Rezept Weihnachtsplätzchen für Orangen-Mohn-Taler

Weihnachtsplätzchen: Orangen-Mohn-Taler

Wer dieser Tage auf Facebook, Insta und Pinterest unterwegs ist, der bekommt fast stündlich Fotos von allerfeinstem Weihnachtsgebäck angezeigt. Der Countdown für das schönste Fest des Jahres ist definitiv eingeläutet und ich bin gefühlt mal wieder der Letzte auf der Party. Aber jetzt geht es endlich auch hier los und ich haue die Plätzchenrezepte raus! Also eines. Aber ein Gutes. Man kann ja auch mal langsam anfangen und sich dann steigern. 🙂

Selbstverständlich liebe ich Weihnachtsplätzchen über alles, aber wer tut das nicht? Allerdings backe ich sie gar nicht sooo gerne, weil mir das oft zu frickelig ist. Ich bin eben nicht so der filigrane Typ, ist euch vielleicht schon aufgefallen. Verzierungen zum Beispiel, die gehen gar nicht. Ich habe mal ein Lebkuchenmännchen aus Zuckerguss malen wollen, du meine Güte, sah das bemitleidenswert aus. Also ob es unter den Schlitten von Santa Claus geraten ist. Seitdem sind Plätzchen mit Verzierungen raus.

Mürbe Orangen-Mohn-Taler

Ich backe gerne einfache Plätzchen. Ein unkomplizierter Teig der zu einer Rolle geformt wird, von der man dann Scheiben runterschneidet. Fertig. Sowas finde ich gut. Das kann ich. Was auch immer geht sind einfache Teige die dünn ausgerollt werden und aus denen man dann mit Förmchen die Plätzchen aussticht. Der Klassiker! Ausgestochene Plätzchen sehen halt immer schön aus und gehören unbedingt zu Weihnachten dazu. 

Anzeige

Ich arbeite auch nicht gerne mit verschiedenen Füllungen und ich schichte auch nicht gerne. Manchmal mache ich eine Ausnahme, wie bei den äußert beliebten Marzipankissen, aber dann muss sich der Aufwand auch richtig lohnen und man muss mit Killerplätzchen belohnt werden!

In den meisten Fällen machen mich aber schon einfache und unkomplizierte Plätzchen glücklich.

Die Orangen-Mohn-Taler fallen in diese Kategorie und machen kaum Arbeit. Für den sehr geringen Aufwand, den sie verursachen, schmecken sie erstaunlich gut, was an der Kombination aus sehr mürbem Teig, fruchtiger Orange und herbem Mohn liegt. Das harmoniert sehr schön miteinander und die Orangen-Mohn-Taler habe sich bereits zu den Lieblingsplätzchen meines Sohnes gemausert. Zugegeben, der ist mit seinen knapp 3 Jährchen noch nicht so super wählerisch wenn es um Süßigkeiten geht. Aber wenn ich ihm einen Orangen-Mohn-Taler und ein Vanillekipferl hinlege, gewinnt immer der Taler und wird als erstes weggeknabbert. Selbstverständlich wird das Kipferl auch nicht schlecht, eher friert die Hölle ein. 😀

Mürbe Weihnachtsplätzchen mit Orange und Mohn

Falls ihr auch auf eher einfache Plätzchen steht, dann gebt den Talern ruhig mal eine Chance. Die Zubereitung ist wirklich ein Kinderspiel. Nachdem der Teig zubereitet wurde, wird er zu kleinen Kugeln geformt die mit einem Glas oder der Hand flach gedrückt werden. Dann werden sie mit der Zucker-Orangen-Mohn-Mischung bestreut und wandern auch schon in den Ofen. Simple as that.

Das Rezept stammt übrigens aus einer Ausgabe der „SweetDreams“ Zeitschrift, die ich euch auch wärmstens empfehlen kann. Da sind immer wunderbare Rezepte enthalten, die zudem noch grandios fotografiert wurden. Ich mag die Zeitschrift sehr.

Viel Spaß beim Nachbacken! Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook, Instagram und Twitter.

bis demnächst mal wieder,

Malte.

Portionen ca. 60 Stück

Weihnachtsplätzchen: Orangen-Mohn-Taler

45 minVorbereitung

10 minKochzeit

55 minGesamtzeit

Save Recipe
Recipe Image

Zutaten

Teig:

350 g Mehl

1 TL Backpulver

225 g weiche Butter

200 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

1 Eigelb

2 EL Mohn

Abgerieben Schale 1 Bio-Orange

4 EL Orangensaft

1 Prise Salz

Zucker-Orangen-Mohn-Mischung:

100 g Zucker

Abgerieben Schale 1 Bio-Orange

2 EL Mohn

Anzeige

Zubereitung

  1. Den Orangensaft kurz aufkochen, vom Herd nehmen und 100 g Butter unterrühren. Beiseite stellen.
  2. In einer Schüssel die restliche Butter (125 g) und den Zucker mit der Küchenmaschine cremig rühren. Das Eigelb sowie die Orangen-Butter zufügen und für 3 Minuten unterrühren. Das Mehl, Backpulver, den Mohn, Vanillezucker, Orangenschale und 1 Prise Salz zufügen und unterkneten.
  3. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und aus dem Teig kleine Kugeln in der Größe von kleinen Walnüssen formen. Die Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit dem Boden eines Glases oder mit der Hand ca. 0.5 cm dünn flach drücken.
  4. Für die Zucker-Orangen-Mohn Mischung Zucker, Orangenabrieb und Mohn miteinander verrühren und die Mischung über die flach gedrückten Taler streuen. Die Taler im vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten backen.
7.6.4
217
http://www.malteskitchen.de/weihnachtsplaetzchen-orangen-mohn-taler/

0 Kommentare zu “Weihnachtsplätzchen: Orangen-Mohn-Taler

Gefällt dir mein Rezept oder magst du es gar nicht? Du hast es schon nachgekocht? Dir fehlt eine Zutat oder du hast eine tolle Idee, die gut zu meinem Rezept passt? Dann schreibe mir jetzt und lass uns über leckeres Essen und gutes Kochen plaudern. Ich freue mich darauf.

%d Bloggern gefällt das: