Monsieur Cuisine getestet plus Gewinnspiel {sponsored}

In den letzten Tagen war ich mal wieder als Produkttester unterwegs und habe mir einen fleißigen Küchenhelfer zur Brust genommen und ausführlich angeschaut. Das gute Stück nennt sich Monsieur Cuisine und ist ein komplettes Allzweckgerät, mit dem man u.a kochen, dünsten, mixen, pürieren kann. Es erinnert in seinen Funktionen sehr stark an den bekannten Thermomix aus dem Hause Vorwerk. Zu kaufen gibt es den Monsieur Cuisine ab dem 05.10 bei Lidl zu einem Preis von 199 €.

Unter vielen Hobbyköchen ist so ein Gerät nicht ganz unumstritten, weil das Kochgefühl dabei häufig vermisst wird. Aber ich schaue es mir wie immer vorurteilsfrei an und gucke mal, ob es in meiner Küche einen Platz dafür gibt und ob es mir nützlich sein kann. Am Ende des Artikels gibt es auch noch etwas ganz Tolles zu gewinnen, also dranbleiben!

Hinweis: Das Gewinnspiel ist beendet. Danke für die großartige Resonanz und vielen Dank an alle, die so fleißig kommentiert haben und ihre Rezeptanregungen hinterlassen haben!

Und so sieht der Monsieur nach dem Auspacken aus, inklusive Mixbehälter und Deckel.

Die Küchenmaschine Monsieur Cuisine im Test

Hier ein Foto vom Zubehör der Monsieur Cuisine, das die beiden Dämpfaufsätze zeigt inklusive Deckel, den Kondensat-Auffangbehälter (der für das Dämpfen benötigt wird), den Kocheinsatz sowie den Spatel. Mitgeliefert wird natürlich auch noch das Messer, der Mixbehälter sowie der Deckel für den Mixbehälter inklusive ein Deckel mit Mess-Skala, für die Öffnung im Deckel des Mixerbehälters.

Das Zubehör der Minsieur Cuisine

Neben der Bedienungsanleitung liegt der Monsieur Cuisine auch ein Kochbuch bei, das mir gerade am Anfang sehr geholfen hat und das neben vielen Basisrezepten auch komplette Gerichte, Kuchen und Desserts beinhaltet. Die Gerichte sind ein wenig altbacken fotografiert, aber man kann sich sehr gut an den Rezepten orientieren und so die Funktionen und Möglichkeiten Schritt für Schritt kennenlernen.

Mitgeliefert werden ein Kochbuch und die Bedienungsanleitung

Genug der Theorie, jetzt geht es direkt ans Kochen und Mixen und mein erster Test sollte ein Pesto werden.

Entschieden habe ich mich für ein Pesto mit getrockneten Tomaten und Macadamias anstelle von Pinienkernen, die ich sonst für mein Pesto Rosso verwenden würde. Zum einen liebe ich Macadamias und zum Anderen kann die Maschine dann auch direkt mal zeigen, wie sie mit den Nüssen zurecht kommt. Sollte ja kein Problem sein.

monsieur-cuisine-pesto-01

Im beiliegenden Kochbuch für die Monsieur Cuisine gibt es u.a auch ein Rezept für ein Tomaten-Pesto und daran habe ich mich auch weitesgehend gehalten und bin den Zubereitungsangaben gefolgt. Die getrockneten Tomaten habe ich in den Mixbehälter gegeben und 15 Sekunden auf Stufe 10 zerkleinert, so wie es im Kochbuch vorgegeben war. Es war das erste Mal, dass ich die Küchenmaschine im Einsatz hatte und ich war von der Power doch überrascht. Da steckt schon einiges dahinter, das sieht und hört man.

Die Tomaten wurden dann auch sehr gut und fein zerkleinert. In eine kleine Schüssel umfüllen und dann geht es weiter mit dem Parmesan und den Macadamia-Nüssen.

monsieur-cuisine-pesto-02

Die Macadamias und den Parmesan habe ich zusammen in den Mixbehalter gegeben und 35 Sekunden auf Stufe 10 zerkleinert. Das Ergebnis war einwandfrei, alles wurde superfein und gleichmäßig zerkleinert.

Die Macadamias wurden super zermixt

Zum Schluss habe ich jetzt noch eine geschälte Knoblauchzehe, die bereits zerkleinerten Tomaten sowie ein paar Basilikumblätter und ausreichend Olivenöl in den Mixbehälter gegeben, ein wenig Salz und Pfeffer zugefügt und das Pesto auf Stufe 6 für 30 Sekunden gemixt. Bei Pesto ist die Konsistenz ja immer auch ein wenig Geschmackssache, ich mag es gröber, meine Frau mag es fein. Für meinen Geschmack war das fertige Pesto dann auch einen Tick zu fein gemixt und beim nächsten Pesto würde ich mit der Mixzeit etwas runter gehen.

Das Pesto wurde sehr fein püriert

Geschmacklich war es sehr gut! Wenn man die Handhabung erst mal heraus hat, geht das auch Ruckzuck von der Hand.

Das fertige Tomaten-Pesto aus der Monsieur Cuisine

Jetzt war ich ja auch gerade so schön im Flow, da habe ich mich direkt noch an ein zweites Pesto gewagt und mein allererstes Pesto mit Rucola hergestellt. Faul wie ich bin, habe ich dieses Mal gleich alle Zutaten in den Mixer gegeben. Den Rucola, die Macadamias und den Parmesan sowie den Knoblauch, das Olivenöl und Salz und Pfeffer. Geht sicher auch, oder?

Das Rucola Pesto war etwas großer püriert.

Dieses Mal habe ich die Zeit etwas kürzer gehalten und auf Stufe 10 für 25 Sekunden zerkleinert. Dadurch war die Konsistenz etwas gröber, was mir gut gefallen hat. Es wäre allerdings besser gewesen, wenn ich den Rucola separat zerkleinert hätte, dann wären sicher auch alle Rucolastiele ordentlich zerkleinert worden. So hatte sich noch der ein oder andere Stiel im Pesto verirrt, was mich (ich mags ja eh gröber) nicht gestört hat, aber meine Frau mag es eben sehr fein.

Geschmacklich hat mich das Pesto aber sehr überzeugt, die nussige Rucolanote kam ganz toll zur Geltung. Das wird es definitiv wieder geben und es ist eine tolle Abwechslung zum Basilikumpesto.

Das fertige Rucola-Pesto aus der Monsieur Cuisine

Das Rucola-Pesto gab es dann übrigens zusammen mit Penne, Kirschtomaten und grünen Bohnen. Ganz, ganz lecker und eine superschnelles Abendessen. Also Pesto ist keine Herausforderung für die Monsieur Cuisine, aber das habe ich auch so erwartet.

Penne mit Rucola-Pesto aus der Monsieur Cuisine

Ein paar Tage später habe ich mich dann an ein Risotto gewagt. Ich bin ein riesiger Risotto-Fan und koche sicher einmal im Monat eine neue Risotto-Variante. Jetzt war ich natürlich auch sehr gespannt, wie das Risotto aus der Monsieur Cuisine schmecken würde. Die Zubereitung ist ja schon ein wenig anders als beim Risotto, welches im Topf oder in der Pfanne zubereitet wird.

Der größte Unterschied ist, dass die Brühe oder der Fond bei der Zubereitung in der Küchenmaschine auf einmal angegossen wird, während bei der herkömmlichen Risotto-Zubereitung die Brühe nach und nach zugefügt wird. Der Rest ist ziemlich identisch.

Zunächst wird der Parmesan in den Mixbehälter gegeben, für 35 Sekunden auf Stufe 10 zerkleinert und in eine Schüssel umgefüllt. Danach werden die Schalotten im Mixbehälter für 8 Sekunden auf Stufe 6 zerkleinert, danach kommt die Butter und das Olivenöl in den Mixbehälter und die Schalottenwürfel werden für 2 Minuten bei 100 Grad auf Stufe 1 gedünstet.

Wein wird angegossen und auf Stufe 2 bei 100 Grad für 15 Sekunden abgelöscht und aufgesogen, bevor der Risottoreis zugefügt wird. Dieser wird jetzt noch für 5 Minuten auf Stufe 1 bei 100 Grad glasig angeschwitzt. Nun kommt die vorab erhitze Brühe in den Mixbehälter und das Risotto darf für 22 Minuten bei 100 Grad auf Stufe 1 (mit geöffneter Deckelöffnung) köcheln. Dabei wird es permanent und automatisch gerührt. Zum Schluss wird der Parmesan und die Kräuter sowie Salz und Pfeffer in den Mixbehälter gegeben und für 5 Sekunden auf Stufe 2 untergerührt. Fertig.

Das Risotto wurde in der Monsieur Cuisine zubereitet.

Zum Risotto habe ich eine leckere Wachtel serviert und noch etwas zartes und in Butter geschwenktes Gemüse angerichtet. Feiner grüner Spargel, Frühlingszwiebeln, ein paar Möhrchen. Herbstlich durch die Wachtel, aber trotzdem noch frisch durch das zarte Gemüse. Das Rezept für das Risotto mit Wachtel und zartem Gemüse findest du übrigens auch noch mal im Detail am Ende dieses Artikels, falls du es einmal nachkochen magst.

Die Wachtel habe ich im Ofen gegart und mit Thymian und Rosmarin gefüllt. Die Kräuter passen sehr gut zur Wachtel.

monsieur-cuisine-risotto-02

So sah das fertiges Gericht am Ende aus!

Wachtel auf Risotto und Frühlingsgemüse

Das Risotto hab ich in diesem Fall mit weniger Flüssigkeit als üblich gegart und etwas fester werden lassen, damit ich es schön im Ring anrichten konnte. Normalerweise ist mein Risotto immer sehr flüssig und bewegt sich auf dem Teller, aber hier wollte ich mal etwas Schickes fürs Auge und gleichzeitig Leckeres anrichten. Und da wäre mir die Wachtel auf meinem eher flüssigen Risotto sicher weggeschwommen. 😀

Wachtel auf Risotto und Frühlingsgemüse

Mir hat es sehr gut geschmeckt und dadurch das ich das Risotto in der Monsieur Cuisine zubereitet habe, konnte ich mich ganz auf die Zubereitung der Wachtel und des Gemüse konzentrieren. Normalerweise rührt man (ich) beim Risotto ja immer mit voller Konzentration. Anbrennen geht beim Risotto gar nicht und ist eine Sünde! Dieses Sorge musste ich mir hier ausnahmsweise mal nicht machen.

Wachtel auf Risotto und Frühlingsgemüse

Es fehlt natürlich das fast meditative Rühren (und das gemütliche Glas Wein trinken), das ich bei der üblichen Risotto Zubereitung so liebe. Dafür kocht sich das Risotto aber auch von alleine und hatte einen sehr schönen Biss, nachdem es fertig gegart war.

Neben dem Mixen und Kochen kann man mit der Monsieur Cuisine natürlich auch dämpfen. Dazu gibt es 2 Dämpfeinsätze, einen Tiefen für zum Beispiel Fisch und einen flachen, für zum Beispiel Gemüse. Das Dämpfen von Gemüse, ich habe Kartoffeln und Brokkoli gedämpft, funktioniert einwandfrei und wirklich kinderleicht. Demnächst werde ich mal ein paar Dim Sum dämpfen, das geht sicher leichter von der Hand als das bisherige Dämpfen im Dampfkorb überm Kochtopf.

Hier mal ein Foto der Monsieur Cuisine mit aufgesetztem Dämpfeinsatz.

Die Monsieur Cuisine mit montiertem Dämpfeinsatz.

Zum Abschluss meines Tests habe ich noch schnell eine Tomatenbutter hergestellt. Schnell bedeutet in diesem Fall knappe 5-6 Minuten. Hier zeigt sich noch mal die Stärke einer solchen Küchenmaschine, weil die Herstellung quasi in einem „Topf“ geschieht, von der Zerkleinerung der Zutaten, über das Andünsten und mixen bzw. verrühren.

Ein paar Zutaten der Tomatenbutter.

Für die Tomatenbutter habe ich zunächst getrocknete Tomaten im Mixbehälter zerkleinert, danach eine geschälte Schalotte und eine Knoblauchzehe zu den Tomaten gegeben und diese ebenfalls zerkleinert. Als nächstes kommt Olivenöl und Tomatenmarkt zu den Zutaten in den Mixbehälter und wird dort 2 Minuten angedünstet.

Sobald das erledigt ist, wird die Butter, der Frischkäse und ein schönes mediterranes Salz zugefügt und die Butter wird noch einmal ein paar Sekunden im Mixbehälter verrührt. Das war es dann auch schon und die Tomatenbutter ist fertig. Ruckzuck und das Ergebnis ist Top. Für solche Aufgaben ist das einfach ideal.

Leckere Tomatenbutter mit der Monsieur Cuisine hergestellt.

Die Einsatzmöglichkeiten sind wirklich vielfältig und ich habe auch schon Kartoffelbrei und Milchreis darin zubereitet Smoothies klappen auch sehr gut und da freue ich mich schon, demnächst ein paar Rezepte auszuprobieren. Man kann die Monsieur Cuisine zur Herstellung von Suppen (Cremesuppen gehen super!) benutzen, Mayonnaisen herstellen oder Aufstriche. Demnächst versuche ich mich vielleicht auch mal an einem Eis, da bin ich sehr gespannt, wie das werden wird. 🙂

Mich hat die Maschine definitiv überzeugt und sie bekommt einen festen Platz in meiner Küche. Ich bin ziemlich sicher das ich Pestos, Aufstriche, Shakes etc. in Zukunft sehr häufig so zubereiten werde und mein Mixer bzw. Blender damit weitestgehend ausgedient hat. Der hat einfach nicht diese Power und ist nicht annähernd so vielseitig einsetzbar.

Das Kochen ersetzt die Monsieur Cuisine bei mir aber nicht, dafür stehe ich zu gerne am Herd, gucke in die Töpfe, höre es blubbern und brutzeln und bin zu sehr Hobbykoch geworden. Aber sie wird mir ein erstklassiger Helfer sein und noch ganz viel Freude machen, weil sie mir tatsächlich bestimmte Aufgaben gut abnehmen und dadurch letztlich auch Zeit einsparen kann. Und da ich fast täglich koche, ist Zeit immer ein wichtiger Faktor in meiner Küche.

Jetzt freue ich mich sehr, dass ich einem meiner Leser bald mit einer brandneuen und originalverpackten Monsieur Cuisine erfreuen darf. Mit wurde freundlicherweise eine weitere Monsieur Cuisine zur Verfügung gestellt, die ich heute hier auf dem Blog verlosen kann. Vielen Dank dafür an Lidl!

Wenn du an der Verlosung teilnehmen möchtest, dann musst du eine gültige Adresse in Deutschland haben, an die ich die Küchenmaschine versenden kann. Zudem solltest du mir unter diesem Beitrag einen kurzen Kommentar hinterlassen und mir mitteilen, was du als Erstes mit der Monsieur Cuisine herstellen würdest. Das interessiert mich nämlich und hat den Vorteil, dass ich mir gleich neue Anregungen holen kann.

Ich werde unter allen Kommentaren per Zufallsgenerator einen Gewinner auslosen. Mit in die Verlosung kommen alle Kommentare, die bis zum 08.10.15 bis 0.00 Uhr geschrieben werden. Ich wünsche jetzt schon mal viel Glück!

Anzeige

Zubereitung • Kräuter-Risotto •

Den Hühnerfond in einen Topf geben und erwärmen. Den Parmesankäse in den Mixbehälter gegeben und für 35 Sekunden auf Stufe 10 zerkleinern, dann in eine Schüssel umfüllen. Die Schalotten in den Mixbehälter geben und für 8 Sekunden auf Stufe 6 zerkleinern, danach die Butter und das Olivenöl zufügen und die Schalottenwürfel für 2 Minuten bei 100 Grad auf Stufe 1 dünsten.

Den Wein in den Mixbehälter gießen und bei 100 Grad auf Stufe 2 15 Sekunden rühren, danach den Risottoreis in den Mixbehälter geben. Den Reis für 5 Minuten auf Stufe 1 bei 100 Grad glasig anschwitzen lassen, danach die zuvor erhitze Brühe zufügen. Den Reis für 22 Minuten bei 100 Grad auf Stufe 1 köcheln lassen, dabei die Deckelöffnung, sprich den Deckel mit der Mess-Skala, entfernen.

Nach 22 Minuten den Parmesan zum Risotto geben sowie etwas Salz und bei Bedarf eine Prise Pfeffer sowie die gehackten Kräuter und das Risotto noch einmal für 5 Sekunden auf Stufe 2 umrühren. Sofort mit Hilfe eines Rings anrichten und mit ein paar getrockneten Tomaten belegen.

Solltest du das Risotto nicht im Ring anrichten wollen, dann braucht du ihn nicht so fest zu garen und kannst anstelle von 500 ml Hühnerfond 800 ml Fond verwenden. Zudem kannst du noch 1 EL Butter an das Risotto geben, zusammen mit dem Parmesan. Dadurch wird es noch schlotziger. 🙂

Rezept Zutaten für 4 Portionen • Zubereitungszeit ca. 35 Minuten

  • 200 g Risottoreis
  • 1 große Schalotte oder 2 kleine
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Olivenöl
  • 80 g Parmesan
  • 500 ml Hühnerfond
  • 120 ml Weißwein
  • 1 EL Kerbel, fein gehackt
  • 1 EL Petersilie, fein gehackt
  • Salz
  • 3-4 getrocknete Tomaten zum Dekorieren

Zubereitung • Wachteln •

Den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die küchenfertigen Wachteln waschen, trocken tupfen und von Innen leicht salzen und pfeffern. Die Butter in einem kleinen Topf zerlassen und die Wachteln mit der zerlassenen Butter einpinseln, bis sie rundherum mit der Butter benetzt sind.

Salzen und pfeffern und die Wachtel mit jeweils 1 Zweig Rosmarin und 1 Zweig Thymian füllen. Die Beine mit Küchengarn zusammenbinden und eine Auflaufform mit der restlichen Butter einfetten. Die Wachteln in die Auflaufform geben und im vorgeheizten Ofen für ca. 30 Minuten garen.

Wenn du magst, kannst du die Wachtel tranchieren und legst sie dann behutsam auf das zuvor im Ring angerichtete Risotto. Du kannst sie aber auch im Ganzen servieren.

Rezept Zutaten für 4 Portionen • Zubereitungszeit ca. 45 Minuten

  • 4 Wachteln a 180 g
  • 4 kleine Zweige Rosmarin
  • 4 kleine Zweige Thymian
  • 4 EL zerlassene Butter
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung • Zartes Gemüse •

Das Gemüse portionieren und in mundgerechte Stücke schneiden. In kochendem Wasser blanchieren, also bissfest garen. Hierbei darauf achten, dass unterschiedliche Gemüsesorten unterschiedlich lange blanchiert werden. Die Möhrchen brauchen etwas länger als zum Beispiel der junge Spargel.

Nach dem blanchieren das Gemüse in Eiswasser abschrecken. Eine Pfanne auf mittlerer Hitze erhitzen und die Butter hinein geben. Das Gemüse kurz durch die Butter schwenken und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse rund um das zuvor angerichtete Risotto verteilt servieren. Wer mag, legt noch ein paar Stücke getrocknete Tomaten zum Gemüse.

Rezept Zutaten für 4 Portionen • Zubereitungszeit ca. 15 Minuten

  • ca. 400 g gemischtes junges Gemüse (grüner Spargel, Frühlingszwiebeln, Bundmöhren etc.)
  • 3-4 EL Butter
  • Salz und Pfeffer

*Sponsored Post: Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Lidl.

626 Kommentare

  1. Manja Jacobi sagt

    Wow!
    Das ist genau der Testbericht gewesen, der mich überzeugt hat: Dieses Maschinchen brauche ich auch!
    Und wenn ich sie dann auch noch geschenkt bekäme 💕
    Ich danke dir für die tollen Rezepte, den super Testen und drücke mir nun fleißig die Däumchen!
    Liebe Grüße
    Manja

    • Andreas sagt

      Hey :happy: Vielen Dank für deinen Bericht!! Jetzt bin ich mehr als davon überzeugt, ich bzw. meine Freundin Hanna und ich brauchen dieses tolle Wundergerät! Wir haben bei meiner Tante schon den Thermomix bewundert, der uns allerdings viel zu teuer ist. Der Monsieur Cuisine ist eine klasse Alternative und es würde mich freuen, ihn als neuen Mitbewohner begrüßen zu dürfen 🙂 …was wir als erstes damit kochen würden? …. …schwierig bei soviel Möglichkeiten…kann er auch alles auf einmal?? 😎 ..liebe Grüße, Andy und Hanna :rocka:

    • julia sagt

      Ich kann nur auf Kommentare antworten, wie es aussieht, möchte aber so gern teilnehmen an der Verlosung. 😉 Ich habe auf genau so einen Bericht gewartet. Und nun hätte ich das Gericht unglaublich gern, um z.B. verschiedene griechische Cremes herzustellen. Mein Favorit ist mit Feige und Mandelstücken, da arbeite ich noch am richtigen Rezept, das wie beim Lieblingsgriechen schmeckt.

    • Birgit Kalender sagt

      Ich bin total überrascht, dass die preiswerte Version so gut abgeschnitten hat. Gibt es einen Haken, der sich vielleicht später bemerkbar macht? Auf jeden Fall würde ich sofort die afrikanische Suppe kochen, und vielleicht frozen Joghurt (möglich??) Eis geht ja auch herzustellen.
      LG Birgit

      • Ein Nachteil scheint es zu sein, dass man damit keine schweren Teige kneten kann, so steht es in der Anleitung. Da habe ich bisher aber keine Erfahrungswerte, da ich noch keine Teige darin verarbeitet habe. Frozen Joghurt sollte gehen, die Maschine kann ja problemlos auch Eis zerkleinern.

        LG
        Malte

        • JadenaO sagt

          Hallo, meine Schwägerin hat sich heute diese super geniale Maschine bei gekauft und wir haben diese natürlich sofort testen müssen!!
          Es gab heute somit schon den im Kochbuch angegebenen Pizzateig! Die Teigmenge reichte für zwei runde Bleche bzw. alternativ für ein Backblech. Alles in den Topf dann 1 Minute!!!!!! Gemixt, aus der Schüssel geholt, einmal durchgeknetet und anschließend 45 Minuten abgedeckt in einer separaten Schüssel gehen lassen und tada – ein toller Pizzateig war fertig! In der Zwischenzeit bereitet man die Sauce laut im MC zu, das dauert dann 30 Minuten! Wir waren anfangs sehr skeptisch, aber wir hatten eine super Pizza zu Mittagdie und sehr positiv überrascht hat!
          Dann gab es noch einen Nusskuchen zum Kaffee und ein Ruck-zuck lecker Apfelkompott!
          Es hat einfach Spaß gemacht mit der MC zu arbeiten, morgen wird fleißig weiter getestet und ausprobiert!
          Ich möchte unbedingt auch eine haben!!! Vielleicht habe ich ja ein bisschen Glück…
          Liebe Grüße
          Jadena

        • annika sagt

          Ich brauche dringend so ein Gerät weil ich im Januar mein erstes Baby bekomme und ich denke damit kann man super babybrei herstellen😊außerdem bin ich ein großer Suppenfan und das hört sich damit alles so viel einfacher an ☺

    • Mareike sagt

      Bei mir würde es als erstes Gericht Milchreis, Milchreis, Milchreis geben und das ohne ständiges Rühren…ein Traum!

  2. Melanie sagt

    Toller Bericht! Das wäre sicher eine tolle Anschaffung für meinen Haushalt und würde mir als berufstätige Mutter sehr entgegenkommen beim Kochen ! Gerade jetzt auch in der kälteren Jahreszeit kann man da sicher leckere und frische Suppen zaubern!
    Danke für den Bericht !

    • Sreffi sagt

      Halloooo,
      Also ist der MC ja doch zu empfehlen ☺
      Würde ihn natürlich super gerne gewinnen!!!
      Als erste würde ich. …so simpel es auch klingen mag…Milchreis machen. ..und Pizza Teig ☺☺☺
      Liebe Grüße von Steffi

  3. Eine tolle und vorallem anschauliche Rezension!
    Ich würde als erstes das Risotto nachkochen und würde mich sehr über einen Gewinn freuen. 🙂

    • Nadine sagt

      Wie schön das es den Thermomix auch in qgünstig gibt.
      Den möchte ich gerne haben.
      Als erstes würde ich einen Hefeteig machen. Vielleicht kann man den ja auch im Gerät bei Wärme schön gehen lassen?
      Ich würde mich sehr freuen wenn ich den gewinnen würde. Danke für diese tolle Verlosung
      Lg Nadine

    • Bianca sagt

      Wenn ich so eine tolle Küchenmaschine hätte, würde ich als erstes einen Toffifee-Likör machen ! …
      … dachte ich bis jetzt. Aber nach dem interessanten Bericht bin ich ganz verunsichert.
      Als erstes ein Risotto testen, ein Pesto oder doch eine leckere Tomatenbutter???

      Am besten ALLES ! Muss ich nur noch eine Reihenfolge festlegen.
      Gut, als erstes würde ich dann doch den Toffifee-Likör machen,
      Der ist sooooo lecker- und das sagt jemand, der eigenlich keinen Alkohol mag…

  4. Johanna sagt

    Das grenzt ja wirklich an Zauberei! Ich bin begeistert! 🙂 Ich werde ein wunderbar- cremiges Gemüsebreichen aus Karotten- Kohlrabi und Kartöffelchen für unseren Kleinen zubereiten- Auf Vorrat und ab ins Gläschen damit.
    Für die Großen zaubere ich eine wunderbare Tomatensuppe (mit vielen frischen Tomaten und einem Häubchen Schalgobers, bestreut mit frischen, gehackten Knoblauchkräutern (Knoblauch, Basilikum, Thymian, und Petersilie).

  5. Kristin Perk sagt

    Guten Morgen 😉
    Ich würde mit dem Monsieur Cuisine direkt die Sansibar Sylt Currysoße ausprobieren. Die ist der Hammer! Und die Soße lässt sich bestimmt ganz einfach in dem schicken Gerät zubereiten. :zwinker:
    Vielleicht habe ich ja Glück und kann es bald ausprobieren! :happy: :wub:

    Liebe Grüße,

    Kristin

  6. Chris sagt

    Sehr toller Test der auf jeden Fall überzeugt.
    Das erste Gericht? Ich denke da an Kartoffeln, Lachsstreifen und eine leckere Soße

  7. Katharina Appelt sagt

    Hallo,
    wow, das ist ein tolles Gewinnspiel! Ich denke ich würde als allererstes Kartoffelpuffer machen! Die essen wir total gerne, aber das Reiben ist nervig! Denke der MC könnte uns da die Sache um einiges erleichtern! 😊🍀

    Der Bericht ist super und die Rezepte klingen mega lecker! 👍

    Liebe Grüße Kati

  8. Andrea H. sagt

    das ist jetzt schon der 2. Testbericht, den ich lese, die Überzeugung reift.

    Ich würde wahrscheinlich zuerst eine Kurbiscreme-Suppe machen, mit Curry und Orangensaft, aber was mich wirklich interessiert ist das Dämpfen und vor allem EIS :happy: .

    Liebe Grüße
    Andrea

  9. Yvonne sagt

    Vielen Dank für den tollen und ausführlichen Testbericht!

    Es klingt ja wirklich so, als wäre Monsieur Cuisine eine Anschaffung, die man dann doch nicht so schnell bereut. Die Entscheidung für den Kauf, ist somit gefallen.
    Über einen Gewinn, würde ich mich natürlich sehr freuen. Ich bin gespannt.

    Gruß Yvonne

    • Man muss das natürlich auch immer in Relation zum Preis sehen, der ja deutlich unter dem Preis des Vorbilds und anderen ähnlichen Maschinen liegt. Ich habe mittlerweile auch mal einen Thermomix ausführlich ausprobieren können und da gibt es natürlich schon noch Unterschiede in der Leistung und Funktionen. Aber das muss bei diesem preislichen Unterschied ja auch so sein, sonst würde etwas gar nicht stimmen.

      Für meine Zwecke ist die Monsiuer Cuisine auf jeden Fall super geeignet und ich benutze sie regelmäßig. 🙂

  10. Martina Gomes sagt

    … Ich habe richtig Lust bekommen, so ein Maschinchen auch mal auszuprobieren. Das wäre eine tolle Bereicherung für meine Küche. Tolle Rezepte 😃

    • Martina Gomes sagt

      Nachtrag… Ich würde gerne Milchreis ohne anbrennen und ständigen Rühren ausprobieren wollen…

  11. Steffi sagt

    Hmmmm, schwere Frage wenn die Maschine so viel kann! Ich würde mich ans Marmelade kochen machen! Jetzt wo es noch so viel leckeres Obst gibt. Habe ein Rezept für eine Feigen-Birnen-Marmelade gesehen…die passt auch gut zu leckerem Käse! Yummy!

  12. sabsi sagt

    Hallo. ….ich wäre auch gluecklich ueber so ein Maschinchen.
    Ich liebe es ständig neue Gerichte zu erproben…und meinen Mann znd und unsere 2kinder freuts bestimmt auch! 😀

  13. Kerstin sagt

    Super Bericht ,
    Da ich schon länger am überlegen bin mir so ein Maschinchen zuzulegen hat der Bericht mich überzeugt!
    Denke sie wäre eine gute Ergänzung zu meiner Actifry 2in 1!
    Bitte mehr von den schönen berichten u Rezepten
    Mit freundlichen Grüßen

  14. Tanja Eckstein sagt

    Ich werde eine leckere Herbstsuppe zaubern. Mit Kartoffeln, Kürbis & Karotten dazu Hackbällchen!

