Gnocchi mit crunchy Cashew Pesto

Heute geht es hier aber mal richtig fix zu und ich werfe ein superschnelles Gericht in die hungrige Runde. Gnocchi! Mag doch jeder, oder? Wir auf jeden Fall und am liebsten natürlich Selbstgemacht. Aber auch als gutes Fertigprodukt kommen die kleinen Kartoffelknuddelchen bei uns häufiger mal auf den Teller. Besonders wenn es richtig schnell gehen muss, sind sie unschlagbar.

Gnocchi mit Pesto aus Tomaten und Cashew

Ich kaufe im Moment am liebsten Gnocchi der Marke Rana. Die sind in 2 Minuten gekocht und haben auch nach dem Anbraten in reichlich (brauner) Butter noch einen schönen Biss. Heute serviere ich sie mal mit einem Pesto auf getrockneten Tomaten und Cashewskernen. Ich liebe Pesto mit Nüssen und stehe total auf diesen leichten Crunch, der durch die Nüsse ins Pesto kommt.

Gnocchi mit Pesto Rosso

Ansonsten ist das Pesto recht klassisch gehalten. Viele getrocknete Tomaten, eine kleine getrocknete Chilli für ein wenig Bums, bisschen Knoblauch, Parmesan und gutes Olivenöl. Und natürlich die salzigen Cashewkerne.

Die Stoppuhr habe ich nicht mitlaufen lassen, aber in 15-20 Minuten steht das Essen locker auf dem Tisch. Das Pesto mache ich ganz faul in der Küchenmaschine und die Gnocchi kochen und in Butter anbraten ist auch ratzfatz erledigt. Das kann man alles sogar gleichzeitig machen. Damit dürfte das eines der wenigen Gerichte sein, die schneller gekocht als gegessen ist.  Ist ja auch mal schön.

Leckere Gnocchi mit Pesto

Ich hoffe, euch gefällt mein Rucki-Zucki-Rezept und ihr habt Spaß beim Nachkochen. Here we go.

Portionen 4

Gnocchi mit knusprigem Cashew Pesto

5 minVorbereitung

10 minKochzeit

15 minGesamtzeit

Save Recipe

Zutaten

Für das Pesto:

120 g getrocknete Tomaten

1 getrocknete rote Chilli, entkernt

1 kleine Knoblauchzehe

60 g Parmesan

60 g Cashewskerne

120 - 150 ml gutes Olivenöl, nach gewünschter Konsistenz

Meersalz

Für die Gnocchi:

500 g Gnocchi

2 EL Butter

kleine Handvoll Basilikumblätter, gehackt

Anzeige

Zubereitung

  1. Die Zutaten für das Pesto in die Küchenmaschine geben und zu Pesto verarbeiten. Das fertige Pesto eventuell mit Salz abschmecken. Das hängt davon ab, wie salzig der Parmesan und die Nüsse sind.
  2. Die Gnocchi in reichlich Wasser gar kochen, mit der Schaumkelle rausnehmen und kurz beiseite stellen. Eine Pfanne auf mittlerer Hitze aufsetzen, die Butter hineingeben und leicht braun werden lassen.
  3. Die Gnocchi in die Pfanne geben und 2-3 Minuten in der Butter schwenken, bis sie Farbe angenommen haben. Vom Herd nehmen, 3-4 EL vom Pesto in die Pfanne geben und gut durchschwenken. Mit dem gehackten Basilikum bestreuen und servieren.

Hinweise

Vom Pesto wird sicherlich etwas übrig bleiben. Es hält sich mit Öl bedeckt im Kühlschrank aber sicherlich auch 2-3 Tage.

6.6.15
http://www.malteskitchen.de/gnocchi-mit-crunchy-cashew-pesto/

Gnocchi mit Pesto Rosso

Von mir empfohlene Kochbücher zum Thema:

Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook, Instagram und Twitter.

Lasst es euch schmecken und bis demnächst mal wieder,

Malte.

5 Kommentare

  1. Pingback: Der linkische Mittwoch | ° Verenas Welt °

  2. Pingback: Cashew Pesto Rosso Diavolo: Tomaten Pesto aus getrockneten Tomaten, Chili und gerösteten Cashewkernen - Leckerlife

  3. Hall Malte, ich habe dein Pesto ausprobiert, schmeckt genial mit den gerösteten Cashewkernen!
    Ich habe dann eine „trockene“ Variante davon gemacht, also nur Tomaten, geröstete Cashews, Knoblauch und Chili, Salz und Pfeffer und getrocknete Kräuter und ich habe es dann als Streuwürze, quasi veganen Parmesanersatz mit fruchtig-würzigem Schärfekick: Pesto Rosso Diavolo Crumble. Schmeckt auch super lecker!
    http://leckerlife.de/cashew-pesto-rosso-diavolo-tomaten-pesto-aus-getrockneten-tomaten-chili-und-geroesteten-cashewkernen/

Kommentar verfassen