Maisküchlein mit Avocado-Creme & Tomate-Feta

So, ihr Lieben. Heute habe ich mal wieder ein kleines Rezept für euch, mit dem ihr euer Frühstück aufmöbeln könnt. Natürlich nur, wenn euch die tägliche Stulle bzw. das Brötchen mit Marmelade oder Käse auch manchmal langweilt. Die Maisküchlein mit Avocado sind aber zugegebenermaßen für das Frühstück unter der Woche nicht so perfekt geeignet, weil die Zubereitung gute 40 Minuten dauern kann. Diese Zeit haben die meisten von uns ja leider nicht (mehr).

Maispuffer mit Avocadocreme

Dafür kommen die Küchlein umso besser am Wochenende, da darf man es ja auch mal langsam angehen lassen. Das Rezept stammt übrigens von Jamie Oliver aus seinem Magazin „jamie“.

Optisch machen sie auf jeden Fall Spaß, oder? Geschmacklich fand ich sie auch ganz gut, allerdings werden die Puffer für meinen Geschmack einen Tick zu trocken und brauchen definitiv die Avocadocreme. Vielleicht liegt es am Maismehl, dass sie etwas trocken „schmecken“? Meine Frau fand sie komischwerweise genau richtig so, also ausprobieren und selbst schmecken!

Leckere Maisküchlein mit leichter Avocado-Creme und Tomate & Feta

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß mit dem Rezept. Wer mehr von Jamie ausprobieren möchte, findet jede Menge Rezepte in meiner Jamie Oliver Rubrik.

Portionen 4

Maisküchlein mit Avocado-Creme & Tomate-Feta

15 minVorbereitung

20 minKochzeit

35 minGesamtzeit

Save Recipe

Zutaten

150 g Maismehl

50 g Weizenmehl

1 TL Backpulver

2 Eier

150 ml Milch

4 EL Mais (aus der Dose)

4 Frühlingszwiebeln

1 rote Chillischote

2 Avocados

2 Limetten

4 EL Vollmilchjoghurt

3 kleine Tomaten

75 g Feta

1 handvoll Koriander

Anzeige

Zubereitung

  1. Für den Tomaten-Feta-Salat die Tomaten entkernen und fein würfeln sowie die Korianderblätter fein hacken. Den Feta zerkrümeln und zusammen mit den Tomatenwürfeln und dem gehackten Koriander in eine Schüssel geben. 1-2 EL Olivenöl zugeben und alle Zutaten miteinander vermengen. Mit Pfeffer und evtl. noch mit Salz würzen.
  2. Für die Avocadocreme das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen und in den Mixer geben. Limetten auspressen und den Saft zusammen mit dem Joghurt ebenfalls in den Mixer geben und auf deine bevorzugte Konsistenz mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Maismehl, Mehl und Backpulver in eine Schüssel geben und gut verrühren. Die Frühlingszwiebeln fein hacken und die Chillischote entkernen und ebenfalls fein hacken. Den Mais abtropfen lassen und zusammen Chilli und Frühlingszwiebeln zum Mehl in die Schüssel geben.
  4. Milch und Eier zufügen und salzen und pfeffern. Alle Zutaten gut miteinander vermischen und die Küchlein in einer großen Pfanne in Olivenöl auf mittlerer Hitze von jeder Seite 2-3 Minuten backen. 1 EL ergibt 1 Küchlein.
  5. Die Küchlein nach dem Backen auf Küchenpapier entfetten und solange im Ofen oder unter der Wärmelampe warm halten, bis alle Küchlein gebacken wurden. Mit der Avocadocreme und dem Tomaten-Feta-Salat servieren.

Hinweise

Statt Koriander kann auch Petersilie verwendet werden.

http://www.malteskitchen.de/maiskuechlein-mit-avocado-creme-tomate-feta/

Bei diesem Rezept verwendete oder empfohlene Kochbücher / Utensilien / Produkte:

Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook, Instagram und Twitter.

Lasst es euch schmecken und bis demnächst mal wieder,

Malte.

4 Kommentare

    • Das Rezept liest sich sehr gut und wird ganz bald ausprobiert. Nach dem Buch mus sich jetzt natürlich auch mal gucken,ich bin ja quasi Bücher süchtig! Danke Natalia 🙂

  1. Jamie kann’s einfach 😉 Dieses Rezept würde mir auch prima als leichtes Lunch taugen. Und sehr hübsch fotografiert. Ich surf hier einfach zu gerne…

    • Danke Julia! 🙂 Jamie wird auch immer einer meiner Favoriten sein, ich war bisher selten von seinen Rezepten enttäuscht. Der Kerl trifft meistens meinen Geschmack und ich hoffe immer noch auf ein Jamie Restaurant in Köln,das war ja mal im Gespräch. Ich ziehe dort dann ein. 😀

Kommentar verfassen