  15. Jennifer sagt

    Was für ein toller und ausführlicher Bericht über den Monsieur Cuisine. Ich befasse mich bereits seit Dezember letzten Jahres damit, denn damals kam der Monsieur zum ersten Mal in die Filialen von Lidl. Leider konnte ich weder online noch in der Filiale einen ergattern, da die Maschine so schnell ausverkauft war. Ich war aber begeistert von den Funktionen und vor allem hat mir der Preis zugesagt. Das teure „Original“ ist mir für eine Küchenmaschine einfach zu teuer, zumal es mir wie Dir geht: ich stehe gerne am Herd und bereite dort Köstlichkeiten zu, so dass die Maschine mich lediglich unterstützen soll. Die Möglichkeiten sind ja tatsächlich vielfältig und ich hab mir schon etliche Rezeptideen rausgesucht, welche ich mit so einem Zaubermaschinchen zubereiten würde. Aus gegebenen Anlass, denn ich bin gerade ordentlich erkältet, würde ich einen selbstemachten Hustensirup herstellen. Aus Zwiebeln, Kandis, Honig und Kräutern. Diese Mischung hat mir meine Mutter früher immer aus kleingeschnittenen Zwiebeln gemacht und die Zubereitung hat immer recht lange gedauert, so dass die ganze Wohnung danach gestunken hat. Mit dem Monsieur Cuisine kann man den Prozess sicher toll abkürzen: zerkleinern, aufkochen, abseihen, fertig! Perfekt einfach und sauber gemacht und man kann sich den Sirup in eine Flasche abfüllen und hat somit immer leckeren und gesunden Hustensaft auf Vorrat.
    Danke für den tollen Bericht und die Möglichkeit diese tolle Maschine bei Dir zu gewinnen.

    Schönen Gruß
    Jennifer

  16. Christin sagt

    Hallo,
    Endlich mal ein Testbericht, der mir weiterhilft.
    Ich würde mich sehr freuen, das Gerät zu gewinnen, und würde mich als erstes an einem schönen Salat probieren. Auf anderen Seiten habe ich schon viele Rezepte dazu gefunden, die mich neugierig machen.
    LG Christin 🙂

  17. Angela Zitzmann sagt

    Ein toller Bericht, der mich endgültig von der Maschine überzeugt hat 🙂
    Als erstes würde ich mich damit wohl an meinen Orangen-Eierlikör wagen um zu sehen ob er damit auch so lecker wird 🙂
    Und jetzt drücke ich mir auch die Daumen 😉

    Liebe Grüße
    Angela

  18. Petra Beuke sagt

    Da bin ich ja heute durch Zufall auf der richtigen Seite gelandet.

    Das ist Schicksal, die Maschine möchte zu mir 😉

    LG
    Petra

  19. Thanie sagt

    Hi,
    vielen Dank für den ausführlichen Bericht.
    Ich war schon mal auf einer Thermomix-Party, aber leider ist der Preis mir zu teuer.
    Monsieur Cuisine könnte eine Alternative sein.

    Fall ich sie dann noch Geschenk bekäme, würde ich mit dem Monsieur Cuisine die weihnachtliche Äpfelmarmelade mit Marzipan, Rosine, Zimt, Nelken usw. kochen und dir selbstverständlich davon ein Glas zukommen lassen. 😉

    LG
    Thanie

  20. Julia Winderling sagt

    ich würde als erstes selbstgemavchtes Nutella mit gerösteten Haselnüssen herstellen

    LG Julia

  21. Kleiber Nicole sagt

    Ein super Bericht der mich persönlich von diesem Gerät überzeugt!
    Ich erwarte in 3 Monaten ein Baby und ich bin mir sicher das es sehr hilfreich ist das Essen zu Pürieren.
    Ich liebe auch Pesto, aber als allererstes würde ich mir ein Erdbeer- Eis selbst machen.

    Ich hoffe ich hab mal etwas Glück und Gewinne :happy: :wub:

    LG
    Nicole K.

  22. Der Testbericht ist ganz klasse und hat mir viele meiner Fragen beantwortet! Danke hierfür!
    Was ich als erstes zubereiten würde? Oh da fallen mir sehr viele leckere Dinge ein, z.B. eine leckere Knoblauchmayo für leckere Steaks, die mein Junior so gerne isst. Und, ganz wichtig, einen Dampfnudelteig, denn Dampfnudeln mit Vanillsosse isst der Junior auch für sein Leben gerne, dazu dann auch noch eine Kartoffelsuppe und der Tag ist gerettet.

    Liebe Grüße

  23. Kim Begemann sagt

    SOLCHE Testberichte möchte man lesen! Mit Bildern, Erklärung, etc.
    Es hat mich sehr erfreut so eine Rezession zu lesen!!!!!!
    Klingt komisch: aber ich würde gerne meine erste Kürbissuppe darin ‚versuche‘ zu zubereiten 😀

    Dennoch drücke ich allen Teilnehmern die Daumen!

  24. Christopher B. sagt

    Interessanter Testbericht. Habe schon öfters von diesen Geräten gehört und würde mich natürlich sehr darüber freuen.

  25. Joanna sagt

    Nach so einem Testbericht habe ich die ganze Zeit gesucht 🙂 ich würde als erstes ein Risotto herstellen, weil ich mich nicht trauen würde dies am Herd in einem Topf zu kochen. Außerdem würde ich ein Sorbet herstellen und einen Hefeteig für einen Hefezopf der Teig gelingt mir leider „normal“ nur selten! Ich würde mich über diese Maschine sehr freuen 😍

  26. Kerstin sagt

    Hallo und DAAAANKE für den ausführlichen Bericht.

    In diversen Weight Watchers Grupppe bei Facebook geht ja das Für und Wieder zu dieser Küchenmaschine gerade in die heißeste Phase. Viele meinen ja, nichts geht über den original TM.

    Schön, das du davon abhalten konntest, den sauteuren TM zu kaufen. Falls ich hier nicht gewinne, werd ich mir den wohl doch von LIDL kaufen.

    Und als erstes mach ich… auf alle Fälle damit Milchreis.

    Ich bin nämlich zu unbegabt dazu, den zu kochen, ohne das er anbrennt. Dazu ist dieser Monsieur Cuisine sicherlich mehr als praktisch.

    • Als ich die Monsieur Cuisine die ersten paar Male benutzt habe, kannte ich den Thermomix auch nur vom Namen her und hatte gar keine Möglichkeit die beiden Maschinen zu vergleichen. Das war auch gut so, da könnte ich dann völlig ohne Vorurteile testen. Mittlerweile habe ich auch mal einen TM ausprobieren können und natürlich gibt es da Unterschiede in der Leistung und in den Funktionen, der Preisunterschied muss ja auch irgendwo herkommen, sonst wäre da etwas grundsätzlichen falsch.

      Für mich ist die Monsieur Cuisine ja wirklich „nur“ ein super Helfer in der Küche und das was ich von ihr brauche, macht sie gut. Wer an den TM gewöhnt ist und im Detail vergleicht, wird wohl auch weiterhin auf ihn schwören. Da muss wieder jeder selbst entscheiden, was er braucht und was ihm wichtig ist und wie viel ihm das auch Wert ist. Das sieht ja eh jeder anders. 🙂

  27. Stefanie Knebler sagt

    Tolle Maschine 🙂
    Ich würde meinem Sohn zuerst ein laktosefreies Eis zaubern. Da es im Handel leider viel zu wenig Auswahl in der Richtung gibt.

  28. Nicole sagt

    Ich war ja immer ein Thermomix Verweigerer,und hab frech behauptet, den kaufen nur die, die nicht kochen können 😉 Ausserdem finde ich es horrend, was der kostet. Es freut mich sehr, zu lesen, dass man dieses Gerät auch als passionierter Koch toll finden kann,und es nur einen Bruchteil des Originalgerätes kostet.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn ich diesen Test selber mal machen und mich davon überzeugen könnte.
    Was ich als erstes machen würde ? “ BROTAUFSTRICH“ :eyebrows:
    Haha, ein Insider..denn jedesmal wenn ich jmd aus meinem Bekanntenkreis gefragt habe, was denn der Thermomix sooooo tolles kann, bekam ich als Antwort : “ Brotaufstriche “ ..
    Meine Antwort war dann: Ihr gebt über 1000 Euro aus, um Brotaufstriche machen zu können ? :biggrin: :biggrin:

  29. Julia sagt

    Ich habe auch schon mit der Monsieur Cuisine aus dem Prospekt geliebäugelt. Habe mich auch schon durch einige Tests gelesen. Deinen Bericht finde ich wirklich super und bin mir sicher. die muss ich haben 😀

    Als erstes würde ich einen Toffifee Aufstrich machen, den meine Mutter immer im TM macht. Yummie 🙂

    LG Julia

  30. T. M. sagt

    Brokkoli -Apfel Rohkost- ein Rezept vom Thermomix (der mir aber zu teuer ist) und natürlich Beikost für meine Kleine. ..
    Ich glaube die Küchenmaschine möchte zu mir …

  31. Vanessa Fischer sagt

    Ich finde das Ding mega… Und ich würde so viel damit machen..Konfitüre in allen Variationen, Suppen, achherje.. ich hab so etwas noch nie gehabt, daher bin ich ratlos, was man damit so zaubern kann…

  32. ute mauel sagt

    Sehr schöner Test. Gut geschrieben u ich bin froh, dass du sie auch als zusätzliches Gerät siehst. Denn richtiges Kochen findet auf dem Herd statt. Zum Bereiten von Saucen, Suppen, Cremes u.s.w toll. Ich würde mich freuen.

  33. Christin sagt

    Uuuuuui, das liest sich super – ich bin zwar regelmäßig im Lidl, aber das Schätzchen ist bisher völlig an mir vorbeigegangen! Aber gut, wenn es sie vorher auch erst 1x gab 😉
    Ich würde als erstes denke ich eine Kürbissuppe machen. Mit Kürbis habe ich noch nie gearbeitet, ist das jetzt peinlich? 🙈 Nun ja, ich bin gespannt 🙂

  34. Eva Treml sagt

    Wo, ich hab die Vorankündigung beim Herrn Lidl schon gesehen und fand die schon irre interessant.
    Ich glaube der Monsieur würde meiner Küche sehr gut stehen. Mal sehen… Wenn ich Glück habe… 🙂

    Der Bericht ist super geschrieben, nun hab ich Hunger…

    LG Eva

  35. Jamila Chater sagt

    Sehr interessant dein Artikel.

    Für mich wäre mein erster Test ganz klar einen marokkanische Harira. Das ist eine Suppe die im Ramadan eigentlich täglich auf den Tisch kommt. Mit diesem Gerät wäre es sicherlich etwas Arbeit weniger. Wer weiß vielleicht habe auch ich mal Glück.

    LG

    Jamila

  36. Bärchen sagt

    Interessanter und auch recht objektiver Bericht dieses Wundergerätes. Mit einem Thermomix habe ich nie geliebäugelt, was aber auch eher dem Preis geschuldet war. Wenn man sich genauer mit den Einsatzmöglichkeiten auseinander setzt, wird man doch neugierig, was sich damit noch so alles kochen bzw. herstellen lassen könnte :rocka:
    Da ich absoluter Risotto-Freak bin, würde ich natürlich zuallererst das Risotto probieren. :eyebrows: Ich mache ab und an gerne ein Parmesan-Kalamari-Risotto, was ich dann auch mit dem Gerät ausprobieren würde. Eben die vielfältigen Arten, zu kochen, dünsten etc. haben in mir den Wunsch geweckt, gleich loszulegen und mich in der Küche auszutoben *lach*

    LG
    Bärchen :ovation:

  37. Jenny sagt

    Da hast du das Gerät ja auf Herz und Nieren getestet. Ich bin begeistert :happy:
    Ich glaube, ich würde mich als erstes an einer leckeren kürbissuppe versuchen.
    Oder einen pumpkinspiced Latte :wub: das dürfte mit dem wundermaschinchen doch um einiges leichter und schneller gehen.

  38. Eine sehr gute, ausführliche Rezension. Vor allem, da du verschiedene Rezepte getestet hast. E wäre toll, wenn das mit dem Gewinn klappen würde. LG Kirsten

  39. Simone Boschan sagt

    Hm… Was würde ich als erstes kochen? An Risotto hab ich mich bisher noch nicht getraut. Aber da ich in die Pfalz immigriert bin, wirds wohl was typisches für den Liebsten. :wub:
    Also wahrscheinlich Schales. Mjam. :wub: :zwinker:

  40. Michaela Herwig sagt

    Ich bin schon länger am überlegen, ob ich so ein Maschinchen brauche – und hab es immer weggeschoben. Aber nach diesem Bericht bin ich jetzt doch überzeugt: Ich BRAUCHE sie :biggrin:
    Super Bericht, tolle Rezepte!
    LG, Michaela

  41. Ein toller Bericht, soooo tolle Fotos …. jetzt hab ich Hunger 😉

    Würde mich sehr über diese tolle Maschine freuen um die hier gezeigten Sachen (vor allem die Pestos) darin auch einfach mal selbst zu machen.
    Einfach mal aufs Glück vertrauen und hoffen 😉
    Danke für die Möglichkeit des Gewinnspiels !

  42. Steffi Kühn sagt

    Oh, da versuche ich doch auch mal mein Glück! Als allererstes würde ich mal schauen, wie gut die Maschine mit meinen Brot Teig Rezepten klar kommt, und danach wäre auch schon ein Eis an der Reihe, bevor ich mich anschließend durch das ganze Rezeptheft koche 🙂

  43. Sarah sagt

    Der Testbericht hat mich echt überzeugt,mit diesem Teil würde ich viele leckere Suppen für meine Familie machen,meine Große Tochter(7) liebt Suppen und würde die am liebsten jeden Tag essen.Aber durch meine 2 Jobs,klappt es zeitlich nicht immer.

  44. Jasmin sagt

    Leckeres Vanilleeis für die Kids! Das wäre toll! Und wenn du am 8.10. auslöst wäre es auch noch pünktlich zum Geburtstag fertig!

  45. Suse sagt

    Die ist ja echt klasse. Ich denke die spart Zeit ohne Ende…

    Aber wiederum ich habe noch nie was gewonnen ..

    Ich würde erstmal vielfältige Brotteige ausprobieren.

  46. Sandra S. sagt

    Huhu Malte,

    danke für deinen tollen Bericht und die erstklassigen Bilder!

    Was ich als erstes machen würde? Ich glaube, zuerst wäre Marmelade dran. Dann ein Smoothie und als nächstes dein leckeres Risotto!

    Jetzt muss ich nur noch gewinnen! :happy:

    LG
    Sandra

  47. Steffi sagt

    Dein Testbericht liest sich super und das Maschinchen scheint eine tolle Alternative für den Thermomix zu sein.
    Zuerst würde ich für mich und meinen Mann ein leckeres Zitronen-Zucchini-Risotto zubereiten. Ich liebe nämlich Risottos genauso wie du!
    Und in Zukunft könnte ich darin Möhrchen-Brei zubereiten für mein Baby, das bald auf die Welt kommt.
    Auch wäre es natürlich klasse, dass sich ein Risotto auch im baldigen Babystress ohne Anbrennen zubereiten lässt 😊!

  48. Tina Sz. sagt

    Lieber Tester,

    ich bin hellauf begeistert über ihren Bericht. Endlich mal etwas aussagekräftiges. Vielen Dank!
    Ich denke ich würde zu erst ein Kartoffelpüree mit Trüffel und Salmi ausprobieren oder eine Kürbiscremesuppe mit Ingwer und Speck. Dann natürlich auch für meine kleine 11 Monate alte Tochter etwas tolles frisches zaubern.

    Liebe Grüße

    Tina Sz.

  49. Käthe sagt

    Ich weiß genau was du meinst, hab eine uralte Küchenmaschine meiner Eltern im Schrank gefunden und liebe diese. Aber die kann nur klein machen und mixen… trotzdem manchmal einfacher für eine faule Köchin wie mich 🙂

  50. Tanja Frommel sagt

    Ein sehr interessanter Bericht. Habe mir die Maschine im Internet auch schon angeschaut, aber durch deinen Praxisbericht ist man noch mehr überzeugt, danke dafür. Mir würde es waaaahnsinnig freuen, dieses Gerät zu gewinnen, da meine Tochter Vegetarierin ist und sehr kalorienbewusst lebt wäre dieses Gerät für ihre Smoothies, Suppen, gedämpftes Gemüse optimal dazu. (Der Thermomix ist mir viel zu teuer)

    Mit freundlichen Grüßen
    Tanja F.

  51. Ulrike sagt

    Wahrscheinlich würde ich mein Glück zunächst mit Milchreis versuchen. Da habe ich nämlich noch keine wirklich gute Alternative zum Rühren auf dem Herd gefunden. Bin aber auch gespannt, wie vielseitig man das Gerät einsetzen kann.

  52. Josi Swienty sagt

    Ein toller Bericht der mich endgültig von der Maschine überzeugt hat und man lust bekommt viele schöne dinge damit zu machen.Ich würde gerne mit der Monsieur Cuisine Brotrezepte machen und tollen likör.
    Ich hoffe ich hab mal etwas Glück und Gewinne diese tolle Maschine

    LG

    Josi .S

  53. Rose sagt

    Super und ausführlicher Bericht, lieber Malte! Die Rezepte werde ich glatt nachkochen 🙂

    Monsiuer Cuisine hätte ich auch gerne als Küchenhilfe für schnelle Saucen, Pesto, Hummus, Avonnaise, Suppen oder meine morgendliche Smoothiebowl 🙂

  54. Elifee sagt

    whooop whoooooop, ich möchte auch mit in den Lostopf… ich liebäugel ja die ganze Zeit schon mit dem Thermomix… und dieser würde mir auch reichen 🙂 Wenn man tatsächlich da drin Eis zubereiten kann, möchte ich Eis zubereiten, ansonsten bin ich im Moment ganz scharf auf selbst gebackenes Brot und Brötchen und Marmeladen gehen damit doch sicherlich auch? ich habe nämlich noch vor 90 Marmeladengläser für meine Hochzeit als Gastgeschenke zu füllen 🙂 :ovation:

  55. Manuela sagt

    Wow, klasse Bericht und ich hätte vermutlich auch direkt ein Pesto getestet, das mag mein Mann aber leider nicht so gerne.

    Da die Finanzen für solch eine Maschine fehlen, ich aber unglaublich gerne koche und aktuell „nur“ eine 20 Jahre alte Küchenmaschine in Retro-Orange (Erbstück von meiner Oma) besitze, wäre so ein Gerät natürlich ein Traum. Ich würde wohl als Erstes ein Pistazieneis zubereiten. Es ist doch so, dass man zwar Pistazien geschält bekommt, jedoch nirgendwo fein gemahlen. Mit Mixer, Mörser etc. habe ich mich schon versucht aber bin gescheitert und ich möchte ungern immer Pistazienpaste verwenden, der bereits viel Zucker und andere Zusatzstoffe beigefügt sind.

    Direkt im Anschluss käme dann aber mit Sicherheit eine Paella dran. Paprika leicht zerkleinern lassen, Zwiebel feiner zerkleinern lassen, Knoblauch ganz fein zerkleinern lassen, den Reis wie beim Risotto verarbeiten, die Meeresfrüchte obendrauf am Dünsten. Toll, jetzt läuft mir schon beim Gedanken daran das Wasser im Munde zusammen.

  56. Tina sagt

    Vielen Dank für den ausführlichen Test und die tollen Rezepte! Eine tolle Alternative zu einem vernünftigen Preis. Freu mich auf weitere Rezepte und Rezensionen!

  57. Sabrina sagt

    Ein mehr als ausführlicher Test!
    Ich würde mich auch sofort an ein Pesto wagen. Meine Familie besteht aus Pasta Abhängigen… 🙂
    Obwohl ne leckere Suppe wahrscheinlich auch nicht lange auf sich warten ließe…

  58. Fechner sagt

    Vielen Dank für Deinen tollen Bericht.

    Eine Frage habe ich jedoch:
    Der Thermomix TM5 ist meiner Meinung nach sehr laut. Wie würdest Du diese Maschine von der Lautstärke her beurteilen?
    Mir ist klar, dass es beim Mahlen grundsätzlich etwas lauter zugeht, aber es würde mich wirklich interessieren wie Du ihn diesbezüglich bewertest.

    Ich liebäugel wie viele andere auch mit so einem schier Alleskönnen.

    Meine ersten Zubereitungen wären wohl leckere Likörchen, um bei einem Schlückchen mit Freunden gemeinsam ein Kürbissüppchen zu zaubern.

    Liebe Grüße aus dem Norden.

    • Ich würde ihn schon auch als laut bezeichnen. Gerade auf der höchsten Stufe macht er schon ordentlich Lärm. Da läuft er zwar immer nur wenige Sekunden, aber das weckt trotzdem Tote auf. :biggrin:

  59. Nadine sagt

    Das klingt richtig toll! Wir mögen gern Alternativen zu Wurst und Käse auf dem Brot, daher würde ich einen leckeren Tomaten-Möhren-Aufstrich machen!

  60. Barbara sagt

    Ui ui ui…ich würde mir das eine oder andere Likörchen zaubern… und dazu vielleicht noch ein leckeres Schokomousse! Dann würde ich noch meine ganzen Mädels einladen und wir würden uns nen fröhlichen Abend machen! Haben dann ja viel Zeit wenn der Herr Küche (Monsieur Cuisine) die Arbeit für uns erledigt! Ist dann quasi der Herr der Küche! 😉

  61. Im Moment habe ich große Lust Kastanien und diverse Pilze zu verwenden. Sollte ich die Maschine gewinnen, werde ich mir etwas einfallen lassen, um sie dafür zum ersten Mal einzusetzen. Eventuell ein Kastanien-Pfifferling Risotto…

  62. Bianca sagt

    Vielen Dank für den super Bericht; da ich schon länger am Überlegen war, ob ich mir diese Maschine zulege, hat er mir sehr geholfen. Noch besser wäre es natürlich, wenn ich hier direkt Glück hätte 🙂
    Leider bekomme ich Nudeln mit Tomatensoße nicht soooo lecker hin, dass sie meine Jungs überzeugen würde. So gibts für die meist nackiche Nudeln… mit der Maschine wäre das sicherlich ein Klacks – mein erster Test wäre also eine superduper Tomatensoß´ 😀 und für mich Grüne Smoothies.

  63. Monja Schneider sagt

    Sehr schöner Produkttest, allerdings hätte mich ein direkter Vergleich zum Thermomix noch interessiert. Ist diese Maschine eine günstige Alternative dafür?
    Ich hatte nämlich in letzter Zeit über die Anschaffung eines TM nachgedacht, vor allem weil Nachwuchs ansteht und ich denke, dass so ein Gerät ein guter Küchenhelfer dafür ist. Vor allem, wenn das Brei-Alter ansteht. Wenn das Lidl-Gerät vergleichbar ist, lohnt sich das ja auf jeden Fall!

    • Leider besitze ich keinen Thermomix und habe zuvor auch noch nicht mit einem gearbeitet, insofern ist mir so ein Vergleich leider nicht möglich. Vor ein paar Tagen habe ich mal einen TM in Aktion gesehen, bei einer Freundin und mein Eindruck ist der, dass der TM mehr Leistung und mehr Funktionen hat. Das muss aber auch so sein, irgendwo muss der Unterschied im Preis ja herkommen.

      Ob der Monsieur Cuisine wirklich eine Alternative ist, kann ich aber natürlich nicht sagen, da ich ja nicht weiß was der Thermomix im Vergleich kann. Ich kann nur sagen das ich mit dem Monsieur Cuisine zufrieden bin und das er für meine Ansprüche wirklich ausreicht. Das was ich mit der Maschine machen möchte, macht sie wirklich gut.

  64. Selina sagt

    Wow. ..
    Ein super Testbericht, der mich wirklich überzeugt hat.
    Ich spiele schon seit längerem mit dem Gedanken mir einen thermomix oder einen kitchen aid zuzulegen. ..allerdings findet meine bessere Hälfte den Gedanken garnicht so toll.
    Aber es heißt ja Geschenke darf man nicht zurück geben 😅

    Hm was würde ich wohl als erstes machen?
    Dips passend zur Einweihungsparty unsere neuen Wohnung.
    Und natürlich etwas für meinen bessere häfte,damit die 2 auxh Freunde werden 😁😀😃

    Also ich würde mich wirklich sehr freuen.

  65. Jacqueline sagt

    Super Testbericht. Vielen Dank dafür

    Da ich ein totaler Suppenkasper bin würde ich als erstes meine geliebte Möhrensuppe mit Ingwer kochen und danach würde ich mich wahrscheinlich an einem leckeren Dessert versuchen.
    Liebe Grüße und weiter so

  66. Sabine sagt

    Wow…sehr schöner Testbericht. Vielen dank dafür, nicht jeder nimmt sich soviel zeit um das ganze auch noch so ausführlich zu beschreiben.

    Meine ersten Rezepte wären definitiv verschiedene breisorten, da wir im august ein Baby bekommen haben und demnächst die breizeit anfangen wird.
    Desweieteren lieben wir Saucen und dips. Das wäre dann mein nächster Punkt. 😉

  67. Julia sagt

    Hey Malte, wie immer klasse geschrieben. Jetzt bin ich auch mal von solchen Helfern überzeugt, davor dachte ich immer dass das ja hauptsächlich Klimbim und gar nicht notwendig ist. Aber ohne Spülmaschine reizt mich das doch sehr…
    Als erstes würde ich wahrscheinlich eine Kürbissuppe zubereiten, einfach weil ich die total gerne mag & sie gerade Jahreszeitlich so gut passt. Dann noch Steinpilzrisotto & endlich mal was dünsten… Hey :happy:

  68. Verena sagt

    Vielen Dank für den Testbericht! Ich bin sehr interessiert an dem Monsieur Cuisine und würde ihn super gerne mal ausprobieren. Ich backe sehr viel und würde vermutlich als erstes einen Kuchenteig zubereiten.

    Viele Grüße
    Verena

  69. Auch wir erwarten ein Baby. Ich würde damit viel Brei und Suppe vorkochen. 🙂

    Liebe Grüße aus Leipzig,
    Jessi

  70. Jasmin Christensen sagt

    Pesto und Tomatenbutter für einen italienischen Abend „im echten Norden“

  71. Sole Gallardo sagt

    Hallo Malte,
    vielen herzlichen Dank für deinen anschaulichen Testbericht! Da sieht ja alles seeeehr lecker aus!
    Als allererstes würde ich mir mein eigenes Suppengewürz / Paste herstellen! Die Basis vieler meiner Gerichte. Wird verwendet wie Brühe. Sehr lecker, im Kühlschrank haltbar und Du weißt was drin ist! Im Moment macht mir meine Freundin diese Paste immer …. aber vielleicht habe ich ja in Deinem Gewinnspiel Glück! Schick mir eine E-Mail wenn Du Interesse an dieses Rezept hast! Sonnigste Grüße … Sole.

  72. Sonja sagt

    Toller Bericht bekommt man gleich Lust darauf das selber zu testen und zu essen.
    Als erstes würde ich eine Kartoffelsuppe machen daß mögen meine Kinder obwohl sie schon fast alle Erwachsen sind. Danach das mit dem Dampfeinsatz probieren. Für meine Hexenküche mit all den leckeren Likören und verschiedenenen Marmelade wäre es eine Erleichterung.
    Wünsche Dir viel Freude damit und finde die Verlosung toll. Mach weiter so dein Blog ist toll.

  73. Joachim sagt

    Sehr guter Testbericht. Tolle Bilder.
    Was würde ich als ertses machen? Ich kenne da ein supert Rezept für Burgerbuns aus dem Thermomix und wollte das schon immer mal ausprobieren,

  74. War ja ziemlich überrascht, ein quasi Thermomix-Double im Lidl-Blättchen zu finden… Und ich gehöre ja zu den Leuten, die sagen, sie brauchen so ein Gerät nicht, weil damit die ganze Kreativität flöten geht, ich kochen *kann* und es super gerne tue. Ganz abgesehen vom Preis. Für mich ist kochen tatsächlich Entspannung und Leidenschaft – wie Du schon sagst, das meditative Rühren und das Glas Wein dazu 😉 das liebe ich!
    Nichtsdestotrotz bin ich aber insgeheim auch neugierig, weil ja doch alle durchweg so begeistert davon sind und es so viel Zeit sparen soll… gerade für das abendliche Kochen, wenn man spät nach Hause kommt, da will man ja doch nicht ewig in der Küche stehen… ich geb’s ja zu, ich will einfach wissen, was da dran ist. Deshalb fand ich Deinen Artikel dazu auch sehr interessant.
    Spontan denke ich ja derzeit schon an die Weihnachtsbäckerei: Unzählige Keksteige und Cupcakes… oder auch ne schöne Suppe, mit Kürbis oder Kartoffel… in nur einem Gerät kochen und pürieren… (ja, das klingt schon toll!) oder einen ganzen Braten in dem Ding machen? Ok, da bin ich echt noch skeptisch… 😉 aber die Herausforderung nähme ich an!
    Viele Grüße aus Köln
    Verena

    • Einen klassischen Braten würde ich wahrscheinlich nicht im Monsieur Cuisine machen, ganz einfach weil man in der Maschine ja nicht anbraten kann. Da rauche ich also auf jeden Fall noch einen extra Bräter oder Pfanne, um den Braten Farbe zu verpassen. Und wenn ich schon einmal den Bräter auf dem Herd habe, dann kann ich auch gleich Gemüse und Fonds zugeben und den Bratensatz auch nutzen. Ich weiß aber, dass viele in solchen Küchengeräten auch solche Dinge zubereiten.

      Dafür gehen Suppen echt super. Vom Kleinschnippeln, bis zum Garen und Pürieren passiert alles in einem Topf und auch relativ flott. Allerdings und das ist wiederum ein Nachteil, nicht in großen Mengen. Maximal 2 Liter Flüssigkeit.

  75. Pulst sagt

    Ich würde als erstes versuchen, mediterranes Püree damit herzustellen.
    Mein Balkongarten muss langsam abgeerntet werden. In das Püree kommen ganz viel frische mediterrane Kräuter, sowie getrocknete Tomaten, Oliven u. A. frische Zutaten. Dann wird es mit einer ganz bestimmten Menge Meersalz vermischt und so haltbar gemacht.. 😊
    Etwas davon zu meinem Zitronen Hähnchen oder in die Bolognese Soße.. köstlich.. 👍😃

    Danke für den ausführlichen Test der wieder gezeigt hat, dass man nicht hunderte Euros für so ein Maschinchchen ausgeben muss.

