Schinken-Käse-Muffins

Die Sonne scheint golden durch das Fenster und ich bereite pfeifend zur Melodie von Colour me in Gold vom großartigen JP Cooper das Frühstück für meine Familie vor. Plötzlich schaut ein kleines Köpfchen um die Ecke, ruftaufgeregt »Papa. backt. Kekse.«, nur um 2 Sekunden später wie der rote Blitz persönlich davon zu flitzen.

Ich schaue meinem kleinen Jungen hinterher, lächle leise in mich hinein und mir wird ganz warm ums Herz. Es lassen sich keine Worte finden die beschreiben könnten, wie sehr dieser kleine Schatz meine Welt rockt!

Superleckere Muffins zum Frühstück

Leider wird er gleich wohl eine kleine Enttäuschung erleben, weil er keine Kekse auf seinem Teller vorfindet wird. Muffins findet er zwar auch ganz großartig, aber nur wenn wir über süße Muffins reden. Heute gibt es jedoch eine herzhafte Variante, Muffins mit Schinken & Käse. Frühstück für Papa! Mit ein paar Würstchen und Speck wäre es sogar ein ausgemachtes Tigerfrühstück, aber heute lasse ich es mal langsam angehen. Später am Tag gibt es noch ein T-Bone und man(n) muss es ja nicht gleich übertreiben.

Muffins vor dem Backen

Die Muffins werden 25 Minuten im Ofen gebacken

Die Schinken & Käse Muffins habe ich vor ewigen Zeiten mal in einer Ausgabe der Essen & Trinken für jeden Tag entdeckt und das Rezept mittlerweile zigfach variiert. Mal gebe ich noch ein paar Frühlingszwiebeln in den Teig, mal etwas kross gebraten Speck. Mal nehme ich nur Weizenmehl, mal kombiniere ich mit Dinkelmehl. Ihr könnt hier wirklich kreativ werden.

Die Schinken-Käse-Muffins nach dem backen

Normalerweise wiege ich die Zutaten bis auf das Mehl auch nicht mehr ab und gebe Schinken und Wurst pi mal Daumen in den Teig. Ein paar Möhren kommen auch immer noch dazu und ein Ei und schon wandern sie in den Ofen. Für euch habe ich heute mal abgewogen, aber ihr könnt gerne die Menge an Käse und Schinken nach Belieben variieren.

Herzhafte Muffins zum Frühstück

Die Muffins schmecken pur schon richtig gut, ist ja auch alles drin was morgens zum Frühstück lecker ist. Käse, Schinken, Ei, das ist perfekt. Ich schneide die noch warmen Muffins gerne in der Mitte durch und bestreiche sie mit ein wenig Butter, das schmeckt wirklich ganz großartig. Also mir! Der kleine Pupsbär hat wie erwartet eher sparsam aus der Windel geschaut, als ich ihm so ein Teil mit den Worten: »Muffins Baby!« auf den Teller legte. In seinen Augen stand ganz klar geschrieben:

»Was? Das sollen Muffins sein? Wo ist die Schokolade, wo die Streusel, wo der Zuckerguss? Wo? Wo? Wo?«

Da machst du nix!

Superleckere Frühstücks-Muffins

Er hat dann auch nur ganz vorsichtig mit den kleinen Hasenzähnchen probiert und setzt bei den Schinken-Käse-Muffins mal lieber aus. Platz lassen, für Kekse und so.

Herzhafte Muffins mit Schinken und Käse zum Frühstück

Bevor jetzt gleich das Rezept folgt, entführe ich euch noch schnell in die Welt von JP Cooper. Augen schließen, Seele öffnen. Ich hoffe, ihr mögt den Song. Ich liebe ihn sehr. 🙂  

Nun wird es aber Zeit für das Rezept. Happy frühstücken!

Portionen 12

Schinken-Käse-Muffins

10 minVorbereitung

25 minKochzeit

35 minGesamtzeit

Save Recipe

Zutaten

125 g Dinkelmehl (Typ 630)

125 g Weizenmehl (Typ 550)

3 TL Backpulver

125 g Käse (Gouda, Cheddar)

125 g Kochschinken

80 g Möhre, fein geraspelt

2 gehäufte EL Schnittlauch, in feine Ringe geschnitten

90 g flüssige Butter,

180 ml Milch

1 Ei (Klasse M)

3/4 TL Salz

1/2 TL Pfeffer

Anzeige

Zubereitung

  1. Eine 12er Muffinform mit Papierförmchen auskleiden und den Backofen auf 180° Ober und Unterhitze vorheizen.
  2. Das Mehl zusammen mit dem Backpulver, Salz und Pfeffer in eine große Schüssel geben und gut vermischen. Die Möhre fein raspeln und den Schinken sowie den Käse in kleine Würfel schneiden. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.
  3. Die Butter auf dem Herd schmelzen und kurz abkühlen lassen. Die Milch und das Ei zur Butter geben und sorgfältig miteinander verrühren.
  4. Den Schinken, Käse, Möhre und Schnittlauch unter das Mehl rühren. Die Buttermilch-Mischung zufügen und alle Zutaten gut miteinander verrühren. Den Teig gleichmäßig in die Förmchen fühlen und im Ofen auf der mittleren Schiene ca. 25 Minuten backen, bis die Muffins eine leichte braune auf der Oberfläche bekommen.
  5. Die Muffins aus dem Ofen nehmen, 2-3 Minuten auskühlen lassen, dann mit der Papierform aus der Form nehmen und noch etwas abkühlen lassen, bis sie sich aus den Papierförmchen lösen lassen.

Hinweise

Anstelle des Dinkelmehls könnt ihr auch Weizenmehl nehmen, 405er anstelle von 550 funktioniert selbstverständlich auch.

http://www.malteskitchen.de/schinken-kaese-muffins/

Bei diesem Rezept verwendete oder empfohlene Kochbücher / Utensilien / Produkte:

Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook, Instagram und Twitter.

Lasst es euch schmecken und bis demnächst mal wieder,

Malte.

7 Kommentare

  1. Boah sehen die gut aus. Die Fotos sind richtig toll geworden und der Song…*gänsehaut*
    Guter Musikgeschmack und danke für die Inspiration. Ich liebe es neue Musik zu entdecken.
    Liebe Grüße,
    Juli

  2. Malte, die Muffins sehen wirklich hervorragend aus – und das sage ich als jemand, der definitiv kein Fan von „salzigen Süßspeisen“ ist. Ich glaube ich hätte wohl ähnlich reagiert wie der kleine „Pupsbär“!

Kommentar verfassen