Marmeladen & Erdnussbutter Cookies

Wann immer ich gefragt werde, warum ich so verrückt nach Erdnussbutter bin, antworte ich: „Ganz einfach. Alles schmeckt mit Erdnussbutter besser, sogar Küsse!“ Ich muss es wissen, ich habe das schon ausprobiert. Es ist wirklich so und solltest du daran zweifeln, ist jetzt der richtige Moment die Lippen deines Partners (Hund und Katze zählen selbstverständlich auch) mit Erdnussbutter zu bestreichen und abzuknutschen, bis er keine Luft mehr kriegt.

So. Nachdem wir das also geklärt hätten und nun feststeht, dass Erdnussbutter das geilste Zeug der Welt ist, kann ich dir ja das (Gordon Ramsay) Rezept für leckere Erdnussbutter Kekse mit Marmelade geben. Eine der tollsten Kombinationen aller Zeiten!

Erdnussbutter Cookies mit Marmelade

Diese Kombination muss im Himmel geschaffen worden sein, von einem leicht dicklichen, aber rundum glücklichen Engel. Ich sehe ihn förmlich vor meinem geistigen Auge auf seiner plüschigen Wolke sitzen und leise grunzend einen Snickersriegel in ein Glas Erdbeermarmelade tunken. Was sollte ihm auch passieren? An verfetteten Herzkranzgefäßen zu sterben scheidet ja aus. Er sitzt ja bereits in der VIP-Loge und fängt den ganzen Tag Brathähnchen mit dem Mund. Ach, das wird so cool im Himmel.

Anzeige

Bis es auch bei mir soweit ist, backe ich mir ab und zu den Himmel auf Erden und verwöhne mich heute mal mit 1, 2, 3 ganz vielen Erdnussbutterkeksen (Peanutbutter-Cookies klingt irgendwie nach mehr Lametta). Zwischendurch brauche ich meine Portion Erdnussbutter einfach und dann koche ich mir entweder etwas Leckeres mit Erdnussbuttersoße, so wie die vietnamesischen Hähnchenspieße zum Beispiel oder ich backe etwas mit Erdnussbutter, wie die Erdnussbutter-Brownies. Manchmal mache ich mir auch ein Erdnussbuttersandwich mit Speck und wenn ich gar keine Zeit zum Kochen oder Backen habe, dann renne ich zum Schrank und löffel das Zeug einfach pur aus dem Glas. I’m so addicted!

Mit Erdnussbutter gefüllte Cookies

Ich weiß aber, dass ich nicht der einzige Süchtel bin und für meine Erdnussbutter-Leidensgenossen ist das heutige Rezept. Du gehörst offensichtlich dazu, sonst würdest du diese Zeilen ja nicht lesen. Also freu dich schon Mal auf kleine leckere Peanuttbutter-Cookies mit Erdnussbutter im Teig und Erdnussbutter als Topping. Also quasi Erdnussbutterkekse mit Erdnussbutter. Das ist unsere Sprache!

Neben dem Erdnussbutter-Topping gibt es auch noch ein Topping aus dunkler Johannisbeermarmelade. Erdbeermarmelade geht natürlich auch. Was du lieber magst.

Der Rest ist Mehl und Butter sowie brauner Zucker, Milch und Ei und ein wenig Vanillearoma. Also nix, was man nicht sowieso immer im Haus hat. Du verstehst ja sicher diesen Wink mit dem Zaunpfahl.

Leckere und mürbe Peanutbutter Cookies

Viel Spaß mit diesem kleinen Rezept, ich hoffe die Cookies werden dich glücklich machen. Ich freue mich auf dein Feedback, nachdem du sie aufgefuttert und dein Verdauungsschläfchen beendet hast. 😀

Portionen 50 Kekse

Marmeladen & Erdnussbutter Cookies

30 minVorbereitung

15 minKochzeit

45 minGesamtzeit

Save Recipe

Zutaten

325 g cremige Erdnussbutter

125 g weiche Butter

185 g Weizenmehl Typ 550

1 TL Backpulver

160 g feiner brauner Zucker

1 Ei Größe L, verquirlt

3 EL Milch

1 TL Vanillearoma

100 g Johannisbeermarmelade

1 Prise Salz

Anzeige

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. In einer Schüssel das (gesiebte) Mehl, das Backpulver und eine Prise Salz miteinander vermischen.
  2. In einer zweiten Schüssel die weiche Butter, 200 g Erdnussbutter und den Zucker sorgfältig miteinander vermischen. Die Milch, das verquirlte Ei und das Vanillearoma zufügen und gut einarbeiten. Das Mehl untermischen, bis sich alle Zutaten gut verbunden haben.
  3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Aus dem Teig kleine walnussgroße Bällchen formen, die Bällchen flach auf das Backpapier drücken und eine kleine Mulde für die Füllung hinein drücken. In die Mulde jeweils 1/2 TL Erdnussbutter und 1/2 TL Marmelade geben und die Cookies im vorgeheizten Ofen ca. 15 Minuten backen. Die Kekse einige Minuten nach dem Backen mit einem Spatel vom Backblech nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Hinweise

Laut Originalrezept von Gordon Ramsay reicht die Teigmenge für ca. 30 Cookies. Ich habe 50 heraus bekommen. Yeah!

6.6.15
http://www.malteskitchen.de/marmeladen-erdnussbutter-cookies/

Bei diesem Rezept verwendete oder empfohlene Kochbücher / Utensilien / Produkte:

Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook, Instagram und Twitter.

Lasst es euch schmecken und bis demnächst mal wieder,

Malte.

6 Kommentare

  1. Hallo Malte, verwendest du eine ganz bestimmte Erdnussbutter? Vielleicht sollte ich Erdnussbutter nochmal eine Chance geben, ich habe es bis jetzt eigentlich nur in den USA gegessen und da schmeckte sie irgendwie….komisch. Weiss auch nicht wirklich wieso. Jedenfalls werde ich die Cookies meinen Kindern mit Sicherheit vorsetzen – mal schauen, ob ich dann auch die Liebe zu Erdnussbutter (wieder)finde. LG Patricia

    • Nee, ich habe da keine spezielle Sorte. Ich kaufe, was mir in den Supermärkten zwischen die gierigen Finger gerät. Gib den Cookies eine Chance! 🙂
      Liebe Grüße, Malte

  2. Anita sagt

    Hi Malte,

    Ich bin auch ein riesiger Fan von Erdnussbutter! Erdnussbutter & Marmelade sind wirklich eine göttliche Kombination. Ich verfeinere mir damit immer meinen Haferbrei 🙂

    Liebe Grüße,
    Anita

    • Hi Anita,

      Göttlich, ist das richtige Wort! Eigentlich bin ich kein Fan von Haferbrei, ich mag die Konsistenz nicht. Aber mit Erdnussbutter & Marmelade geht der wahrscheinlich auch. 😀

      Liebe Grüße
      Malte

Kommentar verfassen