Churros-Waffeln mit Schokosauce

Süßes! Es gibt was Süßes! Und zwar richtig lecker. Leute, wenn ihr das Ende dieses Beitrages erreicht habt, lauft so schnell ihr könnt in die Küche und backt diese genialen Churros-Waffeln nach. Die werden euren Tag retten!

Churros? Klingelt da vielleicht etwas bei euch? Dieses längliche Gebäck, das man immer auf Weihnachtsmärkten bekommt. Im heißen Fett ausfrittiert, mit Zimt und Zucker bestreut und mit dicker Schokoladensoße serviert. Die kennt ihr doch bestimmt! Meine Frau liebt diese Teile und kauft sie sich jedes Jahr auf dem Weihnachtsmarkt am Centro Oberhausen. Die ersten beiden werden dann auch gierig heißhungrig weggeatmet.

Churros-Waffeln mit Schokolade & Sahne

Der Teig für die Churros ist ein Brandteig und die Waffeln die ich euch heute schmackhaft machen möchte, werden ebenfalls aus einem Brandteig gemacht. Falls ihr den zuvor noch nicht zubereitet habt, braucht ihr keine Angst davor zu haben. Das geht wirklich sehr einfach und man kann da kaum etwas versauen. Und das Ergebnis ist der Hammer, der Teig wird wunderbar knusprig und unglaublich leicht und luftig.

Anzeige

Für den Brandteig werden Wasser und Butter aufgekocht und dann wird Mehl zugefügt. Das gesamte Mehl auf einmal und dann wird ordentlich gerührt, am besten mit einem Holzlöffel, damit nichts daran kleben bleibt. Rühren, rühren, bis der Teig zu einem Klumpen wird. Noch 1 Minute weiterrühren, bis sich am Topfboden ein Belag bildet. Dieser Vorgang nennt sich „Abbrennen“ und gibt dem Teig seinen Namen. Nach dem „Abbrennen“ werden noch Eier unter den Teig gerührt und schon ist er fertig.

Die Waffeln werden dann ganz normal im Waffeleisen gebacken und nach dem Backen mit flüssiger Butter bestrichen! und in einer Zucker-Zimt-Mischung gewälzt. Jetzt schmecken sie bereits absolut göttlich und das meine ich genau so – göttlich!

Churros-Waffeln mit Zimt & Zucker bestreut

Wenn ihr sie jetzt schon verputzen möchtet, wird euch kein Mensch dafür verurteilen. Ich will es heute aber mal so richtig eskalieren lassen und serviere sie mit einer herben Schokoladensauce und gönne mir auch noch einen Klecks frisch aufgeschlagene Sahne dazu. Ich weiß, Kalorien-Bombe vom allerfeinsten. Aber ich brauche das heute und ich werde mich gleich mit 2 dieser unfassbar leckeren Waffeln auf das Sofa verziehen und sie mit geschlossenen Augen genießen, ohne auch nur eine Sekunde lang ein schlechtes Gewissen zu haben. Ich schwöre euch, diese Waffeln können glücklich machen. Die haben Zauberkräfte.

Mit den Churros-Waffeln mache ich nicht nur mich glücklich, meine Frau ist auch restlos begeistert von den Dingern. Was ein kleiner 2-jähriger Wirbelwind von knusprigen Waffeln mit Schokosoße & Sahne hält, muss ich sicher nicht erwähnen. 😀

Waffeln mit Schokosoße

Das Rezept für die Waffeln ist nicht auf meinem Mist gewachsen und stammt aus dem Kochbuch „Voll Fett kochen“. Ja, ich habe es gekauft als ich gerade richtig Hunger hatte. Nein, ich bereue es nicht. Ja, darin sind noch mehr Diät-Tipps in Rezeptform enthalten. Ich empfehle es sehr, weil man trotz Trend zum Superfood und Clean Eating manchmal einfach was „dreckiges“ braucht, um sich gut zu fühlen. Essen ist und bleibt mehr als nur ein Mittel zu einem langen und gesundem Leben. Zudem habe ich in den ersten Wochen dieses Jahres meinen Zuckerkonsum richtig gut im Griff und dann sind auch mal Sünden drin. Wunderschöne, knusprige, süße, cremige Sünden. Rooar!

Superleckere Waffeln aus Brandteig

Wir nähern uns dem Ende dieses Beitrages und wenn ihr jetzt nicht sowas von angefixt seid, dann weiß ich auch nicht mehr. Ich werde beim Anblick dieser Waffeln definitiv sowas von heiß darauf und möchte am liebsten sofort neue backen. So 20 Stück aufwärts.

Viel Spaß mit dem Rezept. Los, lauft los.

Portionen ca. 10 Stück

Churros-Waffeln mit Schokosauce

40 minGesamtzeit

Save Recipe

Zutaten

100 g Weizenmehl (Typ 405)

40 g Butter + 40 g Butter

3 Eier

1 Prise Salz

60 g Zucker

1/2 TL Zimtpulver

100 g Zartbitterschokolade, fein gehackt

50 g Sahne

Anzeige

Zubereitung

  1. Die Sahne in einem Topf erhitzen und die Zartbitterschokolade darin schmelzen, eine Prise Meersalz zufügen, die Schokolade vom Herd nehmen und zugedeckt warm halten.
  2. 40 g Butter in kleine Würfel schneiden und die Butter in einem Topf mit 180 ml Wasser und einer Prise Salz aufkochen. Sobald die Butter geschmolzen ist, das Mehl auf einmal zufügen und die Masse mit einem Holzlöffel kräftig rühren, bis sie zu einem festen Kloß wird und sich am Topfboden ein Belag bildet. Den Topf vom Herd nehmen und den Teig etwas abkühlen lassen.
  3. Nacheinander die Eier mit dem Knethaken des Handrührgeräts unter den Teig rühren, dabei immer erst das nächste Ei zufügen, wenn das vorherige komplett eingearbeitet ist. Nachdem die 3 Eier eingearbeitet wurden, sollte der Teig schön glänzen.
  4. 40 g Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze hellbraun werden lassen und vom Herd nehmen. Den Zimt mit dem Zucker vermischen und im Waffeleisen jeweils 1 EL Teig zu goldgelben Waffeln backen. Die Waffeln mit der geschmolzenen brauen Butter bestreichen und im Zimtzucker wälzen. Mit der Schokolade und bei Bedarf mit einem Klecks Sahne servieren.
6.6.15
http://www.malteskitchen.de/churros-waffeln-mit-schokosauce/

Bei diesem Rezept verwendete oder empfohlene Kochbücher / Utensilien / Produkte:

Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook, Instagram und Twitter.

Lasst es euch schmecken und bis demnächst mal wieder,

Malte.

6 Kommentare

  1. gekleckert.de sagt

    Mensch Malte,
    da ist ja ein Rezept zum Neujahrsvorsätze über Board werfen.
    Die tollen Bilder sind da auch nicht unbedingt hilfreich 😉

    • Hey Jens. 🙂 Also wenn du bis jetzt mit den Neujahrsvorsätzen durchgehalten hast, ist eine kleine Belohnung auf jeden Fall drin. 😀

  2. Steffi sagt

    Hallo Malte, wir haben die Waffeln eben getestet. Sie waren super lecker und ganz schnell alle. Vielen Dank für das tolle Rezept 😋

    • Hallo Steffi 🙂 Das freut mich sehr, dass sie euch gefallen haben. Ich bin mittlerweile fast süchtig danach, so lecker finde ich sie!

Kommentar verfassen