Italienischer Nudelsalat

Wenn ich an die Nudel- und Kartoffelsalate aus meiner Kindheit denke, dann waren das immer so richtige Majo-Bomben. Das fand ich damals auch ganz lecker, heute mag ich Salate mit leichtem, frischem Dressing oder einer süß-sauren Vinaigrette deutlich lieber.

Vielleicht auch ein Grund, warum ich den italienischen Nudelsalat so geil finde. Der schmeckt herzhaft, saftig und frisch und ist mein absoluter Favorit unter den Nudelsalaten. Entdeckt habe ich das Basisrezept vor einiger Zeit beim Chefkoch, dort kommt noch etwas Pesto an den Salat.

Italienischer Nudelsalat mit getrockneten Tomaten,Mozzarella und Rucola

Das ist eines dieser Gerichte, die süchtig machen können. Den Salat könnte ich wirklich zu jeder Zeit essen, er trifft zu 100% meinen Geschmack. Er passt auch super als Beilage zum Grillen und weil er so schnell zubereitet ist, kann man damit seinen Gästen ruckzuck etwas Leckeres auf den Teller bringen. Die Zutaten sollte man also immer im Haus haben, auch wenn abends mal der kleine Hunger kommt. Oder morgens oder am Mittag.

Nudelsalat italienisch mit Rucola, Tomaten und Mozzarella

Ob dunkler oder weißer Balsamico verwendet wird, ist in erster Linie Geschmackssache. Normalerweise verwende ich immer dunklen Balsamico, weil der meistens eine intensivere Süße hat. In diesem Fall habe ich aber eine Ausnahme gemacht, weil der weiße Balsamico auf einem Foto optisch besser funktioniert. Der Dunkle verfärbt natürlich ein wenig den Mozzarella und die weiteren Zutaten.

Leckerer Nudelsalat

Wer ganz italienisch bleiben möchte, der nimmt Parmaschinken. Persönlich bevorzuge ich für dieses Gericht geräucherten Schwarzwälder Schinken, der passt wirklich perfekt dazu.

Portionen 4

Italienischer Nudelsalat

15 minVorbereitung

15 minKochzeit

30 minGesamtzeit

Save Recipe

Zutaten

250 g Fusilli oder Penne

200 g Mozzarella

150 g geräucherter Schinken oder Parma Schinken

100 g getrocknete Tomaten

50 g Pinienkerne

40 ml gutes Olivenöl

3 EL Balsamico, dunkel oder weiß

1 TL Senf

1 TL Honig

Salz und Pfeffer

1 handvoll Rucola und 1 handvoll Basilikum

Parmesan, nach Geschmack

Anzeige

Zubereitung

  1. Das ist wieder so ein herrlich unkompliziertes Gericht, welches in 30-40 Minuten auf dem Tisch steht. Ich fange immer damit an, dass ich die Pinienkerne bei mittlerer Hitze röste. Die verbrennen wirklich sehr schnell und deshalb erledige ich das gleich zu Beginn und kann mich dann ganz der Schnibbelei zuwenden.
  2. Zuvor setze ich aber noch einen Topf für die Nudeln auf und lasse sie in reichlich Salzwasser al dente kochen.
  3. Nun wird der Mozzarella und die getrockneten Tomaten in kleine Würfel geschnitten und in eine Schüssel gegeben. Den Schinken zupfe ich in Stücke (nicht zu klein, man will ja noch etwas davon schmecken) und gebe ihn ebenfalls in die Schüssel. Die Pinienkerne können auch schon mit hinein. Nun wird das Basilikum fein in kleine Streifen geschnitten und der Rucola gewaschen und geschleudert, beides wird erst am Ende unter den Salat gemischt.
  4. Jetzt fehlt noch die Vinaigrette und die ist ebenfalls ruckzuck erledigt. Ich nehme dafür immer ein kleines Glas mit Schraubverschluss und gebe dort das Olivenöl hinein. Nun füge ich den Senf und den Honig hinzu und verrühre die Zutaten. Nun den Balsamico hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Glas schließen und es ordentlich schütteln, so als ob man sich einen Drink mixt. Dadurch verbinden sich die Zutaten sehr gut.
  5. Mittlerweile dürften die Nudeln fertig sein, also abgießen und für 3-4 Minuten abkühlen lassen, bevor sie in die Schüssel gegeben werden. Wenn die Nudeln noch zu heiß sind, bringen sie den Mozzarella zum Schmelzen. Nicht weiter tragisch, schmeckt genauso lecker, aber ich mag es lieber wenn er noch ein bisschen Form hat.
  6. Nudeln in die Schüssel geben und mit den Zutaten in der Schüssel grob vermischen. Jetzt die Vinaigrette darüber geben und alles gut vermengen. Zum Schluss den Rucola und das Basilikum unterheben, anrichten und wer mag, frisch geriebenen oder gehobelten Parmesan darüber geben.
6.6.15
http://www.malteskitchen.de/italienischer-nudelsalat/

Dann mal viel Spaß mit diesem Knaller von Nudelsalat. Ich wette, ihr werdet ihn genau so lieben wie ich. Und schaut auch mal auf meinem Pinterest Account vorbei, da findet ihr sämtliche Rezepte von mir in einer schönen Übersicht.

Ich wünsche euch noch einen tollen, sonnigen Tag. Bis demnächst mal wieder!

Malte

8 Kommentare

  1. mone sagt

    lecker schmecker, aber weg mit dem rucola!

    gabs den salat eigentlich vor ein paar jahren schon? ich hab das gefühl der ist erst in den letzten 4 oder 5 jahren entdeckt worden. plötzlich isser überall :blink:

    • Ich glaube der ging früher häufiger als Rauke durch, aber so ganz früher gab es den bei uns zu Hause auch nicht. Meine Mutter hat ihn jedenfalls nie verwendet. Aber mir schmeckt er, ich mag dieses nussigen, leicht bitteren Geschmack.

  2. Lecker! Den muss ich auch mal versuchen. Bin sowieso gerade in Nudelsalat-Stimmung 😉

    Gruß Tom

  3. christine rose sagt

    Super super. Habe nach einem Nudelrezept gesucht, da ich für über 20 Personen ein italienisches Buffet mache . Vielen Dank für das tolle und einfache Rezept

    LG christine :happy: :

Kommentar verfassen