    Liebe Grüße aus der ältesten Stadt Sachsen-Anhalts

  76. Nina sagt

    Vielen Dank für den tollen Testbericht…

    bei uns würde als erstes ne Kürbissuppe getestet werden… und dann würden wir viele unterschiedliche Pesto testen…

  77. Cathrin sagt

    Wow cooler Bericht! Beim Suppe Kochen würde mich der Zeitfaktor interessieren, da man da mit demSchnellkochtopf rasch verföhnt ist. Ich würde wohl als erstes ein schönes eis ausprobieren! Auf salty caramel habe ich schon lange lust!

  78. Conny sagt

    Auf leeren Magen Deine Seite zu besuchen ist immer sehr gefährlich 😀 und endet meistens damit, dass ich am Abend alles ausprobieren muss, was ich gelesen habe.
    ( Ob zur Freude oder zum Leidwesen meines Freundes )
    Ich hätte nie gedacht, dass man diese Maschine so vielfällig einsetzten kann :sabber:
    So…ich scrolle wieder hoch und überlege was ich heute Abend essen möchte.

    Liebe Grüße
    Conny

  79. Wow, das nenne ich mal einen richtig gut geschriebenen und praxisorientierten Testbericht eines solchen Geräts! 🙂 Normalerweise werden die ja grösstenteils eher ziemlich allgemein verfasst und in erster Linie die technischen Möglichkeiten hervorgehoben. Da liest sich dein „fehlendes Glas Wein zum Risotto rühren“ doch gleich viel entspannter… 😉

    Das wäre definitiv eine tolle Sache für die tolle Küche in meiner schönen, neuen Wohnung, in welche ich anfangs September einziehen durfte. Die Maschine werde ich mir aber auf jeden Fall auch mal persönlich etwas genauer ansehen. Auch dann, wenn mir das Glück nicht hold sein sollte.

  80. Andrea sagt

    Hallo Malte,
    der Bericht ist Weltklasse. Danke dafür. Jetzt verstehe ich den ganzen Kram dahinter endlich mal 🙂
    Habe selber einen Wasserkocher mit Pürrierstab von Phlillips, den ich nur wärmstens auch für grüne Smoothies empfehlen kann, aber dieses Gerät fehlt mir noch in der Küche!
    Danke für den Bericht!
    Nur eine Frage noch: mit welcher Kamera fotografierst du? Die Fotos sind immer so guuut!

    Lg

    • Hallo Andrea,

      Dankeschön! Ich freue mich, dass dir der Bericht gefällt. Dieses Mal wollte ich extra ausführlich sein, weil ich mit einer Küchenmaschine dieser Art auch überhaupt keine Erfahrungen hatte und mir die Funktionsweise auch nie so richtig vorstellen konnte. Ich dachte mir schon, dass ich damit bestimmt nicht alleine bin und das es ganz Interessant sein wird, wenn man das mal ein bisschen genauer vorstellen kann.

      Ich fotografiere mit der Canon EOS 1100D. 🙂

  81. manuela sagt

    Ich würde so gern einen gewinnen und ein risotto und/oder pesto und vieles mehr damit herstellen.
    Drücke mir mal selbst die daumen. … ganz ganz fest

  82. Berit sagt

    Hallo, danke die deinen Bericht. Ich würde mich als erstes an babybrei versuchen. Unsere Tochter kommt langsam ins Beikostalter und da wäre der Dampfaufsatz natürlich super💚
    Also hoffe ich auf mein Glück✌
    Gruß
    Berit

    • Babybrei geht wirklich gut damit, da spreche ich aus Erfahrung. 🙂 Wenn du das Gemüse dämpfen willst und nicht kochen, dann brauchst du einen Handgriff mehr und musst das gedämpfte Gemüse nach dem Dämpfen umpacken. Bei gekochtem Gemüse geht alles in einem „Topf“.

  83. Rebecca Lüken sagt

    Wow jetzt hab ich noch mehr Lust die Maschine zu haben 😎 ich würde meinen Kindern da gern jeden Tag was leckeres drin machen. Da würde ich mich auch an Risotto trauen für die kleinen. :ovation: :wub:

  84. Vanessa Bold sagt

    Ein super-toller Bericht!
    Vor allem der Zerkleinerer hat es mir angetan. Damit würde ich für Grillabende Kräuterbutter, sowie Dips herstellen.
    Außerdem würde ich mit einer Freundin ein Battle austragen – sie besitzt den Thermomix 😉

    • Kräuterbutter geht super damit. Deine Freundin würde wahrscheinlich einen Tick schneller sein, aber du machst es leckererer. :biggrin:

  85. Susanne Warning sagt

    Das ist ein toller informativer Test. Die Rezepte machen Lust auf mehr. Mich interessieren auch die Technischen Daten. Z.B. die Temperatur , Füllmenge etc.
    Sonst wirklich super!

  86. Yvonne sagt

    Super, vielen Dank für den super ausführlichen Bericht. :] ich würde als erstes eine leckere Suppe zubereiten – ggf. eine Käse-Lauch-Suppe oder einen leckeren Pizzateig. :wub:

    Ich wünsche noch einen schönen Tag & würde mich SEHR über den MC freuen!

  87. Bianca Stern sagt

    Ein sehr schöner und ausführlicher Bericht.
    Ich denke darüber nach mir den Monsieur zuzulegen. Ich werde im November das erste Mal Mama und mache mir tatsächlich einige Gedanken darüber, wie das mit dem Kochen wohl in Zukunft wird.
    Außerdem kann ich mir gut vorstellen, zukünftig damit Babybrei selbst zu machen. Das Prinzip der im Handel erhältlichen Geräte ist ja identisch, nur das der Monsieur noch mehr kann.
    Vielen Dank für deinen Bericht und weiterhin viel Spaß 😉

  88. Stephanie sagt

    Der Testbericht überrascht mich ehrlich gesagt als Thermomix-Besitzerin.
    Aber es freut mich, dass es auch ein Gerät in einer etwas günstigeren Preisklasse einiges bieten kann. Und genau deswegen würde ich ihn gerne gewinnen – nämlich für meine kleine Schwester.
    Sie kann noch nicht viel kochen und weiß sich oft nicht zu helfen und da wäre solch ein Gerät mehr als hilfreich. Zumal mein Schwesterchen dringend zunehmen muss! Würde mich wirklich freuenm wenn ich ihr den schenken dürfte!

  89. Sindy sagt

    Huhu😀

    Ich liebe deine Rezepte😍 Das wollte ich dir schon lange mal sagen..
    Wenn ich die Maschine gewinnen würde, würde ich als erstes ein leckeres Pesto zubereiten und danach leckere Suppen, gerade jetzt wenn es draußen kälter wird

    Mach weiter so, liebe Grüße Sindy

  90. Caroline Wagner sagt

    Toller Bericht!! Mal kein Bericht der nur darauf abzieht was der MC im Vergleich zum Thermomix nicht kann sondern wirklich das rausgestellt, was er kann. Ich bin großer Fan der Maschine und habe diese letztes Jahr schon bei Lidl gekauft. Im Falle des Gewinns würde ich diese gerne meiner Mama schenken. Sie liebt das Backen und es würde ihr die Arbeit sehr erleichtern! ❤

  91. Jenny sagt

    Toller Bericht, vielen Dank dafür!

    Ich war bisher immer sehr skeptisch, was solche Küchenmaschinen angeht, aber dieser test hat mih sehr neugierig gemacht. Richtig toll wäre noch ein Vergleich mit der Maschine, die Aldi nächste Woche im Angebot hat.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn ich diese Bereicherung für meine Küche gewinnen würde, denn als alleinerziehende Mutter eines Kleinkinds, versucht man Zeit so effizient wie möglich zu nutzen.

  92. Petra Müller sagt

    Ich würde gerne einen schönen Käse Mandarinen kuchen backen. Die testung finde ich sehr gelungen.

  93. Jessy sagt

    Lieber Malte,

    da hast du dir aber mal ordentlich Zeit genommen und einen sehr ausführlichen und hilfreichen Test durchgeführt und ihn für uns schriftlich und fotografisch aufgearbeitet! Ich finde deine Bilder so ansprechend, dass mein Magen direkt angefangen hat zu knurren… 😛

    Ich hab bereits im lidl-Prospekt deine Meinung gelesen und mich auf den entsprechenden Post gefreut. So kann ich mir ein gutes Bild davon machen, ob das Gerätchen auch so toll ist, wie ich es mir vorstelle und an den überteuren großen Bruder von Vorwerk ran kommt. Den hat sich nämlich meine Mutter gegönnt und ich nutze ihn häufig für Smoothies und bin ganz zufrieden, auch mit den Wiege- und Dampfgarfunktionen. Leider habe ich als Studentin nicht das nötige Kleingeld für eben diesen und suche daher nach einer günstigen aber GUTEN Alternative.

    Diese zeigst du mir gerade! 🙂 Danke dafür!

    Wie meine Mitstreiterin Jennifer schon angemerkt hatte, war das Gerät beim letzten Mal so schnell vergriffen, dass auch ab nächster Woche die Chancen sehr gering sein werden, dass alle Vorwerk-Verweigerer mit dem Monsieur Cuisine unter dem Arm glücklich von Lidl nach Hause gehen. Auf das Erbstück von Mutti möchte ich nicht warten, daher wäre ich äußerst glücklich, wenn ich in meiner neuen kleinen Wohnung in Münster einen gewonnen Helfer in meiner Küche begrüßen dürfte! Würde auch das stark gerupfte Portemonnaie entlasten! 😛

    Nochmals Danke und herzliche Grüße!

  94. Hallo Malte,

    auch ich hätte dafür Verwendung. So könnte ich vieles einfach zubereiten, denn schneiden ist aufgrund meiner MS oft echt gefährlich. Als erstes würde ich eine Bolonese für meine Tochter machen. Das mit dem Risotto wäre auch eine gute Idee. So, allen viel Glück und dem Gewinner viel Spass beim kochen. Gruss Frank

  95. Mareike sagt

    Hach ich liebäugel ja schon länger mit solch einem Küchenwunder seit meine Freundin mich mit ihrem *hust* TM angefixt hat. Aber woher nehmen, wenn nicht stehlen :biggrin: Gehörte ich doch vorher auch zur Fraktion: die Leute haben wohl zuviel Geld und kein Händchen zum Kochen. Upps *entschuldigung*
    Weit gefehlt. Ich wurde inzw. mehrfach Zeugin, wie schnell ganze Gerichte gezaubert sind. Was? In den 5min. , die du gerade in der Küche verbracht hast, hast du Nudeln mit Käsesauce/Gemüsecouscous gekocht? Was zur Hölle :blink: :biggrin: . Was in 30 Sek. einen Brokkoli-Salat kreiieren? „Klar: man schmeißt ja alle Zutaten nur in die Maschine :biggrin: „. Da war es um mich geschehen :blush

    Als Mami von inzw. 2 Kindern wäre es natürlich auch das perfekte Küchenhelferlein. Babylein kriegt seine Breie auf Vorrat. UND: Nie mehr angebrannte Töpfe, wenn es mal wieder stressig ist :idee: :biggrin: :biggrin:
    Tolle Gerichte zaubern und dazu mehr Familyzeit. Das ist doch super.
    Ich würde kreiieren: klassische Stutenbrötchen ohne hefigen Beigeschmack, weil Teig-Geh-Temperatur regulierbar, verschiedene Brotaufstriche- passend zum Stutenbrötchen und zur Herbst/Winterzeit -gut zum Verschenken (Kirsch-Amaretto-Marmelade , Apfel-Marzipan-Aufstrich) und leckere indische Currys.

    Dann versuche ich mal unser Glück 😉

  96. Reckner Gabi sagt

    Hallo Malte das Teil ist ja Super eine Thermomix für den kleinen Geldbeutel.So was fehlt mir noch, in meiner Kitchen.
    Würde gleich verschiedene Dinge ausprobieren in der Herbstzeit gibt es viel Obst zu verarbeiten wie zum Beispiel meinen :
    Rotwein Zwetschgen Kompott, Pflaumenmarmelade mit Rotwein, Pflaumenmus, Kürbissuppe mit Koriander Pesto, Zwetschgenlikör oder meinen Whiskey- Honig- Senf.
    Ich hätte bestimmt meinen Spaß mit der Monsieur Cuisine.
    Ich finde auch sie hat so einen edelen Namen. Na vielleicht ist ja die Glücksgöttin Fortuna mit mir :zwinker:

  97. marjunka sagt

    Malte, Danke dir für den Betrag. Die Werbung habe ich schon gesehen, zwar werde ich weder Thermomix noch das Gerät nicht kaufen. Aber es hat mich doch interessiert.
    Im MC werde ich als erstes deine Tomatenbutter ausprobieren.

  98. das Ding ist der Hammer für den Preis..
    Ich bin seit Jahren an dem Thermomix… aber er war mir einfach zu teuer……
    Voila…. cest ca…. :happy: :happy: :wub:

  99. Benjamin sagt

    Wow, tolles Teil.

    Da meine Frau und ich gesundheitlich einiges an Gewicht verlieren müssen, würde ich vor allem viel Gemüse dünsten und mich auch zum ersten mal eine Kürbissuppe wagen.

    Vielen Dank für diesen Test.

  100. Corinna Crause sagt

    vielen Dank für diesen super ausführlichen Bericht jetzt weiß ich, dass es der günstigere auch tut. Vielen Dank für die Mühe und die tollen Rezepte. VG Corinna

  101. Oh die hätte ich gerne. Bei 3 Kindern würden mir glaube ich gaaanz viele Dinge einfallen, die ich darin ausprobieren würde.
    Jeden Tag wahrscheinlich ein leckeres Eis (Himbeeren gefroren, vorher Zucker kleingemacht und Naturjoghurt dazu), Smoothie, lecker Reis, Curry-Hackbällchen

    ich drück mir die Daumen!!!

  102. Helga Langer sagt

    Ich esse für mein Leben gerne Stampftöpfe. Die würde ich als erstes ausprobieren und natürlich Eis,in allen Variationen.

  103. Sabrina sagt

    Ich wuerde Speckknödel damit mal ausprobieren und auch so wuerde ichh bestimmt viel damit machen für meine Kinder und Familie. Würde mich freuen wenn ich auch mal etwas gewinnen würde :wub:

  104. Petra Großmann sagt

    Danke für deine Rezession. Genau wie Du koche ich lieber in Töpfen und trinke dabei gerne ein Glas Wein :zwinker:
    Wenn die Monsieur Cuisine es schafft gutes Hackfleisch oder Wurstmassen herzustellen, dann darf sie gerne bei mir einziehen.

    Lieben Gruß
    aus dem grünen Pott (Essen/NRW)
    Petra

  105. Alina sagt

    Hallo Malte,
    ich weiß nicht ob das was für dich und deine Freundin ist, aber ich würde mit dem Maschinchen vorallem die Beikostbreie für meine kleine Emilia zubereiten! Dafür eignet sich der Dämpfaufsatz besonders gut!! 😊
    Viele Grüße

  106. Aikon sagt

    Das Gerät interessiert mich doch arg, einen neuen Blender bräuchte ich nämlich auch, aber mit dem Maschinchen könnte ich dann auch den hier heißgeliebten Milchreis und Grießbrei einfach zubereiten.
    Und Paella. Und vielleicht gelingt mir dann auch mal endlich die Mayonaise richtig. Und soviele Cremesuppen und Soßen wären einfacher herzustellen. Hach, da ich vermutlich kein Glück habe muß ich die Anschaffung dann doch mal ernsthaft überdenken.

  107. Angela sagt

    Hallo,
    erstmal ein Kompliment für den tollen Bericht! Gefällt mir sehr gut.
    Ich würde wahrscheinlich zuerst Milchreis kochen, weil der mir sonst im Topf häufig anbrennt :angry: und ja auch etwas Zeit ok Anspruch nimmt. Und dann würde ich als keine Herausforderung ab das Gerät ein fettes Eis/ Sorbet aus TK Erdbeeren, etwas Zucker und Eischnee ausprobieren, dass habe ich mal auf einer Thermomix Vorführung gesehen 😛

  108. Verena sagt

    Das Gerät hört sich sehr vielversprechend an und die Gerichte sehr lecker! 😉 Ich würde sehr gerne eine Frozen Magarita darin zaubern. Yummi! 😛

  109. Gabriele Gu sagt

    Also ich würde zuerst damit eine deftige Erbsensuppe machen, ich liebe diese Suppe danach ein lecker Eis für meine Tochter. und danach würde ich meine andere Küchenmaschine meinen Schwiegersohn schenken.
    Finde diesen Zauberpott einfach nur Klasse. :happy: :wub:

  110. Annette sagt

    Ich habe Hunger bekommen…..und die Fotos machen Hunger auf mehr. Sehr schöner Bericht, macht Laune auf mehr vom Autor….

  111. vielen lieben Dank für den tollen Bericht Malte 🙂 ich koche auch einfach zu gerne selbst um alles von einer Maschine machen zu lassen. Deswegen würde ich auch das Geld für einen TM nicht ausgeben 😉
    Allerdings sind so kleine Hilfen, gerade eben wenn Risotto als Beilage und nicht als Hauptgericht serviert wird, für Pestos und Aufstriche super hilfreich. Deswegen Versuche ich auch gerne mein Glück bei deinem Gewinnspiel 🙂
    Was ich als erstes machen würde? Eine Maronensuppe und als ultimativer Härtetest einen grünen Smoothie 🙂 mein Mixer scheitert leider immer am grünen Blattgemüse.
    Liebe Grüße
    Miri

  112. Nicole Otto sagt

    Erstmal möchte ich erwähnen dass ich den Bericht total klasse finde. Und je mehr ich ihn gelesen habe, desto mehr ärgere ich mich über meinen fehlkauf. Egal was für Soßen oder Nachspeisen ich herstelle, alles wird zu dünn oder brennt an. Mittlerweile brate ich weiterhin das Fleisch in der Pfanne an.
    Ich gebe mich mit dem Teil zufrieden, würde mich aber über eine bessere Alternative freuen.
    Als erstes würde ich einen kinderschokoladenschnaps machen, danach das Spaghettieis Dessert und die pfirsich-frischķàse Sauce zum putenfleisch was mit preiselbeeren und Käse über backen wird. Achso und ganz wichtig die milchbrötchen und das dinkelbrot.
    Solltest du Interesse an den Rezepten außerhalb des gewinnspiels haben, kannst du dich gerne melden.

  113. Karin kemper sagt

    Ein super bericht vielen dank dafür ich schaue schon seit langer zeit nach solch einer maschine leider ist es nicht machbar die zu kaufen. Aber wenn ich sie hätte würd ich als 1. Marmelade mit meiner kleinen tochter machen . Glaube das das gerät bei mir im ständigen einsatz denn ich habe schon din paar tolle dinge im netz gesehen und dchnelles kochen liebe ich

  114. Jana sagt

    Wow! Das klingt mal nach einer tollen Maschine, auch für den kleinen Geldbeutel. Eine echt tolle und überzeugende Bewertung hast du hier niedergeschrieben 🙂

    Meine Cousine erzählte mir dass sie im TM immer Hollandaise macht, das würde ich gerne in der Monsieur Cuisine ausprobieren.

    Vielleicht hab ich ja Glück;-)

  115. Leonie Singer sagt

    Lieber Malte,

    dann werfe ich mich auch mal in den Lostopf 😉

    Danke für den tollen Bericht, neben unserem neuen Airfryer wäre genau noch Platz in der Küche für das Teil (und darin könnte ich dann auch mal was gesundes zubereiten 😉 ). Deine Pesto haben mich an meine Bärlauch-Pesto-Sucht erinnert – ich hab mich monatelang praktisch davon ernährt. Also auch wenns nicht die Zeit für Bärlauch ist, das würde ich auf jeden Fall damit machen.

    Ich freue mich auf weitere Rezepte von dir!

    Lieben Gruß

    Leonie

  116. Anne sagt

    Ich finde deinen kulinarischen Mut toll…. Wachtel… Bei mir wird sogar Hühnchen staubtrocken 😎 da wäre eine kleine Wachtel echt verschwendet.

  117. Angie sagt

    Toller Bericht, den ich sehr gern gelesen habe. Und ich finde es super, dass sie bei Dir so gut davon kommt.
    Ich würde sie als erstes zum Zubereiten eines Hefeteigs bei 37 Grad testen, denn dass wäre mir dass wichtigste an der Maschine. Durch Freundinnen habe ich schon gesehen, wie der TM5 Hefeteig verarbeitet und ich war positiv überrascht. Nur ist mir dafür einfach das viele Geld zu schade.

  118. Doris K sagt

    Wenn ich die Maschine gewinnen würde, wäre das erste Gericht was ich darin zubereiten würde:
    Germknödel (Hefeteig natürlich aus der Monsieur Cuisine) mit
    Mohnzucker (auch selbst hergestellt mit dem Zaubertopf) und
    Vanillesoße (natürlich ohne Packung aus der MC) und natürlich noch viele weitere leckere Dinge wie Eierlikör, Aufstriche, Marmelade, Risotto, …

    Da bekomme ich jetzt schon Hunger beim Schreiben. :wub:

    Doris

  119. Silvia sagt

    Danke ,ein sehr interessanter Bericht. Würde mich wohl erstmal an einer Suppe probieren. :happy: LG

  120. Marie sagt

    Sehr schöner Bericht. Jetzt bin ich tatsächlich davon überzeugt, dass ich das Gerät auch haben möchte 🙂

    Als erstes würde ich eine Käse – Lauch-Suppe mit Hackbällchen kochen (vor allem, um zu testen, ob die Bällchen auch heile bleiben bei Stufe 1).

  121. Sandra Nirschl sagt

    Wow toller Testbericht. Vor allem mit den Fotos.
    Wenn ich das Glück hätte ausgewählt zu werden, würde ich mal wieder HefeTeig machen ohne Anstrengung und dann daraus DampfNudel mit VanilleSoße machen
    Lecker

    Liebe Grüße Sandra

  122. Susanne Regler sagt

    Wow, super Bericht! Vielen Dank, ich bin genau Deiner Meinung, bzw habe ich vor diese Maschine genau so zu nutzen, wie Du es beschreibst! Mein 6 jähriger Sohn und ich kochen leidenschaftlich gern! Insbesondere Risottos, Nudeln mit Pesto… außerdem backen wir sehr gerne und würden gerne als Allererstes Marmelade einkochen mit der MC… Schöne Rezepte haben wir uns schon herausgesucht … Jetzt fehlt nur noch die Zaubermaschine…gerade mein Sohn möchte die MC unbedingt ausprobieren :-))) vielleicht haben wir ja auch mal Glück und gewinnen die Maschine …das wäre supertoll!

  123. Yvonne May sagt

    Tolles Teil, toller Bericht, danke.
    Ich würde auch Eintöpfe zaubern wollen, die Tomaten butter aber auch gerne Fisch auf Gemüse dünsten wollen.

    LG
    Yvonne

  124. Hallo Malte,
    Erst Mal Danke für die ausführlich Rezession! Nach den doch etwas skeptischen Artikeln, die ich in der letzten Zeit im Internet gelesen habe, war ich der Maschine gegenüber doch etwas misstrauisch. Da ich deinem Blog allerdings schon lange folge und bisher viele Rezepte als super bis genial empfunden habe, vertraue ich dir bei dieser Empfehlung und würde die Küchenmaschine gerne ausprobieren.

    Was ich als erstes ausprobieren würde, wäre allerdings schwer zu entscheiden. Ich mache während der Woche täglich Smoothies, auch etwas ausgefallenere, die hiermit bestimmt super zu bewältigen wären. Auch für die Dienstagabende, an denen ich ein wöchentliches Treffen zum Kochen mit einer Freundin habe, wäre die Maschine ideal um z.B. Dim Sum (dann müssten wir die Abende nicht mehr das Haus meiner Eltern belegen, die einen Dampfgarrer besitzen :zwinker: ), verschieden Suppen und Soßen herzustellen. Auch unsere Rezepte aus verschiedenen besuchten Kochkursen (Arabisch, Asiatisch, Weihnachtsspecial, etc. ..) ließen sich bestimmt gut in der Maschine unsetzen.

    Auch mein Lieblingseis – Whiskey-Vanilleeis mit Brombeerpüree und Rosmarin – könnte die Maschine wahrscheinlich einfach bewältigen, das würde ich auch gerne ausprobieren.

    Eine Menge Ideen hätte ich auf jeden Fall schonmal :wub:

    Vielen Dank nochmal und liebe Grüße aus dem Süden Deutschlands,
    Julia

  125. Anja Steinhagen sagt

    Hallo! Ich bin Mama einer zuckersüßen 16 Monate alten Tochter und bin ganz begeistert von deinem Test!! Gemüse dünsten? Aufstrich, Pesto und Co herstellen? Garen? Und alles mit einer Maschine?? Will ich haben!! Muss ich haben!! Da holt man gerade jetzt zu dieser Jahreszeit die Zeit auf, die man damit verschwendet, sein Kind in die Klamotten rein und wieder rauszufoltern, um die tägliche Dosis Bewegung und frische Luft zu bekommen… hihi…

  126. Angelika sagt

    Danke für den Test der Monsieur Cuisine, ich habe auch schon mit der Maschine geliebäugelt. Und offenbar hält sie das was sie verspricht! Ich würde mich über einen Gewinn freuen. Liebe Grüße Angelika.

  127. Wie alle bin auch ich hin und weg von dieser tollen Maschine und versuche einfach einmal mein Glück…..wäre ja super…..da würde sich die ganze Familie freuen……übrigens…..toller Bericht,

  128. Melanie Hesshaus sagt

    Ich bin durch Zufall auf diesen Block gestoßen. Ich mußte heute leider meine Maschine wieder zurück geben . Suche nun nach Ersatz . Da kam der Bericht wie gerufen. Toller Beitrag mit super Rezept Vorschlag . Würde ich als erstes versuchen so toll hin zu bekommen. Lg

  129. Anne sagt

    Das ist ja ein cooles Teil. Mhh,schwierig zu sagen, was ich damit als erstes machen würde. Was ich aber immerschon einmal auprobieren wollte, aber mein Mixer leider nicht leistungsstark genug ist: Erdnussbutter selbermachen!!!
    Ansonsten liebe ich auch Baneneneis aus gefrorener Banane und Pestoooo, in jeglicher Art. Habe schon wieder Lust auf die Granatapfelsaison (das ist DER Geheimtipp im Pesto)!
    LG

  130. Dmitrij sagt

    So ein Risotto wäre schon was Feines.. oder doch ein Eis? Die Möglichkeiten sind vielfältig!

  131. Jacqueline sagt

    Nachdem ich bei einer tm Vorstellung war und mir meine 20 Jahre alte moulinex kaputt gegangen ist, muss vor Weihnachten noch eine neue einziehen. Aber der tm5 so toll er auch ist ,ist einfach nich nicht drin. Nun bin ich auf der suche nach einer anderen die auch preislich drin ist .und muss sagen die MC ist schon sehr interessant.
    Würde sie für mehle, gedünsteten Gemüse und Suppen nehmen
    Lg und danke für den Bericht

  132. ich habe in der letzten Zeit so eine kleine Schwäche für Mayonnaise entwickelt und daher würde ich als aller erstes eigene Mayonnaise machen in zig Variationen.

    Und gleich danach einen Hefeteig für einen Nuss-Hefezopf.

    ich denke das zuführen von Wärme ist das einzige was ich wirklich am teuren Original bewundere und in meiner Küche vermisse. Sonst stehe ich selbst auch viel lieber am Herd oder Grill

  133. Manuela Homberg sagt

    Hallo also ich würden einen Kinderschokolade likör
    Und Eine Knoblauchpaste sowie Tomaten Mozarella Fix .Dann würde ich Orangeneis mit kandierten Ingwer Ausprobieren Und noch vieles mehrIch würde mich freuen .Wenn ich derjenige wäre. Der gezogen werden würde.Vielleicht ist mir das Glück diesma zu Seite
    Liebe grüße Manuela

  134. Eberhard Momberger sagt

    ich finde Deinen Bericht super.

    Den MC würde ich auch gerne Gewinnen.

    Mit dem MC würde ich Suppen machen, Eier kochen, Reis und Reisgerichte usw.

  135. Melanie Karger sagt

    Genau so eine Maschine fehlt in unserer Küche :happy: . Als erstes würde ich eine leckere Kürbissuppe zaubern :wub:

  136. Janina flake sagt

    So ein tolles Gewinnspiel!!! Trotz dass die tolle Maschine „nur“ 199 Euro kostet ist es mir derzeit zuviel. Ich hätte gerne einen damit ich für unsere Hochzeit verschiedene Liköre herstellen kann und natürlich wird auch meine Familie davon profitieren, da ich sie täglich damit bekoche.

  137. Francoise sagt

    Toller Bericht, danke!

    Eigentlich wollte ich zuerst Suppen und Marmelade damit kochen, aber ein leckeres Risotto, oh ja, das könnte ich mir sehr gut vorstellen! Ich hatte mal ein Risotto mit der Hand gemacht, ich fand das ewige Rühren und Stehen am Herd echt mühsam…also wenn eine Maschine diese Funktion übernimmt, dann wird es bei mir künftig oft Risotto geben!

    Deine Pesto Rezepte werde ich aber auch probieren, denn das mag ich auch sehr gerne zu Pasta.

    Ich würde mich total freuen, wenn ich diese Maschine gewinnen könnte! :happy:

  138. Andrea Kleinfeld sagt

    Hallo!

    Dein Testbericht klingt wirklich überzeugend und sehr ehrlich! Ich finde es toll, dass Lidl eine bezahlbare gute Alternative zu anderen vergleichbaren Geräten anbieten wird! Ich würde wohl als erstes ein Risotto probieren, da meine Familie Reisgerichte liebt!

    Lg Andrea

  139. Simone sagt

    Danke für den tollen Bericht.

    Nach so etwas hatte ich gesucht. Der MC wird definitiv bald in meine Küche einziehen.

    Aber vielleicht gewinne ich ja einen? Die Freude wäre riesengroß :happy:

  140. la rocca carmela sagt

    Sehr interessante Maschine!! Ich würde mich sehr freuen diese tolle Maschine zu gewinnen

  141. Alexa Köhler sagt

    Super Bericht, sehr anschaulich, Dankeschön!
    Ich würde die Küchenmaschine auch gern gewinnen. Meine Mutter meinte, vielleicht lerne ich dadurch endlich mal was zu kochen 😳
    Das erste Projekt wäre allerdings das von meiner Familie heiß geliebte Nutellaeis. 😉
    Beste Grüße aus Hamburg und weiterhin viel Erfolg mit deinem Blog, der ist einfach großartig.

  142. Petra Henze sagt

    Das hört sich super an. Ich würde als erstes eine Kürbissuppe ausprobieren. LG Petra :happy:

  143. Kulcsar Aniko sagt

    Also ich würde als erstes mit ihr meinen langósh Teig zubereiten da das mit den Händen auf Dauer anstrengend ist immer zu kneten

  144. Astrid sagt

    Hallo, lieber Malte,
    toller und ausführlicher Bericht über den kleinen Küchenhelfer von LIDL. Hört sich sehr überzeugend an. Vor allem für diesen Preis wirklich eine Überlegung wert. Ich würde als erstes das Kräuterfaltenbrot darin machen. Das ist ein absolutes Träumen <3 Da machst du mit dem Mixtopf erstmal die Kräuterbutter selber (je nach Gusto) und im Anschluss einen Hefeteig. Diesen Hefeteig rollst du aus, schneidest ihn in Streifen und bestreichst in mit der selbst gemachten Kräuterbutter. Diese Streifen schiebst Du ziehharmonikagleich zusammen und backst diese im Ofen. Was dabei rauskommt ist einfach nur absolut yummie. Als DAS würde ich als erstes damit machen. Lieben Gruß + schönen Abend,
    Astrid

  145. Jana F. sagt

    Vielen Dank für den Testbericht 🙂
    Ich fange gerade erst an, mich für das Kochen zu begeistern (auch im Zuge meines Abnehmplans – 20 Kilo müssen runter) und stehe dementsprechend auch mit meinen „Kochkünsten“ ganz am Anfang.
    Als Studentin könnte ich mir selbst diese vergleichsweise günstige Maschine niemals so leisten, weshalb mich der Gewinn natürlich absolut begeistern würde 😉
    Als erstes würde ich damit wohl eine Brotbackmischung herstellen (die mir heute – aufgrund mangelnder Fähigkeiten und nicht genug Geduld nicht so wirklich gelungen ist)…
    Viele Grüße
    Jana

  146. Anne sagt

    So ein toller kleiner Helfer!! Den möchte ich natürlich auch sehr gern mein eigen nennen:) Ich würde mir als allererstes eine schöne frische Tomatensuppe machen…die liebe ich total!

    LG Anne

  147. Katrin sagt

    Super Bericht! Danke dafür!
    Ich würde als erstes eine Kürbis-Kartoffel-Möhren-Suppe mit Kokosmilch und Ingwer kochen 🙂

  148. Lisa sagt

    Das klingt echt super!!
    Also ich würde als erstes Brei für meinen Sohn zubereiten und dann einen Bananenshake für mich :happy:

  149. Cristina sagt

    Hallo,

    Ich habe mir und meiner Mutter zwei Maschinen und alle Kochbücher letzten Sonntag online vorbestellt.

    Ich möchte als erstes eine Adventsmarmelade und gebrannte Mandeln versuchen. Damit ich meinen Liebsten, sowie meinen Arbeitskollegen, diese, dann frisch kurz vor Weihnachten schenken kann.

    Bei den Mandeln bin ich mir nämlich nicht so sicher, ob diese wirklich klappen.. deswegen der verfrühte Testlauf 😉

    Danke für deinen Test. Das bestärkt mich nur noch mehr in meiner Entscheidung, zu dieser Maschine 🙂

  150. Bianca sagt

    Hallo,
    Danke für den super Test, macht es definitiv interessanter. Ich würde gerne Cashewkern -Dip oder ein Risotto mit Pilzen oder Marmelade versuchen. Vielleicht bekomme ich mit einem Geschenk diese Möglichkeit.

  151. Bianca sagt

    Hallo,
    Danke für den super Test, macht es definitiv interessanter. Ich würde gerne Cashewkern -Dip oder ein Risotto mit Pilzen oder Marmelade versuchen. Vielleicht bekomme ich mit einem Geschenk diese Möglichkeit, dies würde mich unheimlich freuen. VG

  152. Maybritt sagt

    Monsieur scheint zu überzeugen. Ich würde gleich mal eine Sauce Béarnaise ausprobieren wollen. Da tu ich mich nämlich immer ein wenig schwer, eine solche gleichzeitig und stressless mit den anderen Sachen auf den Tisch zu bringen. Und dann würde ich mir gerne als nächstes eine eigene thailändische Currypaste zubereiten. Mit dieser wiederum würde ich mir im Monsieur Cuisine sodann gleich eine tolle Suppe mit Kokosmilch köcheln. Ach ja, auf ein orientalisches Süppchen mit roten Linsen und ordentlich Kreuzkümmel mit ein wenig Kokosmilch – das würde Monsieur sicher auch ruckzuck bewältigen – hätte ich auch mal wieder richtig Lust. Ich sehe schon – wie konnte ich bisher ohne Monsieur Cuisine leben …….
    Liebe Grüße und danke fürs Vorstellen von Monsieur Cuisine, hat mich sehr gefreut und habe ihn schon ein wenig ins Herz geschlossen,
    Maybritt

  153. Bärbel Henrich sagt

    Als erstes würde ich eine Brokkoli-Cremesuppe zubereiten. Die schmeckt ganz fantastisch. Als nächstes dann noch Kartoffelpuffer. Die monsieur cuisine wäre bei der Zubereitung sicherlich eine große Hilfe und Zeitersparnis.

  154. Lexi sagt

    Danke für den Bericht! Habe schon im Lidl Heftchen gesehen, das du mit getestet hast! 😋 ich würde gleich mal meine geliebte Olivenpaste ausprobieren. Mit getrockneten Tomaten, schwarzen Oliven, etwas Chili, Salz und Pfeffer. Und natürlich Knoblauch. Super leckerer Brotaufstrich!!!!

  155. Melanie sagt

    Ich bin auch durch Zufall auf diese Seite gestoßen bisher hatte ich keinen richtigen Bericht gefunden und nun weiß ich sie ist super …
    Denn ich möchte demnächst babybrei kochen also schön fein pürieren das kann er dann ja auch prima ,denn unser kleiner Joris ist nun 3 Monate dann hätte er auch gleich was davon ich freu mich jetzt schon riesig für ihn zu kochen und mit dem Gerät doppelt so doll
    Lieben Gruß Melanie

  156. Silke sagt

    Hallo,

    ich bin heute das erste Mal über deinen Blog gestolpert, ich wollte mir die Monsieur Cuisine online bestellen aber da war zu langsam.

    Dein Blog ist sehr schön geschrieben und die Pestos werde ich garantiert nachmachen wenn ich noch ein Maschinchen erstehen kann.

    Liebe Grüße

  157. Annette sagt

    Hallo Malte!
    Danke für deine neutrale Beurteilung und den tollen Bericht dazu!
    Leider kann ich mir diese tollen Küchenhelfer nicht leisten und müsste sie mir Jahre lang vom Mund absparen…. Ich koche auch für mein Leben gerne, habe aber nur eine Mini Küche in meiner Wohnung. Mit so einem Gerät könnte ich so viel mehr machen, als nur mit meinem alten Herd, der Mikrowelle und dem Mini Kühlschrank! Darum wünsche ich mir besonders vom Universum, dass Dein Los auf mich fällt und ich das kleine Helferlein gewinne…
    Liebe Grüße aus der Nähe von Erlangen
    Annette 😉

  158. Simone sagt

    Ach ja ich hatte in meinem Kommentar vergessen zu schreiben was ich als erstes kochen würde…

    • Simone sagt

      Vanillezucker und Bolognesesosse….

      Sorry das klappte irgendwie mit dem Handy nicht…. :zwinker:

  159. Julian sagt

    Ich würde es wohl mal mit Eis probieren 😉 Süße Versuchungen erleichtern den Alltag

  160. Kathrin sagt

    Hallo das war wirklich eine klasse Rezession man hatte das Gefühl das man sie am liebsten sofort hätte haben wollen um damit zu arbeiten. Ich würde zu dieser Jahreszeit damit als erstes eine wunderbare Kürbisuppe damit zaubern.

  161. Jenni sagt

    Sehr informativer Bericht! Nun hätte ich sehr gern solch eine Maschine! :happy
    Ich würde gerne Smoothies oder eine leckere Kürbissuppe ausprobieren.

  162. Timo sagt

    Ein Versuch wäre es mal mit einem kompletten Menü.
    Zur Jahreszeit würde eine Kürbiscremesuppe passen
    Hauptgang Rotweinrisotto mit gedämpften Fisch
    und zur Nachspeise evtl. ein Eis probieren.

  163. Susanne Utermöhlen sagt

    Der Bericht war richtig klasse.die Maschine scheint nicht schlecht zu sein.Ich würde zuerst versuchen eine Sauce Hollandaise zu Kochen,dann fällt einem nicht mehr der Arm ab beim rühren

  164. Simone sagt

    Huhu,
    klasse Bericht, hat Spass gemacht zu lesen, ich würde meiner Tochter eine Marmelade kochen, denn die liebt sie.

    Grüße Simone

  165. Philipp Umlandt sagt

    Ein wunderbarer Test. Ausführliche Informationen und Bilder zur Veranschaulichung. :))

  166. Katrina sagt

    Oh wow! Ich würde zu allererst eine fluffige Buttercreme damit zubereiten, damit in Zukunft all meine cupcakes mit der perfektem Buttercreme garniert sind. Finde das mit dem handrührgerät nämlich echt nervig. Da das Geld für eine Küchenmaschine leider noch bisher gefehlt hat, würde ich mich sehr über den Gewinn freuen <3. :eyebrows: :happy: 😉 Liebe grüße Katrina

  167. corinna linack sagt

    Danke für den ausführlichen Bericht. Ich hatte nicht gedacht , dass das Gerät so gut abschneiden würde. Positive Überraschung. Hätte ich irgendwie (neben den Pestos) :biggrin: auch gerne.
    LG
    Corinna :ovation:

  168. Andrea Navratil sagt

    Guten morgen,
    also dieser Bericht hat mich nun endgültig überzeugt, dass ich diese Wundermaschine brauche. Ich war bei der letzten Lidl-Aktion leider nicht erfolgreich, habe auch alle möglichen Stellen angerufen, aber mir wurde gesagt, dass die Maschine innerhalb weniger Stunden restlos ausverkauft war, leider 😢.
    Also ich würde als erstes irgendwas mit gedünsteten Fisch, wahrscheinlich Lachs, machen …. und Grieß- und Reisbrei, den liebe ich. Drück mir die Daumen.
    Lg Andrea 😉

  169. Cordula sagt

    Sehr gute Produktvorstellung. Dann drücke ich mir mal die Daumen, dass ich gewinne :happy:

  170. Andre sagt

    Hallo und vielen Dank für diesen tollen Test der Maschine.

    Ich habe gesehen, dass die Konkurrenz (Aldi) drei Tage später auch eine ähnliche Maschine im Angebot hat. Diese hat eine integrierte Waage. Das würde mir bei dem Lidl-Gerät auch noch sehr gefallen. Im gegenzug hat die Aldi-Maschine wohl nu einen Messeraufsatz der nicht, wie bei der Monsieur Cuisine bis zum Rand der Schüssel geht. Daher wird meine Entscheidung wohl auf das hier so gut getestete Gerät fallen.

    Danke und viele Grüße
    André

  171. Hannah sagt

    Wow, toller Bericht!
    Auf Grund einer Lebensmittelunverträglichkeit müssen wir zu Hause Brot, Brotaufstriche, Marmelade etc. selber machen. Mit einen Monsieur Cuisine würde das eine enorme Zeitersparnis bedeuten.
    Werde mir so einen auf jeden Fall anschaffen und geschenkt wäre der Hammer 🙂

  172. Corina sagt

    Moin!
    Tolle Rezension, mir ist gerade das Wasser im Mund zusammen gelaufen!
    Mit der genialen Maschine würde ich wohl als erstes das Knoblauch-Faltenbrot und den Kinderschokoladen-Likör ausprobieren.
    Schöne Grüße
    Corina

  173. Wowwww ich wollte schon laengst so ein Kuchegeraete aber es war mir zu teuer es waere supertoll wenn ich so ein Kuechenhelfer gewinnen konnten….ich werde ganz ganz fest die Daumen drucken 🙂
    P.S. deine Bilder und dein Blog ist Klasse werde mich sofort inspiriren.
    Gruesse aus Mannheim
    Sabina

  174. Angelika sagt

    Hallo Malte,
    vielen Dank für Deinen Testbericht, hast Du sehr gut geschrieben.
    Ich würde zumächst Milchreis ausprobieren und dann das Brühe-Konzentrat kochen. Somit könnte ich das Glas mit dem Pulver aus der Küche verbannen.
    LG Angelika

  175. Nadine Ündey sagt

    Ich würde als erstes ein Eis herstellen , denn meine Tochter 3, LIEBT Eis wie fast jedes Kind .liebäugel schon lange mit so einem Gerät .
    aber der TM ist einfach zu teuer.
    vielleicht hab ich Glück ….

  176. Elvany sagt

    Guten Morgen Malte,

    auf der Suche nach der Zaubermaschine aus dem Lidl-Prospekt bin ich auf Deinen Blog gestossen und kleben geblieben! Ich mag, was und wie Du schreibst und werde ab jetzt öfter hier sein.

    Jaaaaaaa, natürlich mag ich die Monsieur Cuisine gern haben :happy:
    Die Entscheidung, was ich als erstes machen würde, fällt schwer! Gerne würde ich ein Herbst-Süppchen machen, vielleicht Maronen-Süßkartoffel . Aber auch Dein/ein Risotto fällt in die engere Wahl, ich liebe Risotto.
    Ausserdem träume ich auch schon lange davon, meine eigene Brühe/Gewürzpaste herzustellen. Und Antipasti aus dem Dampfaufsatz wäre auch so toll…. mmmmmh! :wub:

    Viele Grüße

  177. Jana sagt

    Ich stehe solchen Kochersatzmaschinen ja eher kritisch gegenüber, freue mich aber immer, wenn sie vorsichtige oder kochfaule Menschen zum Kochen anregt. Ausprobieren würde ich sie trotzdem gerne und das wohl als erstes mit meinem Lieblingssmoothie aus Mango, Banane, Avocado, Kiwi und naturtrübem Apfelsaft.

  178. Marion Schuster sagt

    Hallo
    Danke für die super Vorstellung. Ich würde eine Suppe als erstes probieren, da ich gern Suppe ess. Macht sicher Spass verschiedenes zu testen.
    Dann wünsch ich mir selbst mal Glück 😉
    Liebe Grüße aus Erlangen
    Marion

  179. Nina sagt

    Hallo Malte,

    vielen Dank für den super Bericht. Nachdem ich auf einem TM-Abend war wollte ich unbeding auch eine Maschine, aber wie bei vielen anderen auch ist sie einfach mega teuer.
    Der Monsieur Couisine wäre eine tolle Alternative in der ich meine leckere Tomatensuppe, sowie Brokkolisalat und Babybrei zubereiten könnte.
    Und vielleicht überzeuge ich meine Jungs zuhause dann doch noch davon Gemüse zu essen :eyebrows: .
    Liebe Grüße
    Nina

  180. Marion Börger sagt

    Wow, vielen lieben Dank für diesen tollen Bericht das ist eine große Entscheidungshilfe ! Ich würde soo gern das Tomaten Pesto ausprobieren das du beschreibst! Dieses Maschinchen würde mir meinen Alltag ungemein erleichtern, aber das geht ja hier jedem so! Ich habe nich nie etwas gewonnen, aber wer es nicht versucht hat ja bekanntlich schon verloren! Viel Glück für alle! Liebe Grüße,

  181. Hallo & Herzlichsten Dank für diesen super tollen Tests!!

    Er hat starkes Interesse in mir geweckt und ich habe gaaanz viele Ideen, was ich damit zaubern möchte.

    Als Start eine klassische Kürbiscremesuppe und ein Kräuteröl als Topping dafür.
    Als Nachtisch eine Schokomousse und vegane Brownies 😊😊.

    Über den Gewinn dieses Gerätes würde ich mich riiiiiiesig freuen 💕💕💕.

  182. Corinna Fischer sagt

    Hallo lieber Malte,
    eigentlich wollte ich mir lediglich Testberichte zur „Monsieur Cuisine“ durchlesen, um nicht noch eine Küchenmaschine ungenutzt herumstehen zu haben :rolleyes: . Dadurch bin ich auf deine Seite gestoßen :happy: und finde sie richtig toll! Dein Bericht über die „Monsieur Cuisine ist locker, ausführlich und gut erklärt geschrieben, vielen Dank dafür! Sollte ich dieses Gerät tatsächlich gewinnen, würde ich supergern alle möglichen Eissorten für meine Kinder ausprobieren und meinem Mann allerlei verschiedene Suppen kochen, da er Suppen so gern isst.

    Herzliche Grüße
    Corinna 😉

  183. Sabrina sagt

    Hi erstmal grosses Lob an diesem tollen Bericht über dem MC. Ich finde das einfach klasse und es wäre auch noch ein tolles Plätzchen in meiner neuen Küche frei 😬

    Am liebsten würde ich sofort eine Kürbissuppe machen.. Passend zur Jahreszeit. Und für meine kids würde ich gleich mal einen tollen Pfannkuchen Teig machen… ☺️☺️

    Lg Sabrina

  184. Endlich mal ein Testbericht mit dem ich was anfangen kann, vielen lieben Dank dafür. Seitdem ich weiß, das dieses Gerät nächste Woche in den Verkauf kommt, „schleiche“ ich schon darum herum 😉 hmm, wahrscheinlich würde ich als erstes die selbstgemachte Teewurst testen wollen, da ich eine Stoffwechselkur z. Zt. mache und viele Dinge esse bzw auch nicht esse, würde sie wohl in erster Linie dafür eingesetzt werden, ach ja selbstgemachter Baileys könnte auch als erster im Topf landen, aber kosten dürften dann erstmal nur meine Männer nebst Schwiegertöchterchen 😉

  185. Ricarda B. sagt

    Eine wirklich tolle Rezension, welche mich dazu bewegt hat den Monsieur Cuisine zu bestellen :). Als erstes werde ich eine leckeren Hokkaidosuppe mit Speck und Kartoffelcroutons zubereiten :happy: :wub:

  186. S.Schweigert sagt

    Überlege schon lange, eine Thermomix-Alternative zu kaufen. Hatte den Supercook ins Auge gefasst, aber die Lidl-Maschine ist diesem ziemlich ähnlich und das zu einem super Preis!Klasse :happy:

  187. Sandra sagt

    Danke für diesen tollen Testbericht. Das hat mich überzeugt, dass ich den unbedingt haben möchte. Als aller erstes würde ich ein Gulasch darin probieren und eine Zabbaione würde ich testen. Und dann kann man sicher auch ganz wunderbar Eierlikör damit zubereiten 🙂

  188. Viktoria sagt

    Hallo, ich danke ebenfalls für diesen Testbericht.
    Ich will die Maschine haben…
    Als erstes würde ich die tolle Kürbis-Suppe von meinem Vater kochen, die brennt mir nämlich fast immer an, obwohl sie so simpel ist:
    je 500g Lauch, Kartoffel und Kürbis, alles in Würfel schneiden, mit Milch aufgießen, weich kochen lassen und danach pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
    Und ich würde, sobald meine Kiwis im Garten reif sind, eine Kiwi-Marmelade kochen.
    Viele Grüße
    Viktoria

  189. Ana Roth sagt

    Genau so einen Testbericht habe ich gesucht! :happy: Ich liebäugele schon länger mit so einem Küchenhelfer, der Preis der TM hat mich bisher immer abgeschreckt. Und jetzt kann man hier diesen anscheinend sehr brauchbaren Klon gewinnen…

    Ich würde als erstes meine selbstgemachte Gemüsebrühe-Paste auffüllen. Die mache ich nämlich bisher bei meiner Schwester in ihrer TM :rolleyes: , geht ruckzuck und liefert eine tolle Würzpaste!

  190. Doris Mollers sagt

    Hallöchen, also wenn ich all die Kommentare lese, dann bin ich schon mit den Gedanken beim vorbereiten mit dieser tollen Küchenmaschine. Wollte mir eigentlich das Original anschaffen, aber wenn ich hier die verschiedenen Möglichkeiten sehe, dann kann ich mit dem Original keinen Unterschied entdecken. Warum also unnötig soviel Geld ausgeben, wenn es Auch anders geht. Also …;für die Verlosung………ich bin dabei und hoffentlich Auch eine Gewinnerin 😉 liebe Grüsse aus Belgien, Doris

  191. Annika Föllmer sagt

    Ich überlege schon immer mal, ob der Thermomix nichts für uns ist. Aber er ist mir einfach zu teuer für das was er kann und ersetzt nicht das Kochen für uns. Aber Brotaufstriche gehen darin ruck-zuck. Ich würde als erstes Milchreis kochen, den lieben meine Kinder.

  192. Sabine Hipp sagt

    Super Bericht, da bekommt man sofort Lust alles nachzukochen.
    Habe mir den Thermomix auch schon angeschaut, nur der Preis ist mir eindeutig zu hoch. Schön das es jetzt eine Alternative gibt.
    Ich würde als erstes ein leckeres Tomaten-Risotto ausprobieren, finde es immer sehr aufwändig zu kochen, immer diese rührerei.
    Liebe Grüße Sabine

  193. Jörg Jansen sagt

    Hallo Malte,
    danke für dein Test und Rezept Bericht. Deine Pesto mit getrockneten Tomaten haben bei mir gleich Hunger ausgelöst.
    Wenn ich der glückliche Gewinner bin werden ich die Pesto ausprobieren.
    Mach weiter so und LG aus Heiligenhaus.
    Jörg Jansen

  194. Jamie und Ronny Schnabel sagt

    Ich würde als erstes einen Thunfisch-Nudelsalat machen mit leckerer Thunfischcreme – so ähnlich wie bei Vitello tonnato, dazu leckere selber gemachte Nudeln Erbsenschoten und Mais zusammen mit Walnüssen und getrockneten Tomaten. mmmh

  195. Maggus sagt

    Toller Bericht über ein tolles Gerät!
    und natürlich wieder super Rezepte von Dir.

    Ich würde als erstes wohl ein Erbsen-Minz-Pürree mit der Monsieur Cuisine machen.
    passt super zu gebratenem Lammkotelett. 🙂

  196. Lisa sagt

    Vielen lieben Dank für den sehr ausführlichen Bericht!
    Durch Zufall habe ich heute erfahren, dass der teure Thermomix nun Konkurrenz bekommen hat – und bin neugierig geworden.
    Dein Erfahrungsbericht hift mir bei der Entscheidung, ob ich mir den neuen Monsieur Cuisine in den Haushalt holen soll, sehr!
    Eine Frage stellt sich mir aber weiterhin: hat das Gerät denn keine Waage? Diese ist bei Thermomix integriert und zum Kochen und Backen oft absolut notwendig.

    Wenn ich einen Monsieur Cuisine in meiner Küche stehen hätte, würde ich als erstes viele tolle, vegetarische Aufstriche machen – dazu selbstgemachte Brötchen! Mmmhhh…. 🙂

    Viele liebe Grüsse
    Lisa

  197. Conny Jost sagt

    ich denke, der Monsieur reicht völlig aus, ich koche auch noch gerne selber und will eine Hilfe, keinen MultiKoch in meiner Küche 😉 Und Deine Tomatenbutter lacht mich gerade an, geh‘ jetz ins „Kitchen“ und mache sie von Hand, mit einer Gabel …

  198. Julia Wagner sagt

    Vielen Dank für diesen tollen, anschaulichen Test.
    Das „Original“ dieser Küchenmaschine war mir bisher auch einfach zu teuer.
    Bei dem Preis von über 1.000€ muss man das Gerät ja schon täglich nutzen, damit einen nicht das schlechte Gewissen plagt. Da ist diese konstengünstigere LIDL-Maschine eine echte Alternative.
    Wenn ich diese gewinnen würde, wäre das natürlich ein Traum.
    Als erstes würde ich eine Mousse au chocolat probieren, weil die ja mit dem Thermomix so schnell und einfach gehen soll. Verspreche ich mir von der Monsieur Cuisine dann auch. 🙂 🙂

  199. Nicole Groß-Undorf sagt

    Schön zu lesen der Test. Ich würde als erstes eine Süßkartoffel-Erdnuss-Suppe kochen!

  200. Mona sagt

    Hey…
    Vielen Dank für die ausführliche ‚Testung‘ …
    Ich würde mich bei einem Gewinn als allererstes an einer Kürbisuppe probieren:-)… Die habe ich noch nie gemacht und meine ganzen Männer würden sich bestimmt freuen… Danke für die Gewinnmöglichkeit 😉

  201. schulz sagt

    Hallo! Eigentlich war ich skeptisch,aber nach dem ich deinen Bericht gelesen habe werde ich versuchen am Montag eine Maschine zu ergattern.

  202. Petra Lengfeld sagt

    Hallo,
    Das hört sich gut an. Nun habe ich das Wochenende Zeit, um mir zu überlegen, ob ich Montag ganz früh zum Lidl muss.
    Praktisch wäre sicher. In meiner Küche gibt es bisher keine Küchenmaschine. Da ich aber im November ein Kind erwarte, wäre das in der Breichen-Zeit sicher eine hilfreiche Sache.
    VG und danke für den Bericht.

  203. Hallo Malte,

    ich schließe mich den anderen Kommentatoren an: danke für diesen ausführlichen tollen Bericht und die Möglichkeit, eine Maschine zu gewinnnen. Ich überlege seit Tagen ob ich sie mir am Montag kaufen soll und habe sie auch schon mit dem Aldo-Gerät verglichen, welches am Donnerstag bei Aldi Süd verkauft wird. Allerdings sehe ich hier leichte Nachteile, z.B. das die abnehmbaren Teile alle nicht in den Geschirrspüler dürfen wie bei der Lidl-Maschine und das sie keinen Garkorb hat. Würde mich also sehr freuen, wenn der Zufall mich auswählt 🙂
    Als erstes Rezept, welches ich auch auf meinem Blog https://heftigdeftig.wordpress.com/ veröffentlichen würde, würde ich ein Konzentrat für Brühe machen, Rindfleisch oder Gemüse. Ich mache solche Basics gerne selbst, dann weiß ich was drin ist.

    Viele Spaß noch und mach weiter so!

    Alex

  204. Silke Klein sagt

    Hallo :-),

    ich habe gerade auch sehr aufmerksam deinen Bericht gelesen und bin begeistert und mir ist das Wasser bereits im Mund zusammen gelaufen *grins*. Ich werde mir dieses tolle Küchengerät wohl auch zulegen bzw. würde mich natürlich auch freuen, wenn ich es bei dir gewinnen könnte :-). Als erstes werde ich wohl eine Kürbiscremesuppe versuchen und damit den Freundeskreis verwöhnen :-)… Liebe Grüße und weiterhin uns allen viel Spaß beim Kochen! Silke

  205. Petra von fantasticbooks sagt

    Hallo,

    vielen Dank für Deine tollen und ausführlichen Bericht. Die Maschine macht ja wirklich einen guten Eindruck. 🙂

    Wenn ich sie gewinnen würde, dann würde ich als erstes Mousse au chocolat machen. Meine Kinder lieben das einfach und ich bräuchte endlich nicht mehr rühren. ♥

    Liebe Grüße
    Petra

    • Kerstin Bautze sagt

      Oh vergessen, was ich zuerst zubereiten werde. Ich kann mich gar nicht entscheiden, ob das Risotto, das Pesto,oder doch liebe leckere smoothies.

  206. Andrea Guth sagt

    Hallo,
    diese Maschine muss ich haben!! Wenn ich einen Monsieur Cuisine in meiner Küche stehen hätte dann wäre ich super glücklich!
    Liebe Grüße
    Andrea

  207. Jeanette sagt

    Das wäre das ideale Geschenk für meine Tochter. Sie hat drei Kinder und so ein Helfer würde ihr guttun.

  208. Elke sagt

    Hallo Malte,

    Vielen herzlichen Dank für deinen wirklich ausführlichen Testbericht. Die Maschine hört sich ja echt Klasse an, genau das Richtige für mich!

    Ich liebäugle schon länger damit mir einen TM zuzulegen, besonders nachdem ich mit einem ausgeliehenen Modell vor einiger Zeit leckere Sachen ausprobieren durfte. Besonders toll, und mit meiner von meiner Mutter geerbten mehr als 30 Jahren alten Küchenmaschine leider nicht zubereitbar, sind Schokoküchlein mit flüssigem Schokoladenkern mit selbstgemachtem Eierlikör.

    Bislang war wir die Investition aber viel zu teuer, insbesondere im Verhältnis zu dem was ich damit machen möchte. Da die alte Küchenmaschine jetzt nach zwei Breikostperioden so langsam hinüber ist, wäre das eine prima Alternative!

    Vielleicht habe ich ja am Montag Glück eine zu ergattern, oder bei dir eine zu gewinnen :happy:

    Meine Jungs freuen sich jedenfalls schon auf die leckeren Schokoküchlein!!!!!

    Viele Grüße von Elke

  209. andrea kleinspehn sagt

    Ich würde Senfeier machen Die Sosse unten und die Eier im Dampfgarer.
    Außerdem lassen sich sehr gut Sossen ohne klumpen herstellen 😉

  210. Bruni Burmeister sagt

    Also ich bin jetzt überzeugt. Genau das Richtige für mich. Ich werde Gemüse und Obst pürrieren . Mein Hund wird gebarft und ich finde es mühsam rohes Gemüse zu pürrieren oder ganz fein zu schreddern. Hier kann ich andünsten. Joghurt dazu und der Brei ist fertig

  211. Carsten Lelk sagt

    VERMUTLICH würde ich gar nichts damit kochen und ihn zu meinem Entsafter stellen, mit welchem ich nicht entsafte.

  212. Michaela Sommer sagt

    Ja lieber Malte, was soll man da noch ergànzen??? Scheint eine super Maschine zu sein. Ich würd mich riesig freuen 🙂 Ich glaub ich würd mi h an Karamelbonbons versuchen oder Pastateig 🙂 Liebe Grüße aus dem hohen Norden und von mich Michaela Sommer

  213. Susann Kluge sagt

    Auf der Suche nach Erfahrungen und Testergebnissen vom MC bin ich auf deine Seite gestoßen.
    Danke für die ausführlichen Informationen.
    Ich gehöre zu denen , den der Thermomix einfach zu teuer ist , also bin ich auf der Suche nach einer guten Alternative. Ich bin wieder ein Stück mehr davon überzeugt, dass der MC ein guter Helfer in der Küche sein könnte .

  214. Nina sagt

    Ich bin ganz begeistert. Ich konnt mir das bis lang noch nicht richtig vorstellen. Aber dein Bericht lieber Malte, hat mich überzeugt.
    Vielen lieben Dank dafür.
    Jetzt ärgere ich mich, das ich schon im September Geburtstag hatte. Und würde mich sehr freuen, wenn ich die glückliche Gewinnerin wäre 🙂

    • Nina sagt

      Oh in meiner Euphorie ganz vergessen..
      Ich würde für meine Familie Labskaus machen.
      Ich esse es zwar nicht, aber mein Mann und die beiden Jungs essen es für Ihr Leben gerne. Mit dem monsieur cuisine könnte es das öfter in unsrem hause geben 🙂
      Was tut man nicht alles, damit alle glücklich sind.

  215. Jessica Benner sagt

    Für mich als nicht so gute Köchin und Mutter von 2 Kindern würden vor allem die Fleisch u Fisch Gerichte interessant sein,die Soßen, die bei mir nur aus der Tüte kommen, einfach das „gesunde“ Essen macht mich neugierig auf diese Maschine. Für mich wäre es eine sehr große Hilfe und vielleicht würde mein Mann dann auch endlich mal mehr von meinem Essen mögen und nicht immer nach seiner Mutter schreien….. :blush :wub:

  216. Dein Artikel nimmt einem die Angst! Oder nenne ch es besser die Skepsis! Ich liebe es zu kochen und war bisher immer wieder hin und her gerissen vom herkömmlichen TM. Nun stolpere ich hier durch Zufall über deinen Artikel und deinen Test… Ja, der Monsieur hat eine faire Chance verdient!
    Vielen Dank für deine Ausführlichkeit und dein Herzblut.
    Lieber Gruß aus Berlin! Weitermachen!!!
    Katti

  217. Oh nein nein nein… Mein Smartphone hat im obigen Kommentar den ersten Satz komplett verändert! Das sollte heißen: „Dein Artikel NIMMT einem die Angst…“!
    Könnt ihr das bitte ändern? Auweia!

  218. Yasmina sagt

    Da ich Lachs in allen Variationen liebe, würde ich mich als erstes an ein leckeres Lachs-Kräuter Gericht wagen und dazu ein Risotto probieren, denn dies klang in deinem Test ziemlich gut😁

  219. Carla Schmidt sagt

    Das war mal ein schön zu lesender Bericht, weil er ehrlich klingt. Das, was das Gerät kann und was es eben auch nicht kann.
    Ich habe mich immer wieder gedanklich mit dem „Vorbild“ auseinandergesetzt, das kommt für mich aber preislich überhaupt nicht in Frage.
    Ich esse zwar gerne lecker, habe aber meist keine Lust, ständig alles klein zu schneiden und stundenlang vorzubereiten. Daher endet es meist bei Pizza oder Nudeln mit Fertigsauce oder eben fertigem Pesto, was nur mäßig schmeckt, wie ich finde.
    Also, wenn Monsieur zu mir gelangt und mich von meinem Pizza-und Fertig-Pesto-Dasein erlöst, dann mach ich als erstes das Pesto nach und entwickele daraus weitere Geschmacksvarianten. Ich würd mich freuen.
    Viele Grüße

  220. Melanie Rinauer sagt

    Das hört sich sehr gut an, guter Bericht, schön bebildert. Der TM is mir aber immer noch viel zu teuer… Der wäre wohl ne gute Alternative!
    Als erstes würd ich wohl Obazten machen, danach noch Pesto und Suppen…
    Vielleicht hab ich ja Glück. :angel:

  221. Kathrin Bayer sagt

    Also das liest sich wirklich toll, sehr schöne Bilder.
    Ich würde zum „reinkommen“ mit einer Suppe Anfangen, und zwar einer Sellerie-Maronen-Creme Suppe…passend zur Jahreszeit und meeeeegalecker😄

  222. Melanie Holz sagt

    Hallo Malte,
    danke für die tolle Beschreibung und die genauen Erklärungen. Besonders toll fand ich, dass du immer wieder Fotos eingestellt hast, wie die Einzelnen Zwischenschritte vom Ergebnis geworden sind.
    Mich hat dein Beitrag überzeugt, dass ich auch unbedingt die Monsieur Cuisine haben möchte und meine alten Geräte dann überwiegend ausrangieren kann.
    Das erste Gericht, dass ich mit meiner hoffentlich bald neuen Küchenmaschine machen möchte, wäre ein Thai Curry Gericht mit Reis…

    Nochmals vielen lieben Dank und vielleicht habe ich ja Glück und gewinne 🙂
    Schöne Grüße aus dem Ruhrpott, Melanie

  223. Esther Fuchs sagt

    Hi Malte,
    ich würde mit dem Monsieur Cuisine gleich zwei Sachen probieren. Zum einen einen klassischen Milchreis, da der im Topf oft Gefahr läuft anzukleben und im Anschluss viel Zeit zum Säubern des Topfes macht. Zum Zweiten möchte ich testen, ob man auch einen Braten im Monsieur Cuisine schön zart hinbekommt…. Mal sehen,😉

  224. Petra Kirch sagt

    Danke für den tollen Bericht, der mir nun bei meiner Entscheidung geholfen hat, mich am Montag Morgen ganz früh auf die Socken zur nächsten Lidl-Filiale zu machen.
    Mayonaise, Eilerlikör, Marmelade…. das werden wohl die ersten Dinge sein, die ich ausprobieren werde…..
    Bin schon ganz auuuuufgeregt!!!!

  225. Anka sagt

    Klingt nach nem tollen Gerät / Preis! 🙂
    Ich würde direkt eine Gemüsebrühebasis, das Backtrennmittel und das Zauberspray testen.
    Gerade das Zauberspray soll wohl der Hammer sein.
    Aber dazu fehlt leider noch die passende Ausstattung :biggrin:

  226. Rebecca sagt

    Scheint wirklich ein tolles Maschinchen und eine gute Alternative zum Thermomix zu sein.

    Vielen Dank auch für die appetitlichen Menüfotos – zum Reinbeißen 🙂

  227. Elke U. sagt

    Hallo Malte,

    vielen Dank das du für uns vorab diese Küchenmaschine getestet hast!

    Ich habe noch eine Frage bezüglich der Reinigung:
    In der Beschreibung steht das das Zubehör spülmaschinentauglich ist. Gehören der Edelstahltopf und das Messer auch zum Zubehör? Dürfen diese beiden Teile in die Spülmaschine???

    Ich würde damit nämlich gerne Kartoffelbrei machen, ist ne super Sache, da man so nur einen dreckigen Topf hat :happy: . Wenn der dann in die Spülmaschine darf, muss ich unbedingt so eine Maschine haben :wub: !

    • Hallo Elke,

      laut Anleitung darf der Mixbehälter und auch das Messer in die Spülmaschine. Beim Messer muss vorher die Dichtung entfernt werden, was ganz leicht erledigt ist.

  228. Petra Ritzmann sagt

    Guten Morgen,
    super dein Bericht! Würd mich über das Maschinchen freuen und sie meiner Freundin schenken, die überlegt sich nämlich so ein Teil anzuschaffen.
    Gruß

  229. Julia Dressel sagt

    Vielen Dank für den Testbericht. Das macht auf jeden Fall Lust auf mehr.
    Da ich ein großer Suppenfan bin, würde ich zuerst meine Lieblingssuppe probieren. Eine mediterrane Suppe mit viel Gemüse und leckeren Cashews.
    Sollte ich die Küchenmaschine gewinnen, wäre das sensationell 🙂

  230. Anne sagt

    vielen dank für die vorstellung. 🙂 ich glaube ich würde mal mit etwas flüssigem anfangen, denn ich habe gehört, dass liköre wie der toffifeelikör super lecker sein soll. und da ja auch bald weihnachten ist :biggrin: würde ich vielleicht schon ein paar versuche starten und einen spekulatius-irgendwas-likör kreieren.

  231. Carsten Schneider sagt

    Guten Tag!

    Ich kann leider selbst überhaupt nicht kochen, aber liebe Kartoffelbrei.
    Als erstes würde ich mir also Kartoffelbrei machen und ihn genießen.

    Desweiteren würde eine solche Maschine zukünftige Horrorszenarien in meinen Kochversuchen verhindern 🙂

    Freundliche Grüße

  232. Simone Gleixner sagt

    Dieses Maschinchen ist ein Träumchen!
    Leider kann ich mir den Thermomix nicht leisten und der Monsieur Cuisine stellt eine super Alternative dar.
    Der Testbericht hat mich voll überzeugt!
    Ich würde als erstes mein Lieblingsgericht „Hackfleischbällchen mit Gemüse und Kartoffeln an Currysoße“ und ein Eis als Nachtisch zaubern.
    Die Gerichte sind aus dem Thermomixkochbuch meiner Freundin und ich bereite den Hauptgang normal in Topf und Pfanne zu. Auf das Eis musisch leider verzichten!
    Das Teil wäre einfach genial.

  233. Beate B. sagt

    Toller Bericht! Meine erste Aufgabe für den Monsieur wäre eine Swiss Meringue Buttercreme 😉
    Wenn die gelingt dann ist es ein wahnsinns Gerät und ich bin schon sehr gespannt. Ich koche und backe sehr viel. Kuchen, Torten, Brote, Lemoncurd, Marmeladen, Cremes, Suppe- und Sossengrundstock und vieles mehr.  

    • Hallo Beate,

      Ich habe gerade mal nachgeschaut, nachdem ich einen Tipp bekommen habe und die Maschine ist nicht zum Kneten von schwerem Teig geeignet. Welche Art Teig man damit herstellen kann und welchen nicht, weiß ich leider nicht, da ich bisher noch keinen Teig mit der Maschine hergestellt habe.

  234. Veronika Wiedenhorn sagt

    Super, danke für deinen Test und Bericht, bin von den vielen unterschiedlichen Küchenmaschinen erschlagen, da hat mir dein Bericht weitergeholfen..
    Ich würde gern als erstes dein Rezept mit Risotto probieren.
    Super
    Veronika

  235. Margitta Richter-Ferenczi sagt

    Als erstes würde ich einene Hefeteig ausprobieren, weil ich mit dem etwas auf Kriegsfuß stehe oder Brot backen oder backen überhaupt.

    • Ich habe heute mal nachgeschaut, nachdem ich einen Tipp bekommen habe und die Maschine ist nicht zum Kneten von schwerem Teig geeignet. Welche Art Teig man damit herstellen kann und welchen nicht, weiß ich leider nicht, da ich bisher noch keinen Teig mit der Maschine hergestellt habe.

  236. Helena sagt

    Vielen Dank für den tollen Testbericht!! :zwinker:
    Ich wünsche mir auch so eine super Maschine und würde damit als erstes eine leckere, cremige Kürbissuppe mit Kokosmilch und Orangensaft für meine Familie kochen.
    Liebe Grüße

  237. manusan sagt

    Klasse, dass ich über diesen Test gestolpert bin. Ich selbst stehe eher ungern am Herd und würde ein solches Gerät häufig verwenden. Das Original liegt weit über meinem Budget.
    Erstes Gericht? Hmm…würde wohl Kartoffelbrei damit machen, zu dem es Sauerkraut und Kasseler gäbe.

  238. Caroline sagt

    Hallo Malte,
    vielen Dank für den interessanten Bericht. Er hat mich darin bestärkt ein solches Gerät zu kaufen. Ich hatte bisher noch Zweifel, ob sich die Anschaffung tatsächlich lohnt. Ich wäre natürlich sehr glücklich und dankbar, wenn ich die Gewinnerin wäre.
    Als erstes würde ich mich an ein Erdbeer-Raffaello-Eis wagen. Mein Mann ist ein absoluter Eis-Fan. Mal sehen, ob die Maschine genügend Power für die gefrorenen Früchte und Raffaellos hat.
    Herzliche Grüße

  239. karin sagt

    Super danke für den test und deine Meinung. War die Tage auf einer TM 5 Vorführung ist schon toll aber mir als alleinerziehende zu teuer. Brauch bald ein neues Auto dann Kauf ich mur lieber die Maschine von Lidl. Den auf gesunde Ernährung möchte ich in der Familie nicht verzichten. Und wenn es dann noch schnell geht ist es Foch einfach super

  240. Nicole sagt

    Ich würde als erstes rohe Klöse herstellen und Kartoffeln mit der Maschine Reiben und dann gleich zum Braten ein tolles Pesto herstellen.

  241. Danie sagt

    Danke für deinen Bericht, hat mir sehr weitergeholfen!

    Ich würde ihn gerne bei mir in der Küche stehen haben und als allererstes würde ich vermutlich (da wir grad soviel Spinat im Garten haben) ein Spinatpesto machen und Spinatkartoffelteilchen 🙂

    LG

  242. NILS sagt

    Ich könnte mir das Teil sehr gut in meiner kleinen Küche vorstellen
    Ich würde gerne mal eine kürbissuppe machen passend zur Jahreszeit
    Außerdem da wir nächstes Jahr Nachwuchs bekommen währe das Gerät ideal für Baby Brei und Co :happy:

  243. susanne t. sagt

    Bin ein mensch weniger worte!!!wünsche allen viel glück!!!würd mich aber sehr freuen . P.s: toller bericht!

  244. Mandy Meckmann sagt

    Erstmal ein großes Danke für den Bericht, SUPER geschrieben ………
    Ich würde ein leckere Kürbissuppe kochen wollen 😉 der Herbst ist nun da und da kommen die Suppen wieder auf den Tisch.
    Ich hoffe das es klappt 😉

  245. Vera sagt

    Überzeugung zu 100%….habe lang überlegt,ob diese Küchenmaschine zu diesem Preis nützlich sein kann….Durch deine Produkttestung bin ich überzeugt,dass ich Entlastung und Spaß in der Küche bekommen werde. Und wenn ich die monsieur cuisine gewinnen kann, wäre es natürlich noch spaßiger :happy:

  246. Nicole Lueneburg sagt

    Ich würde mich als Suppenkasper,
    Marmeladenvernichter, Pestofanatiker und Gemüssverschlinger sehr über den monsieur cuisine freuen………… 🙂 :happy:

  247. Ramona Franz sagt

    Vielen Dank für den guten Testbericht!
    Bin schon seit Tagen am überlegen und am Internet durchsuchen, ob ich ihn mir zulegen soll oder nicht. Da ich bald mein erstes Baby bekomme, ist es sicher ein Riesen Vorteil das man nicht ununterbrochen am Herd stehen muss!
    Als erstes würde es bei mir wahrscheinlich auch Milchreis geben, weil ich ihn sehr gerne esse, aber nie perfekt hinbekomme, als nächstes wäre natürlich Eis an der Reihe.

  248. Nicole sagt

    Ich würde dein Risotto kochen. Bisher hat mich das “ Dauerrühren “ abgeschreckt.
    Wäre toll, wenn ich gewinnen würde.

  249. Marisa sagt

    Lieber Malte,
    ich habe dich soeben im aktuellen Lidl Prospekt entdeckt und mich gefreut, ein mir ‚bekanntes Gesicht‘ zu sehen, ich folge dir nämlich suf instagram.
    Den Thermomix werde ich mir wohl nie wirklich leisten können, umso verlockender ist hier natürlich die Lidl Variante.
    Was ich als erstes damit machen würde?
    Meine Tochter kommt so langsam in die Breizeit, demnach würde ich ihr hiermit was leckeres Zaubern und hätte nebenbei Zeit für sie. Anschließend würde ich mich von deinem Blog inspirieren lassen und meinem Mann und mir was leckeres zaubern.
    Liebe grüße!

  250. Sigrid sagt

    Vielen Dank für den hilfreichen Testbericht.

    Das Risotto hört sich gut an, allerdings würde ich zunächst Milchreis für meine Lieben zubereiten.

  251. Schröder, Anke sagt

    Wow, vielen vielen Dank für deinen wahnsinns tollen Bericht! Der überzeugt mich echt von dem Gerät. Ich schau schon lang nach guten Alternativgeräten zum TM, da der Preis einfach zu hoch ist. Ich würde mich riesig freuen, das Gerät ausprobieren zu können ☺ Das wäre wirklich wie Ostern und Weihnachten zusammen 😄

  252. Elke Buhrtz sagt

    Überlege seit längerer Zeit, mir einen TM zuzulegen, ist mir aber zu teuer. Dieses scheint ja wirklich eine gute Alternative zu sein. Danke für den Testbericht und die tollen Rezepte.

  253. Heike sagt

    Hallo!
    Es wäre toll, das kleine Zauberding zu gewinnen!
    Ich würde als erstes eine leckere Kürbissuppe mit Weißwein, Möhren und Ingwer machen :-))
    Gruß
    H

  254. Maike R. sagt

    Das ist einfach ein tolles Gerät!! Es würde mir helfen, da ich Vollzeitarbeitende Mutter bin.
    Als erstes würde ich ein Eis mit Tiefkühlerdbeeren und Sahne herstellen.

  255. Christiane sagt

    Ganz lieben Dank für den informativen Testbericht, der ausserordentlich hilfreich ist, und auch für die leckeren Rezepte. Wenn der Monsieur Cuisine in meiner Küche landen würde, würde ich mir als erstes einen schaumigen Dessertraum erfüllen, ich würde nämlich eine leckere Zabaglione zaubern.

    Liebe Grüße

  256. Anja Reitz sagt

    Hallo! Wenn ich so eine tolle Maschine hätte, dann würde ich als erstes eine Kürbissuppe kochen, Ich liebe Kürbissuppe und außerdem ist es Herbst und die Suppe passt halt zu dieser Jahreszeit.

  257. Christina M. sagt

    Ein wirklich toller und interessanter Bericht über Monsieur Cuisine! Ich würde darin zuerst am liebsten ein schönes Risotto zubereiten. 🙂

    Liebe Grüße

  258. Andrea Paulo sagt

    Klasse!!!!! Ich könnte mit ihr soooo viele leckere Gerichte zaubern. … und ich drücke mir auch die Daumen
    LG Andrea

  259. Nikolaus Schweitzer sagt

    Oh ich würde ein After Eight Likör austesten und gleich für ein paar liebe Freunde einige Flaschen mitproduzieren.
    Sooooo lecker.
    Tja und da ich Nikolaus heiße, habe ich am 6.12. immer ne Menge zu verteilen.
    Selbst gemacht ist einfach toll.

  260. Sonja L. sagt

    Der Artikel macht echt Lust auf mehr..
    Als Rezept habe ich Hähnchenbruststreifen mit Gemüse, Reis und Sauce mit Cashew im Sinn.. Das müsste mit dampfgarfunktion ganz ordentlich funktionieren.
    LG Sonja

  261. Maggie Plaga sagt

    Da wüsste ich gar nicht, was ich zuerst ausprobieren würde, weil mir so vieles einfällt. Zuerst wohl einen leckeren MIlchreis, dann gedünstetes Gemüse mit Fisch und dann noch viele andere Sachen. Danke für die Anregungen und den anschaulichen Bericht.

  262. Winkler Manuela sagt

    Dieser Testbericht ist der Hammer. ….und hat mich voll überzeugt, mir auch mal so eine tolle Küchenmaschine zuzulegen. …sobald es mein Buget zulässt. ….
    Dann würde ich auf alle Fälle die tollsten Suppen, Desserts und Kuchens für meine drei Kids zubereiten, die jetzt in der Pupertät immer hungrig nach Hause kommen. ….

  263. Hallo Malte,

    auf der Suche nach mehr Info´s über die TM-Version von Lidl bin ich auf deinen Blog gestoßen. Mit großer Begeisterung habe ich deinen Produkttest gelesen.

    Ich selbst bin Single und nicht so der große Held in der Küche und das große Thema bei Freunden ist der ThemoMix von Vorwerk, die große Begeisterung die die Nutzer haben macht mich sehr neugierig, jedoch ist der Preis echt eine große Hausnummer.

    Inzwischen bin ich auf den Geschmack gekommen mir selbst Smoothies zuzubereiten, die auch immer gut gelingen in meinem Standmixer. Aber gerne würde ich eben mit dem Gerät von Lidl auch warme Speisen zubereiten.

    Ich denke für mich als „Einsteiger“ wäre dieses Gerät optimal, zumal es eben einige Geräte im Haushalt ersetzt.

    Es wäre schön, wenn du noch weiterhin über deine Erfahrungen mit dem Gerät berichten würdest, ich werde in Zukunft deinen Blog verfolgen.

    Liebe Grüße!

    • Mich würde noch interessieren wie du mit der Reinigung klargekommen bist. Ich habe zum Beispiel nur meine Hände als „Geschirrspüler“.

      Liebe Grüße

      • Die Reinigung ist ok, ich habe alle Teile immer unter fließend Wasser abgespült. Vorher fülle ich immer warmes Wasser in den Mixbehälter und spüle mit der Turbotaste einige Male durch. Der Deckel ist ein bisschen nervig, weil sich die Reste oft in der Dichtung verhängen. Die muss man dann schnell rausnehmen und abspülen. Geht aber auch problemlos. Letztlich muss ich meine Töpfe ja auch reinigen, ist hier im Grunde nichts anderes. 🙂

  264. Katharina Wehr sagt

    Ich habe die Werbung von Lidl gesehen und war durch den Preis der Küchenmaschine gleich interessiert. Um zu erfahren, ob die Maschine eine gute Alternative zum ThermoMix ist, habe ich mich ins Internet begeben. Nach dem Lesen des Artikels der Neuen Osnabrücker Zeitung, war ich schon fast der Meinung, mir keine Monsieur cuisine zu kaufen. Dann habe ich per Zufall diesen Block gelesen und war über die gute Rezession sehr angetan! Ein wirklich kompetenter Testbericht! Das hat meine Meinung doch positiv für eine Kaufentscheidung beeinflusst. Danke!

  265. Melanie sagt

    nach vielem Testberichte lesen hat mich dieser hier nun endgültig neugierig gemacht….Als erstes würde ich wahrscheinlich Sauerkraut mit Püree und Kassler, Kürbissuppe und ein Risotto testen

  266. Marion Matzen sagt

    Moin aus dem hohen Norden! Vielen dank für das Testergebnis. Ich denke, der MC ist eine preiswerte Alternative zum Thermomix.
    Ich würde als erstes einen Teig herstellen, da mir noch nicht ganz klar ist, ob die Maschine kneten kann. Danach kommen smoothies. :happy:

    • Laut Anleitung kann die Maschine keine schweren Teige kneten, was immer das auch genau heißen mag. Ich habe bisher noch keine Teige darin verarbeiten, deshalb kann ich da leider nichts genaues zu sagen.

  267. Jane sagt

    Ich bin absolut begeistert von deinem Testbericht. Also ich würde mir,nachdem was ich hier gelesen habe, den monsieur cuisine sofort zulegen. Für mich als berufstätige vollzeit Mama :zwinker: wäre diese Küchenmaschine eine absolute Hilfe im Haushalt und ich könnte die zusätzlich gewonnene Zeit mit meiner kleinen Tochter verbringen. Und vielleicht kann ich auch meinen Mann davon überzeugen, denn auch er ist ein leidenschaftlicher Hobbykoch und sträubt sich gegen solch eine Anschaffung. Aber vielleicht kann ich ihn damit überzeugen und ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ich die Glückliche wäre, die den monsieur cuisine geschenkt bekommen würde.
    Ganz liebe grüße jane

  268. Andrea Strupat sagt

    Hallo Malte,
    dein Test hat mir wirklich weiter geholfen. Vielen Dank.
    Ich würde so eine Maschine gern für meine Tochter gewinnen.
    Die kocht und backt und genießt nämlich leidenschaftlich gern und hat vor lauter Arbeit nur wenig Zeit dazu.
    Ich wette, sie würde als erstes eine herbstliche Kürbissuppe kochen und einen leckeren Cocktail als Erinnerung an den schönen Sommer zum Dessert.

  269. Silke Krügel sagt

    Hallo ich durfte den Thermomix auf einer Vorführung kennenlernen, ist wirklich ein tolles Gerät aber der Preis ist einfach eine große Hürde. Da wäre der monsieur cuisine für mich wirklich eine preiswerte Alternative. Ich besitze den slowcooker von SilverCrest und bin damit sehr zufrieden und schiele nicht mehr nach den „Originalen“. Falls ich gewinnen würde, müsste ich sofort den Mozarella-Teig der lieben Betti von happycarb ausprobieren.
    Mit der Zubereitung habe ich bisher so meine Schwierigkeiten.
    Liebe Grüße und danke für den tollen Bericht.

  270. Felicitas sagt

    Hallo Malte!

    Über diesen Artikel bin ich auf Deinen Blog aufmerksam geworden. Nach diesem tollen Testbericht werde ich sicherlich öfter hier vorbeischauen. 🙂

    Natürlich würde auch ich mich über die Monsieur Cuisine sehr freuen – gerade als Studentin muss in den Klausurenphasen das Kochen schnell gehen. 😉
    Als erstes würde ich wohl einen Ananas-Frischkäse-Brotaufstrich machen. Danach muss unbedingt die Dampfgarfunktion getestet werden – und Dein Risotto klingt super!

    Danke für Deine Mühe bei diesem Test!

    Liebe Grüße,
    Felicitas

  271. Petra sagt

    Bin immer etwas in Eile und trotzdem gern in der Küche. Mit so einer tollen Maschine würde ich zuerst meine Kürbisse und Äpfel zu Konfitüre kochen, danach dann eine tolle Cremesuppe z.Bsp. aus Pilzen und dann noch viele tolle Ideen ausprobieren…….

  272. Mandy K. sagt

    Hallo,

    hey super, da könnten ja sogar meine Kiddies schon verschiedene Gerichte zaubern, so einfach ist das.
    Meine Tochter würde sich riesig freuen, wenn sie ihre eigenen Gesichtsmasken damit zaubern könnte.

    Liebe Grüße

  273. Anna sagt

    Guten Abend 🙂

    Jetzt muss ich mir Hunger zu Bett gehen, ist das nicht gemein? 😀
    Dein Testbericht liest sich einfach viel zu lecker! Es ist echt erstaunlich wie vielseitig die Maschiene eingesetzt werden kann, gerade das Risotto hat mich echt überrascht. Danke für die tollen Rezepte!
    Falls ich, als ziemlich unbegabte Köchin, so eine Zaubermaschiene hätte, würde ich als erstes Milchreis kochen. Ich liebe Milchreis, hab aber durch die Arbeit kaum die Zeit oder die Muße mir welchen zu kochen.
    Es ist für mich so ein typisches Gericht aus meiner Kindheit, da wird man immer an die schönen Zeiten erinnert wo man noch bekocht wurde 😉

    Liebe Grüße
    Anna

  274. Renate Brey sagt

    Vielen Dank für den tollen Bericht. Endlich mal jemand, der sich wirklich auf hohem Niveau mit der Maschine auseinander gesetzt hat. Ich kann es nicht mehr hören… man kann mit der Maschine von Lidl nicht wiegen und das kostet ja alles so viel Zeit, äh macht das der Thermomix von alleine – nein natürlich nicht, auch da muss ich vorsichtig die Zutaten in den Behälter kippen und die Waage beobachten. O.k und einen Handgriff mehr muss ich natürlich auch tätigen, wenn ich die abgewogenen Zutaten in den Behälter kippe.
    Hier habe ich das Gefühl, dass jemand mit der MC gekocht hat und nicht nur technische Daten verglichen hat. Danke für den super Bericht – ich habe gleich richtig Appetit bekommen. Bald werde ich beide Maschinen besitzen, denn „gottgleichen“ Thermomix und die „billig“ Maschine von Lidl. Der Thermomix bleibt in Deutschland, der Monsieur Cuisin kommt nach Schweden. Freuen tue ich mich auf beide. Ich koche für mein Leben gerne und sehe beide als „Unterstützer“ in der Küche, die mir nicht das Kochen abnehmen, nur einige Prozesse erleichtern sollen. Danke nochmals – die wirklich erste gute Rezession, die ich lesen konnte…..

  275. Heike sagt

    Hallo, vielen Dank für diesen Bericht, da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen.
    Scheint ein tolles Maschinchen zu sein. Ich würde damit als erstes eine Mayonnaise und Eierlikör zubereiten.
    LG

  276. Aloha Malte. Vielen Dank fur deinen objektiven Bericht. Ich habe bisher mit Muttis 30 Jahre altem Thermomix gearbeitet. Der hat aber lange nicht so viele Funktionen und gibt so langsam den Geist auf. Außerdem ists halt nicht meiner und ich fahre dafür immer zu meinen Eltern ^^
    Als erstes kochen würde ich darin wahrscheinlich eine Kressesuppe. Das ist so eine Kindheitserinnerung, die ich gerne mal wieder auffrischen würde 🙂
    Liebe Grüße
    Rike

  277. Anja W. sagt

    Das ist mal ein wirklich gelungener Produkttest. Insbesondere das Wachtelrezept mit Risotto klingt super lecker. Ich würde als Erstes ein ungarisches Gulasch ausprobieren wollen. Das passt zum Herbst und auch zum Winter 🙂 Herzliche Grüße – Anja.

  278. Stefan Ebenspergerdemminger sagt

    Danke für den tollen Testbericht – würde zuerst ein tolles Brot aus frischem Korn backen und dann einen leckeren Kuchen
    Gruesse

  279. Tine sagt

    Vielen Dank für den ausführlichen Bericht.
    Als erstes würde ich ein Pilzrisotto kochen wollen.
    Traue mich auf traditionellem Wege nicht so recht an Risotto ran.
    Vielleicht habe ich ja Glück und gewinne so ein “ Schätzchen“.

  280. Helma sagt

    Hallo, toll, wie vielseitig die Maschine ist. Das beste scheint mir, dass sie so viele Dinge alleine macht, ohne dass man daneben stehen muss. Ich bin nämlich nicht so der Freund vom ständigen im Topf-Rühren-Müssen. Ich würde als erstes neue Brombeerapfelmarmelade kochen. (die letzte ist mir nämlich im Topf verbrannt;-( )… und einen Toffifee-Brotaufstrich würde ich auch gleich testen und Kürbiskernpesto und und und…..

  281. Paulina sagt

    Ich muss zugeben, ich war sehr skeptisch was die Qualität dieses Maschinchens angeht. Dein Bericht hat mich jedoch überzeugt. Ich koche nur selten und leider auch nicht sehr gut. Daher macht so eine Küchenhilfe für mich viel Sinn, um meinem Mann auch mal etwas leckeres zu zaubern. Eigentlich ist er bei uns der Küchenchef, der würde sich wundern wenn ich ihn mit meinem Kartoffelcremesüppchen überrasche. :eyebrows:

  282. Sandra sagt

    Vielen Dnk für den tollen Bericht. Schon lange bin ich auf der Suche nach einer Küchenmschine mit Kochfunktion zu einem erschwinglichen Preis.
    Ich würde sofort mit der Maschine ein Risotto machen und als Nachtisch einen Grießbrei.
    Oder vielleicht eine Kürbiscremesuppe mit Ingwer?

    Liebe Grüße

  283. Jenny sagt

    Lieber Malte, danke für den tollen Bericht. Meine Verwandschaft ist mit dem teuren Konkurrenz-Produkt „verseucht“, welches mir einfach zu viel Geld kostet. Ich würde die Likörrezepte ausprobieren, die es für das erwähnte teure Teil gibt. Nur um zu beweisen, dass man den „tollsten Eierlikör der Welt“ auch mit was anderem hinbekommt. Liebe Grüße, Jenny. 😉

  284. Susanna sagt

    Toller Bericht danke!
    Ich würde doch gleich mal viiiiel Gemüse klein schnippeln lassen und eine Gemüsesuppe daraus kochen!!!
    Lg

  285. Gisela Ackerknecht sagt

    Also den will ich haben, geschenkt wäre am Besten!
    Was würde ich zuerst probieren, keine leichte Frage für mich. Zur Auswahl stehen Smoothies, Kürbissuppe und Risotto.
    Ich glaube ich probiere es als erstes mit Kürbissuppe, ich habe heute meinen Muskatkürbis aus dem Garten geholt.

  286. Line sagt

    Klasse Testbericht, auch ich bin überzeugt 🙂 Danke hierfür! Die ersten Gerichte wären wohl Baby Beikost Gerichte. Gläschen kommen mir nicht ins Haus und die Küchenmaschine wäre hier eine riesen Erleichterung für mich.

  287. Regina sagt

    Hallo und vielen Dank für den tollen Testbericht! Ich liebäugle auch schon länger mit den TM, aber bei dem Preis… Zumal es mir sich so geht, dass ich das Rühren in den Töpfen und das Kosten zwischendurch nicht müssen möchte. Aber oft, wenn ich spät von der Arbeit kommt, muss es einfach praktisch sein und fix gehen, da ist so ein Maschinchen schon sehr praktisch. Wenn es tatsächlich den Weg zu mir fände, wäre wohl als erstes ein schön herbstliches Maronen-Parfait auf dem Plan.
    Viele Grüße
    Regina

  288. Nadine Ketterl sagt

    Hallöchen!
    Super Testbericht, hat mich sofort überzeugt. Da in unserer Familie viele Lebensmittelallergien und Intoleranzen vorhanden sind, ist so ein Gerät super, da wir alles „selber machen“ und keine Fertigprodukte verwenden. Der Preis des Thermomix hat mich aber immer abgeschreckt…
    Mein erstes Rezept? Eis! und zwar laktosefrei. Ist im Laden ziemlich teuer und schmeckt auch nicht immer sooo lecker.
    Würde mich freuen!

  289. Nicole sagt

    Hallo,

    und wer brauch schon die Waage bei dem Ding dabei. Für den Preisunterschied zum Thermomix kann ich mir viele Küchenwaagen kaufen bzw. kann ich mir 2 davon hinstellen, da wir ein große Familie sind.
    Mich hat ja schon die Optik überzeugt und nun auch Dein Beitrag.
    Unser 6 Personenhaushalt würde sich sehr über einen Gewinn freuen. 🙂

    Viele Grüße

    Nicole

  290. Alexandra sagt

    Hallo also das ist ja mal ein positiver testbericht..hab mir schon viele berichte darüber angeschaut aber war mir noch nicht so sicher ob das Gerät was ist…Nach diesem Bericht definitiv ein küchenhelfer für den Alltag ich würde mich wahnsinnig freuen ihn zu gewinnen..
    Als erstes würde ich dein risotto ausprobieren das hört sich lecker an..

    Und dann eine leckere Kartoffelsuppe.. :happy:

  291. Susanne Utlaut sagt

    Hallo,
    so einen netten “ Monsieur “ hätte ich auch gerne als Helfer in meiner Küche ! Ich würde als erstes versuchen, Pflaumenmus zu kochen.

    LG,Susanne

  292. Elion sagt

    Wow – scheint ja ein tolles Teil zu sein 🙂

    Da ich kein besonders guter Koch bin, wäre das genau das richtige für mich – als erstes würde ich glaube ich das Pesto mit Rucola nach“kochen“ – das sieht sehr lecker aus und etwas gröberes Pesto kommt bei mir auch immer gut an 😉

  293. Britta sagt

    Danke für diese ausführliche aber kurzweilige Präsentation! Ich finde es immer am schönsten zum Lesen, wenn die Dinge ganz alltäglich und ohne künstlicher Kritik oder übermaltem Lob dargestellt werden wie von dir!
    Ich wäre absoluter Anfänger was die Benutzung eines solchen Gerätes angeht und da wäre ein Gewinn natürlich ein gutes Omen :-))
    Ideen hätte ich da schon genug: Milchreis, Kürbissuppe, Linseneintopf, Kartoffelbrot, Buttercreme, Mousse au chocolate…… 😀

  294. Annika sagt

    Meine Mama hat den Thermomix und ich muss sagen – so ein Multigerät ist wirklich toll, ich liebe es damit zu arbeiten…aber mir ist er definitiv zu teuer, daher bin ich wirklich gespannt ob der MC genauso toll ist….als erstes würde ich natürlich Milchreis machen 🙂 das muss mindestens 1mal die Woche sein….LG

  295. Ilka Lindner sagt

    Hallo,
    Vielen Dank für die Rezension und die Rezepte!
    Als erstes würde ich versuchen einen Babybrei zu machen – das wäre dann der erste Brei den meine kleine Tochter bekommt 🙂
    Viele Grüße!

  296. Sandra R. sagt

    Ich liebäugle ja schon länger mit einem TM, aber der Preis ……
    Da ich wahrscheinlich eh nicht alle Funktionen nutzen würde und ich nach deinem ausführlichen Test überzeugt bin, das diese Maschine vollkommen ausreicht würde ich mich über so ein Teilchen in meiner Küche sehr freuen.

    Als erstes wird die heißbeliebte und sehr begehrte Karottenbutter hergestellt – genial auf frischem Bauernbrot oder zu gegrilltem (hmmm lecker). :biggrin:

  297. Berit sagt

    Darf man den Topf im Geschirrspüler waschen?
    Kann man dämpfen und kochen (mit rühren) gleichzeitig?

    • Der Topf darf in den Geschirrspüler. Dämpfen udn Kochen gleichzeitig habe ich bisher noch ncith ausprobiert. In der Anleitung gibt es aber den Punkt „Dampfgaren mit dem Kocheinsatz“, das deutet darauf hin das es funktionieren sollte.

  298. Michaela sagt

    Ich bin ähnlich wie du, auch ich bin skeptisch, wenn es um solche Gerätschaften geht.
    Dein Bericht und deine Rezepte haben mich überzeugt, sie hätte einen guten Platz
    in meiner Küche :zwinker: und so macht das Kochen noch viel mehr Spass!

  299. Steffi sagt

    Hey Malte,
    für mich wäre das Gerät ebenfalls die erste Wahl bei Pesto und Ähnlichem. Cashewmus könnte ich damit auch endlich selbst zubereiten. In der Vorweihnachtszeit ist es sicherlich sehr praktisch, wenn man Nüsse gleichzeitig rösten und in den gewünschten Zustand hacken bzw. mahlen kann. In jedem Fall ein super Gewinn 🙂
    Beste Grüße, Steffi

  300. Conrad sagt

    Hallo Malte! Ich bin ein Freund jeglicher Aufstriche. Daher würde ich als erstes einen Toffifee-Aufstrich ausprobieren.

  301. Katharina sagt

    Vielen Dank für deinen tollen Bericht!
    Ich liebäugle schon länger mit einer Thermo-Küchenmaschine und finde das Angebot einfach klasse!
    Ich würde wahrscheinlich als erstes einen ganz einfachen Grießbrei für meinen Sohn machen und hoffen, dass er ihn mag :zwinker:
    Viel Freude beim Verlosen!

  302. S. Charlotte sagt

    Toller Bericht, der zum Kauf anregt. Ich würde mit der Monsieur Cuisine als Erstes eine Kürbissuppe zubereiten.

  303. Manuela Denig sagt

    Toller Bericht! Die preiswerte Alternative ist anscheinend doch alltagstauglich. Ich bin stark am überlegen, mir die Monsieur Cuisine zu kaufen – das „Original“ ist mir echt zu teuer. Gewinnen wär‘ natürlich das Tollste! Als Risotto-Fan, würde ich zuerst ein Kürbisrisotto zubereiten. :ovation:

  304. Stephanie Danzer sagt

    Hallo!
    Ich habe mich sehr über den Testbericht gefreut.
    Habe erst gedacht das das Gerät bestimmt nichts vernünftiges sein kann
    Jetzt weiß ich das es eine super Alternative zu dem doch sehr teuren Thermomix ist.
    Ich werde das mal hier zuhause ausdiskutieren ob wir uns nicht einen kaufen sollen.
    Viele lieben Dank und liebe Grüße
    Stephanie :happy:

  305. Elke K. sagt

    Ich bin positiv überrascht. Muss schon eine super Maschine sein. Eine Alternative zum Thermomix? Hm…… Ich würde als erstes Hefeteig für leckere Brötchen versuchen. Denn von denen war ich bei einer Thermomix-Vorführung so begeistert.
    😉

    • Ich schreibe es hier auch noch mal kurz. In der Anleitung steht, dass man keine schweren Teige mit der Maschine zubereitet kann. Da ich noch keine Teige darin zubereitet habe, kann ich leider nicht sagen. was geht und was nicht geht.

  306. Hallo,
    danke für diesen ausführlichen Bericht. Nun kann ich nur das Maschinchen deutlich besser einschätzen, sondern konnte gleich auch noch ein paar Ideen mitnehmen!
    Bei mir müsste der monsieur cuisine – so profan es klingen mag – als erstes für Smoothies herhalten, schließlich bietet der eigene Garten noch ein reichhaltiges Angebot. Doch das wäre auch erst ein Anfang. Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf das vielseitige Gerät – und freue mich, in den Lostopf hüpfen zu dürfen.
    Viele Grüße aus dem Saarland!

  307. Ralf sagt

    Das ist genau der hilfreiche Test, den ich suchte. So werde ich mir das gute Stück mal in die nähere Auswahl nehmen.

    Was mich persönlich reizen würde damit zu kochen? Ich liebe Sauerkraut und sicher wäre das erste eine Sauerkrautsuppe (oder mal schauen welche Anregungen dazu man dort in der Rezeptesammlung finden mag)….

  308. Marie sagt

    Klasse Bericht, der mir wirklich Lust auf Monsieur Cuisine gemacht hat. Mein Lebensgefährte ist beruflich unter der Woche nicht zu Hause, ich ernähre mich dann nur von Brot oder Rohkost, weil mir der Aufwand zu kochen für eine Person oft zu groß ist. Mit dem Monsieur Cuisine ginge das ja fix :happy:

    Mit dem Monsieur Cuisine würde ich meine geliebten Kartoffelpuffer häufiger machen, endlich kein in-die-Finger-raspeln mehr, danach Oma’s Suppen (vorallem Kartoffel- und Karottensuppe) nachkochen, die ich nicht so gerne mache, weil es so viel Schnippelarbeit ist und dann auf jeden Fall ein Walnusseis, das in Lernphasen meines nebenberuflichen Studiums schnell zum Hauptnahrungsmittel wird.
    Darüber hinaus würde ich gerne mit selbstgemachten Gerichten unserem kleinem Neffen regelmäßig eine Freude machen. 😉

    Mit dem Monsieur Cuisine müsste ich mir endlich nicht mehr in den Mittagspausen die Nase lang machen lassen von Kollegen, die „schnell und so einfach“ ihr mit dem Thermomix zubereitetes Essen vorschlemmen.

    Viele Grüße, Marie

  309. Mathilde sagt

    Hallo Malte,
    danke für den überzeugenden Test-Bericht. Habe mir schon länger überlegt einen TM zuzulegen aber der Preis ist einfach zu hoch. Ich würde mit der MC als erstes einen glutenfreien Hefeteig versuchen (Zöliakie-Tochter).
    Liebe Grüße

    • Hallo Mathilde,

      In der Anleitung steht, dass man keine schweren Teige mit der Maschine zubereitet kann. Ich habe bisher noch keine Teige darin zubereitet, deshalb kann ich nicht sagen welche Art Teig gemeint ist und welche Teige man damit doch herstellen kann.

      LG

  310. Heike sagt

    Danke für den Testbericht.. Ich würde als erstes einen leckeren Kochkäse mit Harzer-Käse zubereiten.. Dein Risotto hört sich auch sehr lecker an..!! 🙂

  311. Sabine Duhr sagt

    Prima Bericht,genau das wollte ich auch wissen,ich würde eine
    Lecker Hokkaidosuppe machen
    ,das richtige jetzt im Herbst.

  312. Dani aus Hausham sagt

    Hallo Malte,
    Danke für die tolle und ausführliche Beschreibung.
    Wenn ich gewinnen würde, würde ich als erstes eine schöne cremige Kürbissuppe machen.
    Schöne Grüße dani

  313. Nicole Moll sagt

    Diese Maschine das wäre es! Ich würde mich gleich an vegetarischen Braotaufstrichen für mich und meine Freunde machen, da die zu kaufen doch recht teuer sind und man so wüsste was drin ist!
    Auch Suppen passend für die langsam kalt werdenden Tage und an Marmelade würde ich mich versuchen.

    Liebe Grüße

  314. Cordula Grohmann sagt

    Hallo Malte! Danke für den tollen Test. Möchte jetzt auch so ein Zauberteil!
    Würde eine Kürbisssuppe passend zum Herbst probieren. Danach ein schlichtes Kartoffellpüree. Weil die einfachsten Dinge immernoch die leckersten sind!

  315. Mariel Saalfeld sagt

    Vielen Dank für den super tollen Testbericht!
    Mich hat die Maschine absolut überzeugt und ich muss sie unbedingt haben.

    Die gefertigten Bilder und Erfahrungen zeigen, dass das Gerät auf jeden Fall nicht in der Küche fehlen darf und ein kleiner „großer“ Helfer ist!

    Vielleicht habe ich ja auch mal Glück und gewinne diese tolle Küchenmaschine.

  316. Ramon sagt

    Hallo Malte! Zu allererst vielen Dank für Deine hilfreiche Rezension. Lidl sollte dir 10 Maschinen extra geben für diesen Test 😉
    Mein erstes Gericht würden Kartoffelpuffer sein.
    Liebe Grüße, Ramon

  317. Claudia Künzel sagt

    Toller Bericht. Toller test.
    Sollte öfter mal gemacht werden.
    Würde mich freuen wenn ich eine gewinnen würde. :eyebrows:

  318. twoto sagt

    HI!
    Danke für den tollen Bericht, da ich schon länger überlegt habe so eine Maschine zu holen, mir das Original aber einfach viel zu teuer ist. Aber die Lidl-Variante super klingt und nach deinem Post mich auch total überzeugt hat.
    Mein erstes Gericht wäre der Geburtstagskuchen für den Onkel von meinem Freund, da würde ich einen saftigen Schokokuchen probieren wollen. Und dann würde ich gerne eine Mais-Paprika und eine Kartoffelsuppe machen, bei der Jahreszeit einfach super 🙂
    Lg twoto

  319. Kerstin sagt

    Hallo Malte!
    Danke für diesen appetitanregenden Bericht!
    Den Monsieur zu besitzen wäre ein Traum!
    Ich würde als erstes eine cremige Gemüsesuppe kochen und als Hauptgericht Kartoffeln mit Brokkoli und Lachs aus dem Dampfgarer. So wäre für jeden etwas leckeres dabei.
    Ich hoffe und drücke mir die Daumen 🙂

  320. Gülhan G. sagt

    Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Wenn ich die monsieur cuisine hätte, würde ich verschiedene Gemüsesuppen kochen (z.b. Kürbissuppe, Tomatensuppe oder eine Käsesuppe). Dann würde ich die verschiedensten Pestos ausprobieren (ohne Küchenmaschine ist das leider sehr umständlich) und vieles mehr. Bei dieser Küchenmaschine muss man das Kochen nicht ganz aufgeben, sie wäre eine große Hilfe bei dem der Spaßfaktor beim Kochen erhalten bleibt. Daher würde ich mich riesig freuen, eine monsieur cuisine zu gewinnen!
    Viele Grüße

  321. Tina sagt

    Toller Bericht!!!
    Ich überlege schon lange mir so eine Küchenmaschine zu kaufen. Bisher war mir diese Anschaffung aber zu teuer. Perfekt, dass es jetzt eine günstigere Alternative gibt.
    Da ich großer Pesto-Fan bin, würde ich mich als erstes auf Pestos jeglicher Art stürzen.
    Und nach dieser tollen Rezension scheint das ja prima zu klappen.
    Danke und liebe Grüße
    Tina

  322. Tine sagt

    Danke für den interessanten Bericht.
    Bei mir gäbe es als erstes Gericht ein Pilzrisotto.
    Liebe Grüße Tine

  323. Claudia sagt

    Ich liebe Dips. Deshalb würde ich da gerne ausprobieren. Apfel-Zwiebel mit Nüssen zum Beispiel. Außerdem mag ich gerne Chili con Carne und ich würde sehr gerne ausprobieren ob es darin genauso gut schmeckt wie „selbst“ gekocht.
    Ich würde mich sehr über dieses Teil freuen weil ich gerne und viel neues ausprobiere ☺

  324. Sabine Raimann sagt

    Ich glaube ich brauche dieses Teil unbedingt.
    Ich liebe Suppen über alles und ich denke, das ich mit dieser tollen Maschine unendlich viele Möglichkeiten hätte.
    Viele Grüße
    Sabine :happy:

  325. Sabine Raimann sagt

    Ich glaube ich brauche dieses Teil unbedingt.
    Ich liebe Suppen über alles und ich denke, das ich mit dieser tollen Maschine unendlich viele Möglichkeiten hätte.
    Viele Grüße
    Sabine

  326. Diana sagt

    Hallo Malte,

    vielen Dank für diesen tollen Testbericht! Da bekommt man direkt Geschmack etwas Tolles auszuprobieren 😉
    Mich würde nur sehr interessieren ob man mit Monsieur Cuisine auch Körner wie zum Beispiel Hirse, Quinoa, Reis, etc. mahlen kann?
    Da ich mich glutenfrei ernähre backe ich mein Brot immer selbst. Bisher habe ich die Körner immer mit so einer einfachen Kaffemühle gemahlen, da mir eine Getreidemühle zu teuer war.
    Wenn es mit Monsiuer Cuisine klappen würde, wäre diese Maschine auf jeden Fall zu dem teurem Thermomix eine super Alternative!!! Bisher hatte ich nämlich nicht eingesehen so viel Geld zu bezahlen, obwohl ich immer sehr erstaunt bin, was meine Freundinnen alles damit herzaubern können😉

    Vielen Dank für deine Antwort im Voraus,

    LG

    • Hallo Diana,

      da ich bisher noch keine Körner darin gemahlen habe, kann ich dazu leider nichts sagen. Was nicht geht, ist laut Anleitung schwere Teige zu kneten. Da weiß ich allerdings auch nicht, welche Teige überhaupt funktionieren. Das werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.

      LG
      Malte

  327. Steff sagt

    Vielen Dank für Deinen Bericht, ich will die Maschine auf jeden Fall testen. Als erstes würde ich mich da an einem feinen Tomaten-Chutney versuchen. Wir haben dieses Jahr nämlich eine mega Ernte, die noch „verschafft“ werden muss. Auch die Eisrezepte will ich unbedingt probieren. Und wenn es kälter wird, ist ein warmes Süppchen auch immer gut. Und, und, und …. ; )

  328. Heli sagt

    Ein Blumenkohl-Taboule würde ich machen, wenn ich so ein Maschinchen hätte. Und danach Kürbisrisotto, Maronensuppe und Bratapfelmarmelade… Danke für die Beschreibung.

  329. Birgit Schroeder sagt

    Hallo, ich würde gerne Suppen und Semmelknödel damit ausprobieren. Der Testbericht hört sich sehr gut an.
    Vielen Dank!

  330. Anne-Katrin Lohmann sagt

    Vielen Dank für den ausführlichen Bericht. Endlich mal ein Aussage kräftiger Bericht. Ich werde mich morgen wohl mal in den lidl begeben 😉

  331. Lucie Schultz sagt

    Hallo.

    Wie du den Monsieur Cuisine beschreibst finde ich super.
    Besser wie als wenn man solch ein Gerät im Prospekt sieht und darüber urteilen soll, kaufen oder nicht kaufen, so saß ich nämlich heute den ganzen Tag da 😉
    Eine super Entscheidungshilfe, danke.

    Mein erstes Gericht wäre eine süße Sünde… Mousse au Chocolat!!!

  332. Helena sagt

    oh wie toll, wieder Beiträge vin dir zu lesen, und dann noch ein Gewinnspiel dabei !!! MEGA :ovation:

    Also als aller erstes würde ich meinen Tussilikör machen :biggrin:
    anschließend ein Kürbisbrot backen und anschließend eine Feigenmarmelade ausprobieren…. hmmmm träumchen

    wünsche noch gutes Gelingen und einen schönen Wochenstart :ovation:

  333. waaaahn! was für eine tolle verlosung! und vielen dank für den ausführlichen test 🙂 das rucolapesto klingt echt super, besonders zusammen mit tomätchen und grünen bohnen, mmh!
    falls das gerät bei mir einziehen dürfte würde es als erstes germknödel dämpfen dürfen 😀
    liebs grüße, sabine

  334. Danke für den tollen Test! Jetzt bin ich auch überzeugt und möchte mir die Maschine zulegen, am besten sehr geldbeutelfreundlich 😀
    Ich möchte dann gleich einige leckere Liköre (Toffifeelikör, Nimm2-Likör) ausprobieren.
    Jetzt heißt es Daumendrücken 🙂
    Liebe Grüße

  335. Christine sagt

    Hallo,

    wirklich ein toller objektiver Bericht, der Lust darauf macht, sich so ein Küchengerät anzuschaffen.
    Als erstes würde ich Mayonnaise ausprobieren.

    Es wäre so unglaublich toll, wenn ich den Küchenhelfer gewinnen könnte. Herzlichen Dank für das Gewinnspiel.

    LG
    Christine

  336. Katrin sagt

    Vielen Dank für den super Bericht, wer von diesem Maschinchen noch nicht ganz überzeugt war ist es sicher jetzt… Was würde ich als erstes kochen? Ein Risotto und dann eine Kürbissuppe, einen leckeren Likör und ein Mousse au chocolat??? Ich weiß es nicht, es gibt soviel zu entdecken!
    Viele Grüße,
    Katrin

  337. Juliana sagt

    Ein klasse Bericht!
    Ich habe auch lange überlegt, ob ich mir die Monsieur cuisine hole, denn für einen Thermomix fehlt mir das Grkd bzw. ist es mir auch einfach zu teuer.
    Im Internet liest man bei der Suche nach Erfahrungen meist nur Kommentare von Leuten, die einen Thermomix haben und die Monsieur cuisine schlecht machen, obwohl sie das Gerät nie getestet haben.

    Mein erstes Werk mit der Monsieur cuisine wird ein Himbeersofteis sein!!

  338. Melanie D. sagt

    Hallo Malte!

    Zunächst mal: Großes Lob an Dich und Deine Seite!
    Ich bin heute zum ersten Mal hier, da ich einen guten Testbericht für die Küchenmaschine vom Lidl gesucht habe. Nachdem ich nun aber noch etwas rumgeklickt habe, kann ich sagen, dass dies nicht der letzte Besuch hier sein wird 🙂
    Wenn ich gewinnen sollte, würde ich vermutlich als erstes Mousse au Chocolat ausprobieren :wub:

    Viele liebe Grüße!
    Melanie

  339. Mercedes Gallego-Rico sagt

    Hallo Malte, ein transparenter und gut deklarierten Testbericht, Gratulation!!. Dieses Gerät „Monsieur Cuisine“ ist ab jetzt mein favorit und wäre für meine gesunde Ernährung „Gewichtsabnahme“ die perfekte Küchenmaschine.

    Als erstes würde ich Fleischbällchen in pikante Tomatensauce „a la española- albóndigas en salsa de tomate picante-“ zubereiten.

    Saludos, Merchi

  340. Heike Wirtz sagt

    Hallo!
    Freue mich auch sehr, das es so ein super Teil gibt.
    Ich würde – da in meinem Gemüsebeet noch viele Tomaten sind – als erstes eine Tomatensuppe ausprobieren.
    🍅🍅🍅🍅🍅🍅🍅🍅🍅🍅🍅🍅🍅🍅🍅🍅🍅
    LG Heike

  341. Julia Henke sagt

    Hallo,
    der Artikel ist sehr interessant.
    Ich hab den Thermomix schon angeschaut, aber der ist eindeutig zu teuer.
    Es hört sich so an, als wäre dies eine coole bezahlbare Alternative.
    Leider hab ich es gerad erst gelesen & kann mich so schnell nicht entscheiden.
    Deshalb würde ich gern einen gewinnen 😉
    Ich würde als erstes Brei für meine kleinen Sohn machen und nen Eis für meinen Partner.
    Liebe Grüsse

  342. Michi sagt

    Hallo 😉 ,
    meine Freundinnen besitzen fast alle den Thermomix und sind auch total begeistert. :happy:
    Ich hätte ihn auch gerne :sabber: 😥 , aber leider bin ich zur Zeit wieder Schülerin und meine Finanzlage lässt es nicht zu das ich mir Ihn kaufen könnte. :help:
    Hoffentlich habe ich etwas Glück und gewinne dieses Gerät.
    Liebe Grüße an alle da draußen
    Michi

  343. Sandra Geerlings sagt

    Danke für den tollen Bericht.
    Also ist er eine echte Alternative zum TM.Würde mich sehr freuen einen mein eigen nennen zu dürfen.
    LG Sandra

  344. Astrid Nierhaus sagt

    Hey, ich war bis gerade noch etwas unentschlossen was den Kauf morgen bei Lidl betrifft aber dein Bericht hat mir die letzten Zweifel genommen. Hoffentlich sind die nicht sofort ausverkauft.
    Als erstes werde ich einen Käsekuchen machen und lecker Pflaumenmus.

    Grüße aus Dortmund

  345. Sandra Stuckenberg sagt

    Mir fehlen einfach die Worte…!
    Aus diesem Grund ist es genau das, was ich benötige, um meine Familie und mich damit zu verwöhnen!
    :wub:

  346. Anne Slomian sagt

    Danke für die tollen Erklärungen und den Test!
    Muss dieses Wundergerät unbedingt haben,
    ich liebe übrigens auch Risotto, und würde
    das sofort ausprobieren. Das obligatorische
    Glas Wein dazu trink ich trotzdem 🙂

    Ganz liebe Grüße Anne 😉

  347. Marina Funk sagt

    Wenn ich den Monsieur Cuisine gewinne ,würde ich als erstes ein Sektsorbet machen denn das wäre doch ein Grund zum feiern !

  348. Anna-Marie Henkel sagt

    Hallo
    Finde den Bericht auch sehr interessant. Liebäugelte schon lange mit so einem gerät. Bin aber immer noch unschlüssig. Würde damit auch Brotteig rühren wollen, damit man nicht noch mehr Geräte hinstellen muss. Auch Kürbissuppen oder Gemüsesuppen würde ich damit herstellen.
    Wenn ich ihn gewinne, wäre das Problem mit dem Geld auch gelöst. :erleichtert:
    Lg Anne (Rufname)

    • Laut Anleitung lassen sich keine schweren teige kneten, was immer das auch genau heißen soll. Ich habe bisher noch keine Teige hergestellt und habe diesbezüglich noch keine Erfahrungswerte.

      LG
      Malte

      • Siegrid Flo sagt

        Die Definition „schwerer Teig“ hat mich auch interessiert. Auf Nachfrage hat Monsieur Cuisine geantwortet, schwerer Teig sei z.B. ein Hefeteig mit mehr als 400 g Mehl.

