Rezept für Zimtschnecken mit Hagelzucker

Zimtschnecken mit Hagelzucker

Wie das duftet! Es gibt wenige Dinge die so himmlisch riechen wie  frisch backende Zimtschnecken mit ihrer Mischung aus Hefe, Butter und Zimt. Der Duft ist beinahe so gut wie der Geschmack und lockt bei uns abwechselnd Frau und Kind in die Küche, die schnuppernd Seufzer der Vorfreude loslassen. Zimtschnecken muss man einfach lieben.

Nun gibt es Rezepte für Zimtschnecken ungefähr so viele wie Schnecken am Meer und wenn man es darauf anlegen würde, könnte man täglich neue Varianten mit leckersten Füllungen backen, verkosten und dabei sicherlich glücklich und kugelrund werden. Mein Favorit sind dabei eindeutig Hefeschnecken mit einer Haselnuss-Füllung. Dafür lasse ich vieles andere stehen und irgendwann findet das dazu passende Rezept sicherlich auch seinen Weg in meinen Blog.

Leckere Zimtschnecken mit Hagelzucker

Heute gibt es jedoch erstmal ein Rezept für klassische Zimtschnecken mit nichts anderem als frischer Hefe, reichlich Butter und viel Zimt und Zucker. Das Rezept für diese Zimtschnecken stammt aus dem Backbuch „Zauberhafte Backideen“ und es ist im Grunde identisch mit meinem Rezept, das ich normalerweise für Zimtschnecken verwende.

Bei meinem eigenen Rezept war ich nur etwas vorsichtiger mit der Menge an Zimt-Zucker, muss aber gestehen das mir das Mischungsverhältnis aus dem Buch besser gefällt. Also bekommt ihr das.

Bei den Zimtschnecken aus dem Buch handelt es sich um kleine Schnecken, die nach dem Backen noch auf einen Holzstock gesteckt werden und damit quasi zu kleinen Zimtschschneckenlollys werden. Oooh, wie süß! Das musste ich natürlich sofort ausprobieren und mein Sohn war auch total begeeistert, als ich ihm den Lolly in die Hand drückte. Bis das Schneckchen vom Stiel direkt in seine Tasse mit Tee plumpste. Dicke, fette Tränen! Doofe Idee, ganz doofe Idee.

Das für die Zimtschnecken der Teig halbiert und zu 2 Rollen gerollt wird, damit sie schön klein werden, hat mir aber gut gefallen. Normalerweise sind Zimtschncken ja ziemliche Riesenoschis und man bekommt gleich ein schlechtes Gewissen, wenn man zur zweiten Schnecke greift. Das passiert bei den kleinen Dingerchen nicht. Da kann man auch mal 3-4 Stück essen und das eigene Gewissen nach dem Motto: „Och, die kleinen Dingerchen machen doch nix!“ austricksen. Sowas mag ich!

Saftige Zimtschnecken

Der Hagelzucker auf den Zimtschnecken ist übrigens eine sehr schöne Idee. Nicht das die Zimtschnecken nicht auch so schön süß genug wären, aber die kleinen Zuckerkörnchen knurpsen so herrlich im Mund. Da kann mann auf keinen Fall darauf verzichten!

Dann mal viel Spaß beim Nachbacken! Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook, Instagram und Twitter.

Bis demnächst mal wieder,

Malte.

Portionen ca. 20 Stück

Zimtschnecken mit Hagelzucker

30 minVorbereitung

20 minKochzeit

50 minGesamtzeit

Save Recipe
Recipe Image

Zutaten

280 g Weizenmehl Typ 550

15 g frische Hefe

125 ml Milch

50 g Butter

50 g Zucker

1 Prise Salz

100 g weiche Butter

100 g Zucker

2 EL Zimt

1 Ei Größe M

1 TL Milch

Hagelzucker

Anzeige

Zubereitung

  1. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und die Milch hinzufügen und lauwarm erhitzen. Vom Herd nehmen und die Hefe, den Zucker und die Prise Salz zufügen und umrühren, bis sie alle Zutaten gelöst und miteinander vermischt haben,
  2. Das Mehl in eine Schüssel sieben und die Flüssigkeit zufügen. Mit der Kuschenmaschine oder per Hand den Teig zu einem glatten Teig kneten und zugedeckt für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. Nach 30 Minuten den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal kurz durchkneten, halbieren und dann jeweils dünn zu einer rechteckigen Fläche ausrollen. Den Teig mit der weichen Butter bestreichen und mit dem Zimtzucker bestreuen. Den Teig von der Längsseite her aufrollen und mit einem scharfen Messer in ca. 2,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen (Abstand lassen) und zugedeckt noch einmal 30 Minuten gehen lassen.
  4. Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Ei und 1 TL Milch miteinander verrühren und die Teigscheiben damit einpinseln und mit dem Hagelzucker bestreuen. Die Zimtschnecken im vorgeheizten Ofen ca. 15 Minuten backen, dann auf einem Kuchengitter lauwarm auskühlen lassen.

Hinweise

Der Hefeteig muss insgesamt 1 Stunde (2 x 30 Minuten) gehen.

7.6.4
212
http://www.malteskitchen.de/zimtschnecken-mit-hagelzucker/

1 Kommentar zu “Zimtschnecken mit Hagelzucker

  1. Was ein tolles Rezept!! Wahnsinn, ich werde diese gleich am Wochenende nachmachen. Klingt super lecker :)) Vielen lieben Dank, Sonja

Gefällt dir mein Rezept oder magst du es gar nicht? Du hast es schon nachgekocht? Dir fehlt eine Zutat oder du hast eine tolle Idee, die gut zu meinem Rezept passt? Dann schreibe mir jetzt und lass uns über leckeres Essen und gutes Kochen plaudern. Ich freue mich darauf.

%d Bloggern gefällt das: