Gefüllte Salatblätter

Wenn Samstag Mittag, 15:30 Uhr, Sky eingeschaltet und die Bundesliga geguckt wird, esse ich gerne eine Kleinigkeit während der Spiele. Früher gab es meistens nur Nüsse, Chips und Bier und der Bauch wurde größer und größer.

Mittlerweile versuche ich Dinge zu essen, die zumindest auch Sättigen. Nüsse und Chips gibt es nur noch ganz selten, dafür häufig Finger Food (Frikadellen, Hähnchenkeulen, Fleischspieße etc.). Letzten Samstag habe ich es mal mit gefüllten Salatblättern ala Steffen Henssler versucht und das Rezept dazu folgt jetzt. Gefunden habe ich das Rezept übrigens in Steffen Hensslers Buch “Schnell, schneller, Henssler“.

Knackiger Salat, gefüllt mit Hackfleisch und süß-sauer Sauce.

in 20 Minuten auf dem Tisch, Fingerfood wie ich es mag.

Natürlich ist das auch nicht das allergesündeste Essen für einen Fußball Nachmittag, aber gesünder als Chips und Nüsse ist es allemal und ganz ehrlich, es schmeckt sogar besser. Ich stehe auf süß-scharf-sauer-cremig Kombinationen und durch den Salat ist es sogar noch knackig beim Reinbeissen.

Das mache ich wieder, auf jeden Fall.


Zubereitung • Gefüllte Salatblätter nach Steffen Henssler •

Vor dem Vergnügen wird wieder geschnibbelt.

Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Die Chillischote entweder mit Kernen fein hacken oder entkernen und dann fein hacken. Ich habe sie entkernt, weil ich es nicht zu scharf mag. Die Minzeblätter ebenfalls fein hacken und die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.

Steffen Henssler nimmt vom Zitronengras nur das feine Weiße, hackt es ganz fein und gibt es später mit in die Pfanne. Da ich Zitronengras nur sehr leicht dosiert mag, habe ich die Stängel einfach angeschlagen und gebe sie beim Anbraten im Ganzen mit in die Pfanne.

Schnell noch die Limetten auspressen (oder den Saft abmessen) und das war es an Vorbereitung.

Jetzt geht alles ganz flott. Eine Pfanne auf starker Hitze aufsetzen, die 2 EL Sonnenblumenöl in die heiße Pfanne geben und das Hackfleisch (Zitronengras ebenfalls in die Pfanne geben) krümelig und kross braten. Kurz bevor das Hack soweit ist, den Knoblauch hinein geben und kurz mitbraten. Hitze jetzt auf mittlere Hitze reduzieren.

Nun den Zucker und den Chilli hinzugeben und ebenfalls kurz mitbraten. Nach 2-3 Minuten die Sojasaue, die Chillisauce und den Limettensaft dazu geben. Umrühren und die Pfanne vom Herd nehmen. Die Minze und die Frühlingszwiebeln unter das Hack mischen.

Die Salatblätter vom Strunk entfernen, auf einen Tellern legen und mit der Hackmischung füllen. Die gefüllten Blätter mit Hüttenkäse bestreuen und, wer mag, noch ein bisschen süße Chillisauce darüber träufeln.

Zutaten für 2 Portionen • Zubereitungszeit ca. 20 Minuten

  • 400 g Hackfleisch, gemischt
  • 2 Römersalatherzen
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Stängel Zitronengras
  • 1 Handvoll Minzeblätter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Chillischote
  • 4 EL Hüttenkäse
  • 1 EL brauner Zucker
  • 3 EL Sojasauce
  • 2 EL süße Chillisauce
  • 50 ml Limettensaft
  • 2 EL Sonnenblumenöl
Wenn dir das Rezept gefällt, dann bitte teile es doch! Vielen Dank :)
Share on Facebook2Tweet about this on Twitter1Pin on Pinterest0Share on Google+0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

:angel: :angry: :biggrin: :blink: :blush :cool: :cry: :erleichtert: :eyebrows: :happy: :help: :idee: :lol: :ohno: :ovation: :rocka: :rolleyes: :sabber: :shocked: :smile: :wink: :wub: :zwinker:
Loading Facebook Comments ...