    • Franz Leger sagt

      Hallo Anna- Marie,
      wie ich gelesen habe, soll die Maschine leider nicht für schwere Teige verwendet werden. :o(

  349. Biene sagt

    Hallo
    Dankeeeeeee für die Supererklärung hier.Megaklasse geschrieben. :wub: :wub: :wub:
    Am vergangenen Samstag waren mein Sohn und ich auf einer Vorführung von dem Thermomix von Vorwerk wo wir beide sehr begeistert waren. Sogar er war begeistert. :happy: :happy: Es ist einfach Klasse das es den auch günstiger gibt (Lidl).Bei mir wären Aufstriche der Hit zum zubereiten.
    Es wäre der Favorit in meiner Küche
    😉 😉

  350. Marlen Rodrigues sagt

    Seid Tagen bin ich schlaflos und ringe mit mir dieses Gerät anzuschaffen. Mit deinem Bericht, den ich nach einer weiteren schlaflosen Nacht gelesen haben,steht meine Entscheidung fest..dass ich dieses Gerät brauche😍 Perfekt wäre natürlich, wenn ich es bei dir gewinnen würde! Und ich würde mich direkt an die Zubereitung von einem leckeren Eis wagen😍😍

  351. Yvonne sagt

    Danke für den tollen Bericht. Das hört sich alles super an. Kenne den Thermomix von Freunden ,aber das ist eine tolle Alternative . Bin jetzt schon überzeugt und würde als erstes die Gemüsepaste machen. Die ist sehr lecker und über mehrere Wochen im Kühlschrank haltbar.
    Also ich brauch sie :happy:

    Lg Yvonne

  352. Nora sagt

    Ich hatte vor ca 2 Jahren mal einen Thermomix und da ich in eine kleinere Wohnung gezogen bin und keinen Platz mehr für ihn hatte, habe ich ihn schweren Herzens verkauft.
    Ich würde als erstes Eis machen. Tiefgefrorene Früchte in den Mixtopf und dann ein Eiweiß dazu. Das ist der Hammer. Das wird wie softeis. Ein Traum.
    Da ich gerade wieder umgezogen bin und jetzt Platz hätte für das gute Stück, würde ich mich tierisch freuen 😀

  353. Sylvia Werth sagt

    würde mich freuen, wenn ich dieses Gerät gewinnen würde. könnte dann mal schauen, ob der Monsieur Cuisine mit dem Thermomix von meiner Schwiegertochter mithalten kann.

  354. Andrea Rether sagt

    Leider kann ich diesem Bericht nicht zustimmen. Auch ich habe den Monsieur Cuisine direkt online bestellt und am Freitag bereits bekommen. Doch testen konnte ich ihn nicht da er nicht geht. Er bringt nur die Fehlermeldung dass der Deckel nicht richtig geschlossen ist obwohl wir es gefühlte hundert Mal probiert haben. Erst als mein Sohn kräftig drauf gedrückt hat ging das Licht kurz aus allerdings konnten wir dann auch nichts weiter testen da er nichts machte. Vielleicht habe ich ja eine „Montagsmaschine“ deshalb würde ich gerne diese hier gewinnen denn meine geht heute mit der Post zurück.
    LG
    Andrea

    • Ich hatte am Anfang auch kurz Problem, den Deckel zu schließen. Nach 2-3 Mal üben, ging es dann aber problemlos. Man muss beim Schließen den Deckel runterdrücken, an der Stelle wo das Schloss aufgemalt ist. Ist am Anfang ein wenig kompliziert und hätte man sicher auch besser lösen können.

      LG
      Malte

      • Franz Leger sagt

        Die Youtuberin „MO NI“ schreibt, man sollte die Gummidichtung etwas anfeuchten.

  355. Marit sagt

    Hallo, das klingt ja wirklich gut. Besonders für Dinge wie Milchreis, Grießbrei und Pudding, die mir ständig anbrennen :help: wäre diese Maschine in unserem Haushalt sicherlich der Hit!
    Hoffentlich habe ich Glück :biggrin:
    Schöne Grüße

  356. Birgit sagt

    Hört sich wirklich alles klasse an.wenn man jetzt noch wüßte wie langlebig die Maschine ist?Aber das ist ja fast immer das Problem und das Risiko bei jeden Artikel den man kauft!

  357. Sabine Harnisch sagt

    Sehr aufschlussreich dein Test, ich will die Maschine meiner Tochter schenken. Und gemeinsam würden wir wohl erst mal ein leckeres Erdbeereis ausprobieren.

    Liebe Grüße Sabine

  358. Brigitte Meiritz sagt

    Finde ich sehr gut geschildert u. hat mich inspiriert nun doch eine Küchenmaschine zu kaufen-meine Tochter hat einen TM finde ihn gut aber für mich einfach zu teuer-jetzt müßte ich nicht mehr ausborgenu. da ich in der Bewegung stark eingeschränkt bin ,gibt mir das viele Möglichk. um selbstständig im Haushalt zu arbeiten-tolles Produkt!!!! LG v. Brigitte PS: GEWINNEN WÄRE NATÜRLICH DER CLOU !!!!!!!

  359. Hannah Pfeff sagt

    Dein toller Testbericht hat mich endgültig überzeugt. Leider ist die Monsieur Cuisine bei uns im Laden schon ausverkauft, und ich würde so gerne ein tolles Pilzrisotto kochen, und mich im Anschluss mit einem leckeren Mousse au Chocolat verwöhnen 🙂

    Herzliche Grüße und mach weiterhin so tolle Berichte,
    Hannah

  360. Alex T sagt

    Moin,
    jo das war doch mal ein super Bericht, vielen Dank. Wir sind nun weiter dabei am Überlegen, ob wir uns einen anschaffen. Sind aber sehr offen. Schade ist natürlich, dass es die Waage-Funktion nicht gibt. Nun ja, dafür ist der Preis unschlagbar.
    Ich hoffe LIDL kann mit dem mega Ansturm umgehen und hat für alle genügend Geräte parat, denn wir wollen uns den vor Ort noch mal anschauen und ja, wahrscheinlich einen mitnehmen!
    In diesem Sinne, vielen Dank und gutes Gelingen! :rocka:

  361. Kathrin sagt

    ich muss diese Wundermaschine haben! Unbedingt.
    Das sieht nämlich dann so aus, als würde sogar ich darin kochen können und nicht die ganze Küche in ein Schlachtfeld verwandeln!

    Ich drück mir ganz fest selbst die Daumen. Es freuen sich dann sicherlich, meine Nachbarn, die das laute Fluchen und den Gestank von verbranntem Essen und meine Mama, die meine verzweifelten Auf-den-letzten-Drücker-Anrufe, ala „MAMAHILFESCHNELL-DIEKÜCHEBRENNT!“ nicht mehr ertragen müssten.

    Also tut mir und meinem Umfeld einen Gefallen, und drückt uns die Daumen ♥

  362. Christine sagt

    Der Thermomix war mir aus dem Haushalt meiner Mutter bereits geläufig, aber für unsere Studenten-WG schlicht unerschwinglich. Als ich den Monsieur Cusine dann auf der Lidl-Website entdeckte war wegen des deutlich günstigeren Preises mein Interesse geweckt. Auf meiner Recherche nach ‚taugt-dieses-Gerät-etwas‘ bin ich dann schließlich auf diesen sehr inspirierenden Post gestoßen. Kurz gefasst: Das Gerät hat uns überzeugt und wir hoffen bald ein neues Helferlein in unserer Küche stehen zu haben 😉

  363. c.eggerstorfer@eggerstorfergmbh.de sagt

    Hi, ich war heute schon um halb acht bei Lidl und hab mich angestellt. Leider habe ich keinen Monsieur Cuisine mehr ergattern können. Demenstprechen bin ich ziemlich geknickt.
    Ich würde mit dem Wundergerät meinem Sohn sein Lieblingsessen machen: Milchreis!! :biggrin: :wub:
    Das wäre toll!
    Liebe Grüße
    Christine

  364. Tina sagt

    Hallöle, vielen Dank für den tollen Testbericht – jetzt mag ich auch so ein Maschinchen haben…und es wäre glasklar, was ich als erstes zubereiten würden – Sesam-Salz-Butter….sowas von lecker, aber man benötigt einen leistungsfähigen Mixer – und den hab ich derzeit leider nicht, deshalb gibt’s die leckere Sesambutter (die am aller aller besten auf Laugenbrezeln schmeckt) schon ne ganze Weile nicht mehr bei mir und ich vermisse sie sehr – deshalb wäre es eindeutig das Erste was das Maschinchen ausprobieren dürfte, wenn ich sie denn gewinnen würde…(Falls Du auch Lust auf die tolle Butter hast, ist ganz einfach: Sesamsamen fettfrei anrösten, bis sie duften. Im Mixer fein zermahlen, weiche Butter und Salz nach Geschmack dazu geben und verrühren lassen, das war’s auch schon, und ist sowas von Lecker…Menge nach Geschmack, ich nehme so ca. drei Esslöffel Sesamsamen auf ein Stück Butter – guten Appetit !)

  365. Jennifer sagt

    Ich kann nicht backen 🙁 ich schulde meiner kleinen Tochter mal einen vernünftigen Rührkuchen 🙂

  366. Johanna Scharmacher sagt

    Hallo, ich wollte ihn heute morgen online bestellen, aber er war sofort weg. Mein 4 jähriger sohn ist krank und dann habe ich noch 17 wochen alte zwillinge. Mal schnell zur filiale ist heute morgen also nicht möglich. Ich würde mich so sehr freuen und vom babybrei abgesehen, würde ich gerne sls erstes einen hackbraten mit dem tollen Gerät zubereiten. Dein Bericht hat mich überzeugt. Vorher stand ich der Geschichte doch eher skeptisch gegenüber 😉 DANKE

  367. Eldera sagt

    Hallo,
    das war der Test, auf den ich seit der Ankündigung auch gewartet hatte. Danke dafür. Das Teil zu gewinnen, wäre natürlich der Hammer. Leider habe ich bei sowas immer Pech…
    Aber ich würde mich als erstes an eine Kürbiscremesuppe wagen. Es ist Herbst, es gibt Kürbisse und Cremesuppen sind für das Gerät ja eine Spezialität. 🙂
    Liebe Grüße
    Eldera

  368. Siegrid Flo sagt

    Danke für den anregenden Bericht. Ich wollte mir daraufhin die MC auch besorgen, leider ist sie schon ausverkauft, auch online. :ohno:
    Ich würde so gerne für mein Kind (3 Monate) verschiedene Breie zubereiten.

    Bei den ebay Kleinanzeigen gibt es Stand jetzt bereits 12 Geräte im Angebot, überwiegend zu überzogenen Preisen (100 € Gewinn). Diese Verkäufer möchte ich aber nicht unterstützen.

  369. Sebastian sagt

    Hallo, sind auch am überlegen uns ein Gerät dieser Art anzuschaffen. Meine Schwester hat einen Thermomix, wovin wir sehr begeistert sind, aber der leider viel zu teuer für uns ist.
    Haben uns deshalb auch den Monsieur Cuisine angeschaut, waren erst noch was skeptisch wegen dem doch günstigen Preis im gegensatz zum Thermomix, aber dank deinem Bericht werden wir uns wohl auch so ein Gerät zulegen. Und wenn wir den natürlich hier gewinnen können, kann man es ja mal versuchen. Was wir zuert damit kochen würden ist eine gute Frage, aber das Kräuter-Risotto sieht echt lecker aus und wäre mit Sicherheit ein Versuch wert. :rocka:

  370. Matthias Wallner sagt

    Vielen Dank für diesen guten ersten Einblick. Bin schon lange hin und her gerissen mir einen Thermomix zuzulegen, aber als Sportstudent fehlt einfach das nötige Ersparte 😀
    Jetzt gibt es ja endlich eine gute Alternative :))

  371. Tobi sagt

    Ich würde zu gern diesen Helfer in der Küche nutzen.
    Leider habe ich heute morgen im Laden keinen mehr ergattern können.
    Außerdem ist er online seit Längerem vergriffen.
    Hoffe ich komme auch bald in den Genuss dieser Maschine.
    Danke für die tollen Vorschläge und Ideen!!

  372. Klaus sagt

    Schöner Bericht, da möchte man das Gerät ganz schnell mal ausprobieren.
    Mein Traumgerät sollt eallerdings nicht nur Pesto und die Soßen machen, sondern auch den Nudelteig und die Nudeln, aber das gibt es wohl noch nicht 🙂

  373. Bianca sagt

    Halli Hallo :-), vielen lieben Dank für den tollen Bericht über die Monsieur Cuisine. Ich als absoluter Pesto-Fan, bin jetzt natürlich auch überzeugt von dem Gerät und ganz abgesehen davon habe ich jetzt rieeeesen Hunger *ggggg*
    Also wenn ich sie gewinnen würde, dann wäre mein erstes Gericht wahrscheinlich gefüllte Paprikaschoten mit Reis. Ich kann mir gut vorstellen, dass das Gerät die wunderbar zaubert. Jetzt heißt es nur noch für mich – Däumchen drücken :wub:

  374. Rita sagt

    Lieben Dank für den tollen Bericht, bin schon Feuer und Flamme für das Gerät und würde es riesig gerne haben. Was ich als erstes kochen würde? Da Risotto ja anscheinend gut klappt, würde ich gerne ein Rotweinrisotto probieren … oder aufgrund der derzeitigen Schwemme im Garten vielleicht doch lieber als erstes eine Tomaten-Kokos-Suppe oder noch lieber eine Kürbiscremesuppe mit Greyerzer … ?

  375. Brigitte Meiritz sagt

    Prima beschrieben u. gut nachvollziehbar,habe lang gezögert mir eine Küchenmaschine anzuschaffen-vielleicht klappt es -habe bei meiner Tochter im TM schon zugesehen u. war begeistert-nur der Preis!! Kann mich nur eingeschränkt bewegen u. aus diesem Grund werd ich sehen ein solches Model zu bekommen-danke f d. Anstoß!!! LG v. B.M.

  376. Jens sagt

    Fantastische Berichterstattung und die Fotos erst. Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Die Küchenmaschine erscheint wirklich toll und war heute bereits auch ausverkauft. 🙁 Daher vielleicht habe ich ja hier Glück . Einen tollen Tag euch allen und vielen Dank für den tollen Artikel.

  377. Marion Bühler sagt

    Gemüse aus artgerechter Haltung sucht zur Erfüllung seiner Bestimmung eleganten SPA!
    Nach diesem echt guten Bericht würde ich gern als madame cuisine für Gemüsewellness sorgen;-)

  378. moni sagt

    Wow, diese Rezenssion ist echt Super geschrieben. Ausführlich mit tollen Bildern. Da bekomme ich direkt Hunger. Schade, dass man als Arbeitender Mensch dieses Lidlangebot nicht wahrnehmen kann, da innerhalb von kürzester Zeit alles weg ist. Und ich gehöre leider auch nicht zu den Leuten, die jemals etwas gewinnen. Ich wäre da auch ganz einfallslos und würde als erstes das Risotto nach köcheln :wub:

  379. Alisa sagt

    Vielen lieben Dank für den tollen Bericht! :happy:
    Ich bin jetzt schon total begeistert von diesem Gerät und würde ihn wahnsinnig gerne auch bei mir in der Küche stehen haben und alles von A bis Z ausprobieren.
    Aber anfangen würde ich mit einer leckeren Kartoffel-Kürbis-Suppe – passend zur Jahreszeit :zwinker:

    Liebe Grüße
    Alisa

  380. Barbara R. sagt

    Habe um 5 nach 7 Uhr noch ein Gerät erwischt, jetzt geht es ans ausprobieren .
    Meine Schwester kocht auch iommer alles frisch und könnte das Gerät auch gutbrauchen und ich hätte ein tolles Weihnachtsgeschenk

  381. Caro sagt

    Hallo Malte,
    dein Bericht ist wirklich gut. Ich stand dieser Art von Küchengeräten immer eher skeptisch gegenüber, aber mich hat wohl auch der Hype, der gerade um diese Geräte gemacht wird, auch erwischt… Nun ja, obwohl ich mir momentan keinen kaufen möchte, würde ich mich trotzdem umso mehr über ein Geschenk freuen. Als erstes würde ich mich an Babybrei ranmachen. Ich hoffe, dass der Fleischbrei mit dem MC gut funktioniert. Bei Fleisch kommt mein Pürierstab momentan echt an seine Grenzen. Und wenn das geklappt hat, würde ich versuchen Brot zu backen. Da bin ich insbesondere gespannt, ob der MC auch Körner mahlen kann, so wie sein Vorbild. Hast du das schon einmal probiert?
    Beste Grüße

    • Hallo Caro,

      leider habe ich das noch nicht ausprobiert. Bei Teigen kann der MC keine schweren Teige verarbeiten, 400 g Mehl ist hier wohl die Grenze laut Info von einem meiner Leser.

      LG
      Malte

  382. Carmen sagt

    Oh, ich wollte soooo gerne einen haben….
    Habe aber ganz frisch ein Baby bekommen und keiner da, der einen für mich jagt….;)))

    Ich werde natürlich Babynahrung darin machen. Abervorher gibt es für meinen Mann und meinen großen Sohn überbackenen Kasseler und Stachelbeerminzmarmelade mit O-Likör…..

    So nun wünschen wir uns ganz viel Glück… :biggrin:

    LG Carmen :help:

  383. Anne sagt

    Wie gerne würde ich diesen Helfer auch testen. Besonders bei der Verköstigung meiner Familie mit zwei kleinen Kindern muss es einfach schnell gehen… und dabei noch gesund sein. Aber auch selbstgemachte Brote oder Brötchen und natürlich das Lieblingsessen der Kinder: Pizza(-teig) würde ich gerne mal probieren.
    Vielen Dank für den Testbericht und die leckeren Rezepte!!!

  384. Daniela Kloppenburg sagt

    Ein toller Bericht, tolle Bilder! Vielen Dank für den ausführlichen Einblick!
    Ich liebäugle schon lange mit einem Thermomix, der Preis hat mich aber immer abgeschreckt 😐
    Wenn der MC aber das hält, was er verspricht und sooooo viel günstiger ist, kann ich gerne auf die integrierte Waage und den Linksdreh verzichten! Man darf den immensen Preisunterschied nicht vergessen,es ist demnach ganz normal und für mich völlig okay, dass der MC nicht ganz in der gleichen Liga spielt.
    Vielleicht habe ich ja das sensationelle Glück und habe diese Wunderwaffe bald in meiner Küche stehen 💙🎁🍀🎁💙

  385. Daniela Kloppenburg sagt

    Nachtrag:

    Als erstes würde ich einen Kartoffel-Möhren Stampf zubereiten, dazu gedünsteten Fisch mit Salbei-Butter :ovation:

  386. Iris sagt

    Danke fürs Testen und die ehrliche Beurteilung gegenüber dem Thermomix.
    Wir lieben selbstgemachte Soßen und Cremesuppen und diese Küchenmaschine würde da super unterstützen.

  387. Meggie sagt

    Um ehrlich zu sein würde ich zuerst Babybrei für meine Tochter damit dampfgaren und dann mixen . Zur Zeit koche ich noch mit einfachem Kochtopf und zerkleinere es mit einem handstampfer. 😀 ich denke , allein dafür würde sich der mc schon lohnen;)

  388. Ulrike DesRoches sagt

    Hi,
    ich bin ganz ehrlich, ich schreib diesen Kommentar, weil ich die Maschine gewinnen möchte. :angel:
    Als ich die Werbung von Lidl sah, dachte ich, es kann doch nicht sein, dass es so eine Maschine so günstig gibt!? Ich war schon bei einigen Thermomixabenden… der war mir aber jedes Mal zu teuer. Und nun so ein Gerät für den Preis, dass möchte ich einfach haben. Dann würde ich endlich mal Smoothies und Pesto, selbstgemachte Gemüsebrühe und Dips, ach…. auch Teig, ganze Gerichte und leckere Soßen…. ich würde einfach mal alles ausprobieren, auf das ich Lust habe. …. mir leuft schon das Wasser im Mund zusammen :sabber: Und dafür ist der Preis einfach super. Und wenn ich ihn nun gewinnen würde, wärs ja noch besser! :zwinker:

    Liebe Grüße Uli

  389. Julia sagt

    Klasse Bericht !!! Das macht Lust auf mehr… ! Heute früh habe ich noch viele MC in meinem LIDL gesehen hatte aber keinen Platz mehr im Auto – bin gespannt ob ich nacher einen ergattern kann !

    Würde ich gewinnen würde ich als allererstes ein MinzPesto herstellen, denn ich liebe Tagliatelle mit MinzPesto !!! <3

    Ich drücke euch allen, aber mir am meisten :biggrin: :biggrin: :biggrin: die Daumen !

    Gruß

  390. Gaby sagt

    Ich würd ihn gerne haben- der Bericht ist klasse geschrieben. Endlich mal aus der Praxis mit Beispielen. Super!

  391. Anna sagt

    Hallo Malte…

    wow, danke für deinen Testbericht! Falls ich den Monsieur Cuisine gewinne, werde ich das mit meinen Freundinnen (allesamt im Fieber!!!) feiern und als Erstes Erdbeerlimes herstellen 🙂 Die könnte ich dir auch empfehlen 🙂

    Viele Grüße aus Hamburg! (wo die Geräte bereits um 08:15h ausverkauft waren… 🙁
    Anna

  392. Jenny sagt

    Das hört sich echt toll an :)) Ich würde sofort einen Eierlikör machen, davon bin ich nämlich beim Thermomix der größte Fan ! Mal schauen, ob er auch so gut schmeckt. Bin junge Mutter und könnte den Monsieur in der Küche sicher gut gebrauchen!

    Liebe Grüsse, Jenny

  393. Renate Schneck sagt

    Toller Beitrag, lieben Dank!
    Gerne würde ich eine Kürbissuppe ausprobieren. Aber auch ein
    leckeres Eis hätte seinen Reiz.
    Ein Gewinn dieses Kochgeschirrs wäre phantastisch 😇

    Lieben Gruß
    Renate Schneck

  394. Bianca sagt

    Hallo erstmal,

    Vielen Dank für den Superbericht. Genauso ein Gerät hat mir noch gefehlt. Habe leider keinen mehr bekommen. Als erstes würde ich Pizzateig machen. Habe schon soviel davon gehört. Und auch das kochen wäre eine super Erleichterung für mich und meine Familie. Habe leider auch noch nie etwas gewonnen.

    Hoffe es kommen noch weitere tolle Beiträge.

  395. Melanie sagt

    Hallo Malte,

    cool, dass du das Teilchen hier so genau vorgestellt hast. Der Thermomix hat mich schon immer gereizt, aber der ist ja echt nicht gerade preiswert.
    Daher wäre der MC super ! Ich würde meine diesjährigen Weihnachtsgeschenke damit zaubern: Brühpulver, Eierlikör, Kakopulver, Ketchup…….
    Zudem hatte ich gestern Geburtstag, wäre also ein tolles nachträgliches Geschenk 🙂
    Liebe Grüße
    Melanie

  396. Nadine sagt

    Ich habe mich sehr gefreut, diesen sachlichen und anschaulichen Bericht zu lesen. Ich konnte mir schon ein paar Mal den Thermomix einer Freundin ausleihen und bin überzeugt, dass ich ein Gerät für über 1000 EUR nicht vor mir rechtfertigen kann. Der Monsieur Cuisine lockt mich hingegen ja nun sehr, besonders nach diesem Artikel. Danke dafür und auch für die Gewinnchance!

  397. Nadine sagt

    Ach so, ich Schussel, hab vergessen zu erwähnen, dass ich damit wohl als Erstes (und am häufigsten) Milchreis zubereiten würde 🙂

  398. Vielen, vielen Dank!!!!!
    Schon lange habe ich meinem Mann vom Thermomix vorgeschwärmt. Dieser war jedoch immer sehr skeptisch und war gegen diese Maschine…….schon alleine bei dem Preis!!
    Dann kam LIDL….. jedoch hat ihn das auch nicht umgehauen denn es ist „nur“ nachgemacht und deshalb kann es ja gar nicht alles können was der Thermomix kann…
    Aus lauter Verzweiflung habe ich gegoogelt was das Zeug hielt und bin auf diese Seite gestoßen…..mein Glück auch…..denn mein Mann war nach diesem Bericht wie ausgewechselt. Jemand der nichts verkaufen möchte redete so positiv über diesen Küchenhelfer….dann muss er ja gut sein!!!
    Leider war er jetzt schon überall ausverkauft….also vielleicht klappt es ja beim gewinnen…..ansonsten warte ich auf jeden Fall bis es ihn wieder gibt!!!
    Da mein Mann endlich ja gesagt hat muss ich als erstes Teig für Pizza machen.
    Also…..vielen Dank für diesen tollen Bericht. Freue mich auch auf weitere ….die Rezepte klingen alle super……Daumen hoch…

  399. Birgit Witt sagt

    Ein toller Bericht, ausführlich und anschaulich! Super vielen Dank dafür👍….
    Ich bin fünffache Mutter, vier eigene erwachsene Kinder und ein Pflegekind, welches seid fast drei Jahren bei mir lebt!! Ich bin leidenschaftliche Köchin und probiere sehr gerne alles aus, sehr gerne kreiere ich Saucen und Dipps!!,seid 18 Jahren habe ich Rheuma und Arthrose, so das mir das schnippeln von Kräutern etc immer schwerer fällt….den Thermomix kenne ich seid vielen Jahren und bin begeistert davon, kann ihn mir aber leider nicht leisten! Freue mich sehr, dass es endlich eine günstige Alternative gibt ..
    Als erstes würde ich eine Kichererbsencreme probieren und bestimmt noch viele viele andere tolle Dinge….. :happy:
    Viel Spass weiterhin mit diesem tollen Gerät
    Sonnige Grüße Birgit

  400. Maren sagt

    Super Bericht! Ich war immer hin und her gerissen, nun bin ich aber echt davon überzeugt! Ich möchte damit meine lieben Kolleginnen mit leckeren Brotaufstrichen und selbstgebackenen Brot für die gemeinsame Mittagspause überraschen.
    Haben will!!! 🙂

  401. Nadine Stapp sagt

    Ich würde ne leckere Kürbis Creme Suppe zaubern für mich und meine drei Kids und natürlich meinem Mann… Ab nächstes Jahr dann babybrei in allen Variationen da der vierte Krümel da kommt 🙂

  402. Stefanie sagt

    Danke für den ausführlichen Test!
    Natürlich freue ich mich auch auf die vielen anderen Dinge, die man mit dem Maschinchen machen kann … aber da mein Pürierstab kürzlich den Geist aufgegeben hat, werde ich als allererstes eine Gemüsecremesuppe köcheln 😊

    Viele Grüße,
    Stefanie

  403. Julia sagt

    Vielen Dank für diesen ausführlichen Bericht! Da ich letzte Woche auf einer Thermomixveranstaltung war und ich begeistert war wie schnell man Brot und Brötchen herstellen kann würde mich interessieren wie gut der MC Körner mahlt und ob mit der Maschine das Teigkneten trotzdem selbst übernehmen muss. :angel:

    • Der MC kann keine schweren Teige verarbeiten. Laut Info von einem meiner Leser liegt die Grenze bei 400 g Mehl.

  404. Maike sagt

    ICH WÜRDE ES EINFACH MEINER SCHWESTER SCHENKEN, DA ICH MIR HEUTE SELBER EINE GEKAUFT HABE UND DIREKT EIN PAAR REZEPTE AUSPROBIERT HABE. DIE MASCHINE IST WIRKLICH SUPER UND ICH MÖCHTE MEINE FREUDE GERNE TEILE 🙂

  405. Verena Menn sagt

    💜lichen DANK für diesen guten und Vorurteilsfreien Test! Schon allein das Lesen des Artikels hat mich schließlich überzeugt: „Das brauch ich auch!“ Der TM ist einfach viel zu teuer und dieser Test zeigt: Es geht auch preiswerter!
    Meine Kids und ich würden zuerst ein Apfel-Zwiebel Chutney testen und Eine Kürbis Cremesuppe aus Butternut.

    Und jetzt drücken meine Mäuse hoffentlich fest genug die Daumen! :rocka: 😉

  406. Ines Frentzen sagt

    Das ist ein super Testbericht. Ich hab scghon die ganze Zeit überlegt aber der Bericht spricht schon sehr für dieses Produkt. Leider sind auch die 200 Euro eine Menge Geld und so wird dies Maschinchen wohl ein Traum bleiben, aber vielleicht hab ich ja auch Glück. Als erstes würd ich eine Toffifeecreme machen. Ich bin ein kleines Schleckermäulchen, genau wie mein Sohn und ein Muxer ist dafür definitiv zu schwach. Zumindest meiner. 😉
    Vielen Dank für die tolle Verlosung und viele liebe Grüße.
    Viel Spaß auch an den/die Gewinner/in

  407. Tatjana Wieland sagt

    Vielen Dank für den tollen Bericht. War mir die ganze zeit unsicher – aber nach dem Bericht mag ich die Maschine auch haben 😍
    Wäre toll, wenn ich die gewinnen würde 😊

  408. Anni sagt

    Hallo, 😉 Sehr interessante Website. Ich habe gestern dieses Lidl Prospekt nicht erhalten und habe gerade Online geschaut was es diese Woche so gibt und bin fast vom Stuhl gefallen. Seid einiger Zeit denke ich über die Anschaffung eines TM nach war auch mal auf einer vorführung aber mein Mann hat etwas gegen den Preis. Er sagte für 200 € könnte man darüber nachdenken aber nicht für 1200. Und jetzt gab es da heute dieses Teil und ich habe es verpasst. 🙁 Viele in meinem Freundeskreis haben einen und ich finde ihn super für Dips, Saucen, Eis (Mein Sohn liebt Das Erdbeereis). Marmelade, Teig zubereiten und zum Dampf-garen. für den Tm gibt es eine Rezeptwelt online und ich denke die Dinge kann man in dieser Maschine genau so gut machen. Als ich google nach Erfahrungen mit diesem Gerät fragte wurde ich auf diese Seite aufmerksam. Ich nutze gerne die Chance dieses Gerät zu gewinnen und würde mich riesig freuen. :happy:

  409. Sina sagt

    Super Sache. Ich würde als erstes eine Zabaione ausprobieren. Ein Traum, wenn ich gewinnen würde.
    Sina

  410. Nicki sagt

    Super, dass du so ausgiebig getestet hast und deine Erfahrunge teilst.
    Ich liebäugle schon ewig mit dem TM, aber er war doch immer zu teuer, weshalb ich nun begeistert war, als ich hörte, dass Lidl auch eine Alternative anbietet, aber war mir eben nicht sicher, ob er auch wirklich so gut ist. Aber das hört sich schon mal supi an, leider ist er jetzt schon ausverkauft 🙁
    Was ich damit machen würde: zuerst einen Kinderschokolade-Brotaufstrich ausprobieren, dann selbstgemachte Tortellini mit Champignon-Füllung, weil bisher muss ich die Pilze immer zuerst in der Pfanne anbraten und dann im Mixer pürieren, das müsst dann im Monsieur Cuisine beides gehen und den Teig für die Tortellini könnte ich vorher auch schon damit machen und am Schluss die fertig gefüllten Nudeln darin kochen lassen – perfekt. Ein Milchreis wäre auch wieder lecker und leicht zuzubereiten, dann Kartoffelpürree, ein Bienenstich (zuerst den Hefeteig darin und dann auch die Füllung). Die Plätzchenzeit beginnt ja auch bald und wenn die kälteren Tage kommen, sind Suppen dann ja auch schnell darin gemacht und ein leckerer Milchshake. Oder Knödel, also Rezepte zum Ausprobieren hätte ich genügend. Spekulatius-Eis, zuerst Spekulatius mit dem Multitalent zerkleinern und dann das Eis zubereiten. …..
    Und vieles vieles mehr, ich habe in letzter Zeit krankheitsbedingt abgenommen, da würde er mir beim Zunehmen das Leben wirklich erleichtern, dann hab ich Spaß am Kochen und Backen und kann mir was Leckeres zaubern.

