Erfischender Melonen-Salat mit Mozzarella, Minze & Pancetta

Bei diesem Wetterchen ist man ja dankbar für jede noch so kleine Erfrischung und weil ich aus figurtechnischen Gründen unglücklicherweise nicht jeden Tag 10 Eis verdrücken kann oder 12 Bier, sorge ich heute mal in Form eine Salates für meine Erfrischung. Das kommt nämlich auch mal ganz gut, besonders dann, wenn man eisgekühlte Melonen verwendet.

Rezept Melonen-Mozzarella-Salat mit Schinken

Wenn sie richtig schön reif sind, dann sind Melonen ein Geschenk Gottes. Saftig, süß, erfrischend! Ganz besonders gerne mag ich die klassische Wassermelone, weil sie normalerweise nicht so pappsüß ist, aber für meinen leckeren Salat verwende ich heute eine Charentais Melone. Ihre tief orange Farbe macht meinen Melonen-Salat zu einem richtigen Hingucker und sorgt so auch optisch und nicht nur geschmacklich für ein echtes Highlight.

Wenn also bei nächsten Mal wieder alle am Tisch schwitzen wie die Bekloppten und eine Leidensmiene aufgesetzt haben, hellen sich die Mienen garantiert sofort wieder auf, wenn ihr so einen hübschen Salat serviert. Ich habe das für euch schon mal getestet und „Aaahhh’s“ und „Ohhh’s“ waren die Folge! Mit diesem Schätzchen von Salat kann man richtig schön auf dicke Hose machen.

Saat mit Melone, Mozzarella und Schinken

Ihr braucht auf jeden Fall einen Kugelaustecher, weil die kleinen Kügelchen den Großteil der Optik ausmachen. Beim Mozzarella könnt ihr kleine Bällchen verwenden oder den Mozzarella auch in grobe Stücke gezupft zusammen mit den Melonenbällchen anrichten. Das sieht auch sehr hübsch aus. Wenn ihr ihn bekommen könnt, kauft besten Büffelmozzarella. Der hebt diesen Salat geschmacklich auf eine viel höhere Stufe. Dieses Kuhmilch-Gummizeugs, das sich Mozzaeralla schimpft, schmeckt ja nach überhaupt nichts. Büffelmozzarella rockt!

Anzeige

Der Melonen-Salat bekommt eine kleine Vinaigrette aus Limettensaft und Rohrzucker. Wenn die Melone wirklich süß schmeckt, dann nehmt nicht zu viel Zucker. Ich mag eine leichte, spitze Säure bei diesem Salat sehr gerne. Angerichtet wird er mit etwas Minze und Basilikum. Beides passt einfach super zur Melone und zum Mozzarella.

Noch ein schnelles Wort zum Schinken. Ich habe für den Salat auf dem Foto dünn aufgeschnittenen Pancetta genommen, weil ich den unheimlich gerne mag und weil ich noch etwas Pancetta von meiner knusprigen Ziegenfrischkäse-Birnen & Pancetta-Tarte übrig hatte. Jeder andere Schinken funktioniert hier auch, besonders gut kommen Parma- oder Serranoschinken. Der Salat schmeckt aber auch ohne Schinken einfach Klasse!

Während ich den Beitrag schreibe, sagt mir die Wettervorhersage für morgen übrigens Temperaturen von an die 30 Grad voraus. Läuft!

Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook, Instagram und Twitter.

Lasst es euch schmecken und bis demnächst mal wieder,

Malte.

Portionen 2 Portionen

Erfischender Melonen-Salat mit Mozzarella, Minze & Pancetta

15 minVorbereitung

15 minGesamtzeit

Save Recipe

Zutaten

1 Charentais Melone

1 Limette

1 Büffelmozzarella a 125g

1-2 EL Rohrzucker

4 Scheiben Schinken oder Pancetta

Minze und Basilikum

Anzeige

Zubereitung

  1. Die Melone halbieren, Kerne entfernen und kleine Kugel aus dem Fruchtfleisch ausstechen. Den Büffelmozarella zupfen oder direkt Kugeln verwenden. Die Limette auspressen und 2-3 Blättchen Minze und Basilikum in Streifen schneiden.
  2. Den Limettensaft in einer Schüssel mit dem Zucker geben und mit einem Schneebesen verrühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Die Melonenkügelchen in den Limettensaft legen und vorsichtig mit dem Saft vermischen.
  3. Beim Anrichten Melone und Mozzarella auf einem Teller verteilen, den Schinken dazwischen platzieren und den Rest der Vinaigrette zusammen mit Minze und Basilikum über den Salat verteilen.

Hinweise

Wer mag, reibt die Schale der Limette ab und verteilt sie beim Anrichten über den Salat. Ich stelle die ausgestochenen Melonenkugeln vor dem Anrichten noch in den Kühlschrank. Mehr Aroma haben sie jedoch bei Zimmertemperatur.

6.6.15
http://www.malteskitchen.de/erfischender-melonen-salat-mit-mozzarella-minze-pancetta/

2 Kommentare

  1. Basler Dybli sagt

    Die besten Zutaten, kein grosses Pipapo und fix gemacht. Das Bild – zum Reinbeissen. Das gefällt mir!

Kommentar verfassen