  411. Ulrike Luziwek sagt

    Lieber Malte,
    danke für deinen tollen Testbericht! Ich habe seit 8 Jahren einen Thermomix und bin von ihm als erfreulichen Küchenhelfer (nie als Ersatz fürs „richtige“ Kochen!) voll überzeugt! Dass es jetzt ein adäquates Gerät für den kleineren Geldbeutel gibt, freut mich besonders für Haushaltsanfänger. So kann man sich die Anschaffung vieler einzelner „Küchenstehrumchen“ schenken! Falls das Losglück mir hold sein sollte, würde ich den „Monsieur Cuisine“ meiner Tochter für ihre erste eigene Wohnung schenken!
    LG
    Ulrike

  412. Janine sagt

    Ein super Testbericht, vielen Dank dafür 🙂

    Wenn ich das Glück hätte so ein Gerät zu besitzen, würde ich jeden Tag Smoothies machen und wenn ich Unmengen Obst und Gemüse getrunken habe, käme als nächstes Projekt Sahneeis :wub:

    Liebe Grüße

  413. Inge sagt

    vielen Dank für diesen tollen ausführlichen Bericht. Das klingt ja wirklich so, dass die
    200 € gut angelegt sind.
    Ich würde jetzt im Herbst natürlich alle möglichen Suppen probieren, z.B. Kürbissuppe, Karottensuppe, Selleriesuppe usw.

  414. ANDREA Petersen sagt

    Sehr interessanter Testberichte, sehr anschaulich und ausführlich. Bei mir im Lidl um 8:20 Uhr bereits ausverkauft genau wie online. Jetzt drücke ich mir für die Verlosung die Daumen.

  415. Mandy Christel sagt

    Also ich würde als erstes eis ausprobieren und eine sauce hollandaise. Habe sie sonst immer mit topf und Schüssel usw gemacht und mich würde wahnsinnig interessieren wie die hollandaise in so einer maschine wird.

  416. Jan H. sagt

    Hallo,

    vielen Dank für den super Testbericht. Hört sich wirklich klasse an, das Gerät. Ich würde zuerst eine super leckere Kürbiscremesuppe kochen.

    Liebe Grüße
    Jan

  417. Sonja Hütter sagt

    Hallo!
    Das klingt ja echt vielversprechend… Ich hab das Gerät im Prospekt gesehen, war mir aber nicht ganz sicher, ob das was für mich ist.
    Nach diesem Testbericht sieht das anders aus ☺️
    Da würde ich mich sehr freuen, wenn ich gewinne!
    Und als erstes würde ich Kartoffelpüree machen, das schmeckt bestimmt lecker ….

  418. Katja P. sagt

    Toller Bericht..da bekommt man auf jeden Fall Lust auf mehr…
    Bei mie würde ein Versuch in Richtung Eis oder Brotaufstrich für die Kidds gehen

  419. Franz Leger sagt

    Hallo Malte, vielen Dank für deinen ausführlichen Produkttest!
    Leider konnte ich heute weder im Lidl- Discounter, noch über den Online-Shop eine Monsieur Cousine ergattern, aber vielleicht gibt es sie ja bald wieder. Oder ich gewinne gar eine ;o)
    Ich glaube, dass sie bei mir auch eher eine „unterstützende“ Funktion bekommt, da ich auch gern im Topf rühre und dem blubbern zusehe ;o) Wobei man mit der Maschine lt. Beschreibung ja schon einiges zubereiten kann und evtl auch etwas Zeit einsparen kann!
    Als Anregung für weitere Gerichte möchte ich dich auf die YouTube- Seite von „Mo Ni“ verweisen, sie kocht in ihrem „Mixi“- alles möglich essbare, aber zum Beispiel auch ein Raumspray (dort nennt sie es Zauberspray).
    Kochen werde ich als erstes:
    – Butterschmalz
    – Pesto
    – leckere Brotaufstrich- Varianten
    – Sojamilch
    – Gemüsebrühe-pulver
    – Dunkle Bratensoße
    … und natürlich das zauberspray ;o)
    Lieben Gruß, Franz

  420. Melly sagt

    Guten Morgen Malte,
    ich muss dir erst einmal ein Kompliment geben für deine Erzählung.Du schreibst verständlich und überzeugt.
    Was ich auch gut finde ist ,das du auch kunt tust das sie dir das kochen nicht ersätzen wird.Halt auch negativ Agumente wie z.B.man hört die Kraft ! Das ist für mich ein inditz das die recht Laut ist.
    Aber dennoch hat dein Blog mich positiv bestärkt mir zu überlegen sie anzuschaffen. Ich fand den Preis fürs Original für mich schon immer zu teuer. Vielleicht werde ich ja gezogen und kann sie auch auf Herz und Nieren testen. Ich würde als erstes Ganage drin versuchen,denn sie ist nicht so einfach überm Wassertopf herzustellen, deñ die Temperatur ist nicht so einfach zu halten ohne Thermometer.Als zweites wäre bei mir eine Kürbiscremesuppe dran.
    In diesem Sinne einen angenehmen Tag
    Liebe Grüße
    Melly

  421. Ulli sagt

    Supertoller Bericht und ich hätte Lust, das ein oder andere nach zu kochen. Vielleicht hab ich Glück :happy:

  422. Steffi sagt

    Hallo Malte,
    danke für diesen tollen Bericht. Ich würde die Bananenmarmelade mit Marzipan von den offiziellen Rezepten des Monsieur Cuisine machen. Das klingt wirklich lecker und würde auch meinen Mann vom Monsieur Cuisine überzeugen können :biggrin:

  423. Kerstin sagt

    Da ich nach einem Schlaganfall in Frührente gehen musste, habe ich Zeit um Rezepte zu testen. Ich koche und backe sehr gerne. Sollte ich die Maschine gewinnen würde ich gerne mal Lemon Curd machen.
    Vielen Dank für die tollen Bilder und den ausführlichen Testbericht. Wäre ein toller Helfer für meine Küche. Vielleicht habe ich ja doch mal Glück in meinem Leben.

  424. Nadine sagt

    Lieben Dank für den aufschlußreichen Bericht. Das bestätigt auch voll mein Gefühl von haben wollen! Als erstes würde ich darin eine leckere Kürbissuppe zubereiten. Ich freue mich schon und werd‘ mal vorsichtig nach den Zutaten Ausschau halten. Vielleicht habe ich ja Glück… 😉

  425. Karin B. sagt

    Sehr schöner Bericht und leckere Rezepte!
    Werde immer neugieriger was die Maschine angeht, nur leider bei uns überall ausverkauft…!

    Vielleicht hab ich Glück :happy:

    Liebe Grüße

  426. Brigitte sagt

    Tolles Teil,hab gestern bei meiner Tochter den Apfelmus zum einwecken fertig gemacht-sooo fix u. so sauber-bin begeistert-nun will ich unbedingt selbst so einen tollen Helfer auch für mich-bisher kannte ich nur den Termomix-aber viel zu teuer das Gerät-ich denk nach deinen Schilderungen ist der Monsier Cuisine das perfekte Teil ,zumal ich einige körperl. Einschränkungen habe,und gut damit zurecht kommen würde. Brigitte

  427. Marie sagt

    Ein wirklich gelungener Bericht mit tollen Bildern und lecker klingenden Rezepten. Meine Mutter hat zu Hause einen Thermomix und ich liiiebe es, mit dem Gerät zu kochen, wenn ich zu besuch bin. Leider kann ich ihn mir persönlich nicht leisten, aber diese günstige Alternative wäre perfekt für mich und würde mich täglich beim Kochen begleiten 🙂

  428. Svenja sagt

    Zu meiner gerade bezogenen ersten eigenen Wohnung würde Monsieur Cuisine perfekt passen. Von meinen Eltern kenne ich den Thermomix, aber den kann ich mir im Moment beim besten Willen nicht leisten.
    Als erstes machen würde ich Semmelknödel im Varoma – mein absolutes Lieblingsessen! Dazu eine leckere Soße und zum Nachtisch Eis!

  429. Nictom sagt

    Hui, nun gibts für den Thermomix Konkurrenz? Das klingt ja gut. Für Küchen- und Haushaltshelfer bin ich immer zu haben! Allerdings sollte es auch im preislichen Rahmen bleiben.
    Ich würde bei einem überraschenden Gewinn erstmal gucken, was sich so im Haushalt nun damit verkochen lässt. Im Moment wäre wohl alles da für eine Kürbissuppe oder auch Kartoffelpüree oder -puffer. Geht das wohl auch? Also vermutlich wird letzteres weiterhin in der Pfanne gebraten, aber wenn man Nüsse klein bekommt, sollten das Kartoffeln wohl auch machen.
    Sind die Dinge denn auch Spülmaschinen geeignet?
    Oder gibt es ein eigenges Spülprogramm 😉

    Bin gespannt auf mein Glück…

    Liebe Grüße
    Nictom

    PS: Für wieviele Personen mag der Monsieur wohl reichen was Suppen oder Kartoffeln angebt?

    • Den Teig für die Puffer kannst du in der Maschine zubereiten, braten musst du sie dann in der Pfanne. Eine Bratfunktion gibt es nicht.
      Du kannst die Teile in die Spülmaschine packen, musst nur zuvor die Dichtungen entfernen, das ist ein Handgriff. Ich mache immer Wasser und Spüli in den Mixbehälter und spüle darin dann quasi vor. Klappt problemlos. Allerdings muss er dann in den meisten Fällen trotzdem noch nachgewischt werden.
      An Flüssigkeiten gehen maximal 2 Liter in den Mixbehalter, mit Gemüse etc, eher weniger.

  430. Petra M. sagt

    Hallo Malte,
    toller Testbericht.
    Lange habe ich mit mir gerungen, brauche ich so ein Gerät oder brauche ich es nicht 😉
    Aber nach deinem Bericht glaube ich, es ist wirklich eine tolle Sache.
    Falls ich gewinnen sollte, würde ich als erstes eine Kürbissuppe darin kochen.

  431. Dana Ertel sagt

    Hallo würde auch gern bei der Verlosung der Monsieur Cuisine mitmachen. Als erstes würde ich schöne Hefeklöße mit Vanillesoße herstellen. In so einem Gerät ist der Arbeitsaufwand bestimmt viel, viel geringer. So könnte man dieses Gericht viel öfter mal zubereiten. 😉

  432. Hey.lieben Danke für die ausführlichen Infos, wäre perfekt für unsere Familie.
    Auch danke für die Rezepte.
    Vielleicht gewinnen wir ja.

  433. Astrid Kühn sagt

    Hmmm, die Thermomix-Fangemeinde stöhnt ja über den Monsieur, aber der Test liest sich ja so, als könne das Gerät doch auch Einiges. Eine echte Alternative

  434. Markus K. sagt

    Super Bericht, vielen Dank hierfür. Da bekomme ich gleich wieder Lust in die Küche zu gehen…
    Als erstes würde ich naturlich ein Risotto kochen … ich liebe Risotto.

  435. Alexander sagt

    Ich habe auf der Suche nach Kommentaren zu dem Gerät deine tolle Internetseite mit dem hilfreichen Kommentar gefunden. Das war schon einmal ein Gewinn.
    „Ziegenkäserisotto mit karamelisierten Äpfeln “ das wäre mein erstes Gericht.
    Schmeckt bei uns allen und passt gut zur Jahreszeit – und dann kann man das mal so „nebenbei “ machen – ein ganz großer Vorteil im Familienalltag.

  436. Vielen Dank für den Bericht, war echt sehr interessant zu lesen. Ich würde mich glaube ich zuerst an ein paar Desserts versuchen 😉

  437. Bini B. sagt

    Das ist ein toller Bericht 🙂

    Als erstes würde ich wohl ein Zitronensorbet versuchen, auf jeden Fall mein erstes Brot backen :eyebrows: und ganz wichtig: eine Kürbissuppe kochen.

  438. Karin H. sagt

    Dieser Bericht hat meine Bedenken beiseite geschoben, vielen Dank. Als erstes würde ich eine leckere Marmelade ausprobieren.

  439. Ralf sagt

    Das nenne ich mal einen guten Bericht.
    Hatte das Web nach vielen abgesucht, aber war alles nur Blabla.
    Werden uns heute mal nach der Maschine umsehen, ob noch zu bekommen.

  440. Petra sagt

    Wirklich guter Test. NUn habe ich bereits einen Anhaltspunkt zu dem Gerät.
    Aldi Süd hat am Donnerstag eine ähnliches Gerät inkl. Waage.
    Werde das noch abwarten, und dann entscheiden.

  441. Victoria sagt

    Oooh, das ist ja mega! Ich wurde mich so sehr freuen über so ein Küchengerät. Ich habe einen kleinen Sohn und das nächste kommt bald. Da fällt mir das grosse kochen manchmal schwer. Ich denke sowas könnte mir die nervigen schritte definitiv erleichtern. Und mein Sohn wurde sich bestimmt freuen wenn wir gleich gemeinsam chocolate chip cookies machen wurden 🙂

  442. Herzschen sagt

    Hallo! Toller Blogpost. Der Thermomix ist mir definitiv zu teuer und da schaut man sich doch mal ganz gerne Alternativen an. Der Monsieur Cuisine scheint ja sehr beliebt zu sein… Ich würde in jedem Fall eine schönes Kürbiscremesuppe darin machen! Und natürlich noch einen schönen Nachtisch. Vielleicht Schokoküchlein oder eine schöne Vanillecreme. Mhhhhhh 🙂

  443. Claudia S. sagt

    Das hört sich wirklich sehr gut an. Ich habe mir die Maschine gestern gekauft, komme aber leider erst am Donnerstag dazu, sie einzuweihen. Ich denke, ich fange mit Kartoffel/Sellerie Brei an und auf jeden Fall mit einer Cremesuppe. Auf jeden Fall freue ich mich schon darauf. Falls ich gewinne, schenke ich die Maschine meinen Kindern. Viele Grüße an alle Nutzer

  444. Elfi Braag sagt

    Hallo Malte,

    Dein Test ist bei mir sehr positiv rübergekommen und ich hätte viel Spaß an diesem Gerät, ob mir das Glück auch mal hold ist? Na schaun wir mal.
    Mein erster Versuch mit der Monsieur Cuisine wäre ein leckeres Eis.

    Lieben Gruß Elfi

  445. Ina Jensen sagt

    Toller Blog. Die Monsieur Cuisine hat mich jetzt neugierig gemacht und mit den Kindern kann man ganz tolle Rezepte ausprobieren. 😊🍀

  446. Lukas sagt

    Das klingt nach einem Gerät das keinem Hobbykoch fehlen darf 🙂
    Meine ersten Versuche wären wohl ein gedämpfter Fisch (leckerer Lachs) und vielleicht auch mal ein richtiges Risotto. Ausserdem bin ich ein großer Fan von Brotaufstrichen jeglicher Art 🙂

  447. Sandra sagt

    Weil wir bei Lidl leider leer ausgingen und in Kürze unser Baby erwarten, wäre es vielleicht nicht die erste, jedoch sicherlich eine der meisten Speisen, die wir mit dem Monsieur Cuisine schnell, frisch und einfach herstellen könnten … Babybrei in allen Variationen :eyebrows:
    Vielleicht haben wir ja Glück.
    Vielen Dank auf jeden Fall für den tollen Bericht.

  448. Susanne Schobert sagt

    Der Bericht ist echt toll geschrieben. Endlich mal nicht nach dem Motto: Der Monsieur Cuisine ist zwar toll, aber der Thermomix ist besser. Für den Preis, denke ich mal, ist der kleine Helfer schon Recht ordentlich.
    Ich würde gerne die Instantbrühe ausprobieren…Smoothies…. Komplette Menüs samt Vorsuppe und Nachtisch.
    Ich würde mich sehr freuen, solch ein Helferlein mein eigen nennen zu dürfen. LG Susanne 😉

  449. kritter sagt

    Hallo Malte,

    wollte mir die Küchenmaschine am Montag bei lidl kaufen. Leider wurde mir die letzte vor der Nase weggeschnappt 😓 die haben wohl alle deinen Testbericht gelesen.

    liebe grüße aus dem schwarzwald

  450. Manuela sagt

    Bin mal gespannt, wie die Maschine ist, habe mich auf Grund des Berichtes zum kauf entschlossen.

  451. Heidi sagt

    Meine Freundin schwärmte von einem tollen Gerät, welches sie sich gekauft hatte. Allerdings war das wohl ganz schön teuer. Es war der Thermomix. Ich habe mich nun gleich im Internet informiert, was der nun alles kann. Dabei erfuhr ich, dass es ein ähnliches Gerät gibt, das bedeutend billiger ist und vieles auch kann, was der Thermomix leistet. So einen Monsieur Cuisine würde ich gern haben wollen. Zuerst würde ich eine leckere Kürbissuppe probieren, da ich kürzlich meine Kürbisse geerntet habe.

  452. Gülsah Akkaya sagt

    Vielen Dank für deinen Bericht. Jetzt hast du mein Interesse total geweckt. Wenn ich gewinnen würde, dann wäre mein erstes Vorhaben. Irgend ein Gericht mit Süßkartoffeln. Die liebe ich nämlich. Liebe Grüße

  453. Manuela Goldschmidt sagt

    Ich würde ein Eiweiß Brot backen.Meine Schwester und viele Freundinnen haben den von Vorwerk, damit könnte ich beweisen das es nicht immer teuer sein muss.

  454. Mary sagt

    Ich würde zuerst das Pflaumen-Cookies-Eis mit Zimt von der Lidl-Homepage probieren. Das sieht sehr lecker aus.

  455. Lucia Winter sagt

    Ich würde die Maschine soooo gerne gewinnen! Endlich Brotaufstrich und Co. selbst machen:-) als erstes würde ich eine weiße Schokoladencreme und als dip eine dattelcreme 😍 Die Möglichkeiten sind ja wirklich unbegrenzt! 🙂

  456. Anja sagt

    Ich habe heute einen Bericht im Frühstücksfernsehen gesehen und da hat er im Vergleich mit dem Original auch super abgeschnitten! Ich würde Apfelmus und Marmelade damit machen 🙂 vor allem Apfelmus, weil ich das nie hinbekomme:D Und die Kartoffeln werden angeblich perfekt damit:)

  457. Britta sagt

    Oh was würde ich das Maschinchen gerne gewinnen. Meine Eltern haben den Thermomix, dieser war mir aber immer bedeutend zu teuer. Ich würde mich zuerst an einem Risotto versuchen. Ich mag das meditative Rühren nach ein paar Minuten nämlich nicht mehr. :ohno:

  458. Janah Kappe sagt

    Lieber Malte,

    Die Maschine scheint echt toll zu sein! Zuhause bei Mutti haben wir einen Thermomix und ich muss sagen, dass ich wirklich gerne damit arbeite. Dinge zerkleinern, Teig rühren oder einfach was kochen! Es erleichtert einem wirklich vieles. In meiner eigenen Wohnung hab ich leider nicht so ein tolles Teil, weswegen ich mich sehr darüber freuen würde 🙂 als erstes würde ich damit meine heiß geliebten Frühstückseier kochen und danach ein ungarisches Paprika Gulasch zubereiten. Lecker!

    Liebe Grüße Janah

  459. Anna sagt

    Ich würd auf jeden Fall was Kürbis-lastiges zubereiten!Oder was teigiges!Oder Hühnerfrikassee!Oder ne Suppe!…
    Du siehst,Ideen gibts genug! 😉
    Liebe Grüße
    Anna

  460. Ines Lübcke sagt

    Lieber Malte,
    Nachdem ich deinen Bericht über den Küchenhelfer gelesen habe bereue ich so lange gezögert zu haben mir eine zuzulegen. Der Bericht war sehr hilfreich, weil man sich doch fragt ob ein Gerät für 200€ mit dem teuren Original mithalten kann. Für mich hast du das sehr anschaulich bewiesen!
    Als erstes würde ich dein Pesto nachmachen!! Ich liebe Pesto! Dann würde ich mich an einer Kürbissuppe versuchen und ein schönes Mousse zum Nachtisch zaubern (lassen) 😉

  461. Mrcl sagt

    Die würde sich total gut in meiner Küche machen. Bin besonders begeistert von den leckeren Pesto Rezepten.
    Ich hoffe ich hab mal Glück 🙂

  462. Christine Holstein sagt

    Vielen Dank für deinen ehrlichen Bericht über dieses hübsche Schätzchen. Es gäbe sogar einige Gerichte, die ich gerne ausprobieren würde. Das wären:

    – Türkischer Obazda
    – Zwiebeldip
    – Brezeldip
    – Rucola-Pistazien-Pesto
    – Kürbis-Kartoffel-Stampf
    – Lebkuchenlikör
    – Weißer Engel (Weiße Schokolade-Amaretto-Sahne Likör)

    Gerne hätte ich als leidenschaftliche Hobbyköchin dieses Schätzchen, aber als Studentin ist dies leider finanziell nicht drin.

  463. Anja K. sagt

    Hallo.
    wow. Vielen Dank für Deinen Test! Ich liebäugle schön länger mit solch einer Maschine weil ich so begeistert bin.
    Als erstes würde ich eine Paprika-Brokkoli-Apfel Salat zaubern weil der sooooo lecker ist 🍴und das Rezept welches ich habe genau für dieses Gerät geschrieben ist.
    Natürlich würde ich auch mal ein. Chili con Carne und ein Gulasch ausprobieren! 😀🍲🍴

  464. Jasmin Baumann sagt

    Ganz toller Bericht 😀! Leider war ich zuspät und er war leider schon ausverkauft! Deshalb hüpf ich in deinen lostopf und Versuch mein Glück 🍀! Ich würde mich riesig freuen! Und er würde sich bestimmt gut in meiner neuen Küche machen! Als erstes würde ich eine Kürbiscremesuppe mit selbstgebackenem Brot machen oder eine Kartoffelsuppe oder Risotto oder oder oder! Ich hab soviele Ideen das ich mich nicht wirklich entscheiden kann! Ganz liebe Grüße
    Jasmin (peasbitch auf Instagram)

  465. Kathrin sagt

    Hört sich super an. In den Medien spricht man nur noch über dieses Gerät. Ich würde als erstes Softeis machen. Summiert! 👌

  466. Doro sagt

    Vielen Dank für die Beschreibung des MC. Für eine Studentenbude also eine Supersache. Ich würde mich über den Gewinn sehr freuen.
    Ich würde zuerst das Pesto ausprobieren und mich dann langsam weiter voran wagen.

  467. Heike sagt

    Hallöchen!

    Vielen Dank für den tollen Test – ich war doch etwas skeptisch, ob das Gerät was taugt 😊 Und der TM war mir einfach immer viel zu teuer.

    Als erstes Rezept würde ich vermutlich ein simples Apfelmus oder eine leckere Zwetschgen Marmelade mit dem Obst aus unserem Garten versuchen.

    Mal klein anfangen…😋

    Liebe Grüße, Heike

  468. Riarda sagt

    Super Testbericht. Bin durch „Instagram“ darauf aufmerksam geworden und das Gerät scheint ja echt gut zu sein!

  469. Hakuna Matata 92 sagt

    Ich würde dieses tolle Gerät meiner Mum schenken. Sie würde damit tolle kuchenteige und kerst eigentlich herstellen.

  470. Maria sagt

    hey malte, toller testbericht. ich wusste gar nicht, dass man so eine küchenmaschine im lidl kaufen kann. es ist auf jeden fall eine alternative zum TM. ich würde wahrscheinlich als erstes risotto versuchen. und danach pesto. viele grüße 😉 😉

  471. Kerstin Coordes sagt

    Hallo,
    ach ich habe so viele Ideen, was ich mit der Maschine zaubern möchte. Eis, Milchreis, Kartoffelsuppe und natürlich Brotteig. Jetzt heißt es Daumendrücken . 😉 :wub:

  472. Reinhard Lückmann sagt

    Vielen Dank für den ausführlichen Bericht.

    Ich würde zur Weihnachtszeit ein leckeres Eis als Nachtisch machen, mit vielen weihnachtlichen Gewürzen wie Zimt oder Anis,wahlweise mit Marzipan oder Dominosteinen

    Allen viel Glück bei der Verlosung

  473. Nevenka Bo sagt

    Ich koche nicht jeden Tag. Meistens muss ein Gericht schnell gehen aber wenn ich dann mal Zeit habe probiere ich gerne neue Rezepte aus und experimentiere in der Küche. Ich würde mich riesig über die Küchenmaschine freuen 🙂 Ich schwärme heimlich vom Thermomix aber momentan kann ich mir den nicht leisten 😀 Vielleicht habe ich Glück, habe noch nie was gewonnen.
    Liebe Grüße

  474. Nica sagt

    Wow, sehr überzeugender Bericht. Hätte ich anfangs so nicht erwartet, gebe ich zu. Und die Frage, was ich als erstes darin machen würde, war noch nie so einfach zu beantworten: Risotto. Wenn das so toll wird wie du sagst und wie es auf dem Foto aussieht, lohnt sich das Maschinchen jetzt schon!

  475. Emine Kütle sagt

    Super gerne würde ich die Maschine gewinnen! Dann könnte ich meiner Mutter endlich beweisen, das Technik auch ein Segen sein kann und ich selber würde viel, viel mehr Zeit sparen.
    Lg Emi

  476. Jasmin Kramer sagt

    Oh das finde ich toll von dir, dass du solche Aktionen machst!
    Ich bin ein Riesenfan vom Thermomix meiner Schwiegermutter, leider macht mein Budget das noch nicht mit 😀
    Ich würde meinen Liebsten ein Menü kochen denke ich, ein schönes Grünkernmehlsüppchen und dazu Selbstgemachtes ciabatta mit Bärlauchbutter. Danach gäbs Spätzle und überbackenes Schweinefilet und am Schluss eine tolle Panna Cotta!

    Würde mich sehr freuen zu gewinnen!!

    Liebe Grüße, Jasmin Kramer

  477. Sunnymo sagt

    Hallo,

    ich würde die Maschine gerne gewinnen, um zu sehen, ob sie in der Realität das hält, was sie verspricht.

    Herzliche Grüße

  478. zehra sagt

    Hallo…danke für den ausführlichen Bericht…Ich hätte nie gedacht..dass man soviel damit machen kann… Vielleicht hast du noch andere Leckerein ..was wir dann nachkochen können…Lg..

  479. Jasmin sagt

    Ein liebes Hallo und erst einmal vielen Dank für den Testbericht. Ich habe dich bei Instagram abonniert und wurde gleich neugierig, wie deine Bewertung ist, da ich heute im Radio schon vom Monsieur Cuisine gehört habe.

    Was ich zuerst ausprobieren würde? Ganz ehrlich, das Risotto…bilde ich mir seit Wochen ein und jetzt läuft mir erst recht das Wasser im Mund zusammen. Danach würde ich grüne Smoothies, Teige für meine Torten und Kuchen, Cremesuppen, usw. usw. ausprobieren. So wie Du war ich auch mal eher Fastfooderin als Genussmensch, was sich vor ein paar Jahren abrupt geändert hat. Ich genieße das Kochen und vor allem das Essen sehr und entdecke immer wieder neue Dinge.

    Ich habe schon oft mit dem Thermomix geliebäugelt, dieser ist jedoch weit über dem Budget. Leider ist es der Monsieur Cuisine auch, weshalb ich mich riesig freuen würde, wenn ich das Gewinnspiel gewinnen würde. Im Rahmen meines Foodblogging würde ich mich hier ziemlich verausgaben und meine Freunde als Versuchskaninchen (du kennst das bestimmt) zu Rate ziehen. Und für die regelmäßigen Brunchs in unserem Freundeskreis wäre es eine absolute Bereicherung, was man hier alles zaubern könnte *.*

    Viele Grüße und ich hoffe das Beste

  480. Judith Renno sagt

    Ich habe ja schon mal mit dem Thermomix geliebäugelt, aber nur kurz. Der Preis ist mir einfach zu hoch. Außerdem hatte ich Angst, das das Kochgefühl, das Befriedigende, wenn man selbst etwas am Herd zubereitet, verloren geht. Diese Angst hast du mir mit dem Beitrag genommen.
    Als erstes zubereiten würde ich gedündstetes Gemüse. Irgendwie wurde es bist jetzt nie so, wie ich es mir vorstelle. Vielleicht habe ich ja Glück…

    Grüße
    Judith

  481. Jasmin sagt

    Ich würde damit als erstes den atemberaubenden nimm 2 Likör machen (nach termomix rezept) der schmeckt einfach traumhaft.
    Dann kommt natürlich jetzt in der Suppe Zeit vieles an Suppen in Frage und Weihnachten steht auch bald vor der Tür. Von pätzchenteig über Christstollen ist alles dabei. Begonnen bei dem mahlen Der Nüsse und endet mit dem fertigen Teig.
    Ich liebe kochen nur leider bleibt mir im Alltag wenig Zeit daher wäre es für mich eine enorme Erleichterung und ich würde mich riesig freuen zu gewinnen. 🙂

  482. Rahel Karius sagt

    Herzlichen Dank für den ausführlichen Produkttest. Vor allem so zeitnah zum Verkauf des Gerätes im Laden, bin am schwach werden… Ich kenne so viele Mütter die auf das Vorwerk Gerät zur Herstellung von Babybrei schwören und das wird bald interessant für mich 😊
    Aber zuerst würde ich das Chili con Grünkern, ein Vollwertgericht aus einem Thermomix Kochbuch testen, das soll so lecker sein wie „echtes“ Chili…

  483. Nicole Grote sagt

    Das ist schon ein sehr schönes Spielzeug und würde so manches leichter machen 😍😍