Schokoladen-Mousse mit Chai-Latte von Chailove

Enthält Werbung für Chailove.de*

Letztens musste ich mir von einer Freundin meiner Frau anhören, dass mein Blog ja eigentlich ganz okay wäre, aber das ich mal mehr mit GEMÜSE machen sollte und außerdem würde sie sich deutlich mehr Süßkram wünschen. Da sähe es bei mir bis auf den ganzen Backkram (Die hat echt Kram gesagt!) nämlich ziemlich mager aus. Ob ich denn generell kein Süßes mögen würde, was ja wohl für sich genommen schon sehr merkwürdig wäre.

Das hat sie mir übrigens innerhalb von 12 Sekunden erzählt, um mich dann nach einem Rezept für eine Blumenkohl-Suppe zu fragen. Aber ne Gute!

Mousse au chocolat mit Chai-Latte von Chailove

Wie, ne Gute? Kein Suppenkram, oder wie? Schon ne Frechheit, was man(n) sich manchmal von der Tütennsuppen-Fraktion (Hehe) so anhören muss, aber ich will ja mal nicht so sein und atme das locker durch die Hose weg! Wobei, so ganz Unrecht hatte sie ja auch nicht und meine Dessert-Abteilung platzt nun nicht gerade aus allen Nähten.

Die Mousse schmeckt toll mit dem Chai-Latte

Blöderweise kaufe ich mir meistens meine Schokolade in Form von Riegeln, Tafeln, Keksen, Eis etc. fertig im Supermarkt oder in ganz dringenden Notfällen auch an der Tanke. Dabei ist das ziemlich bescheuert, weil das Zeug teuer ist und meistens auch gar nicht so überragend schmeckt. Selbst gemacht schmeckt häufig besser und es hat noch einen weiteren Vorteil. Ich stopfe selbstgemachte Leckereien lange nicht so sinnentleert und ohne Nachzudenken in mich hinein wie Gekaufte. Geht euch das auch so und esst ihr Selbstgemachtes auch viel bewusster als fertige Produkte?

Es spricht also alles dafür mehr leckere Desserts zu verbloggen und ich fange heute mal damit an. Da schlage ich auch noch 2 Fliegen mit einer Klappe und kann euch zeitgleich die tollen Chai-Latte(n?) 😀 von Chailove.de vorstellen kann, die ich in den letzten Tagen ausgiebig testen konnte. Larah von Chailove war so nett und hat mir 3 Sorten ihres Chai-Latte kostenlos zur Verfügung gestellt und darüber hinaus kann ich sogar noch 2 von meinen Lesern glücklich machen. Vielen Dank Larah! Dazu aber am Ende des Blogposts mehr.

Die Dosen von Chailove sind mal richtig schick.

Die Sorten habe ich mir im Shop von Chailove.de selbst zusammengestellt und mich für die Sorten Schoko-Nuss-Vollmilchschokolade, Banane-Karamell und Käsekuchen-Chai-Latte entschieden. Es sind noch viele weitere interessante Mischungen möglich, mit z.B Erdbeersahne, Vanille oder Cookiecream und die Wahl fällt da gar nicht so leicht. Geliefert wird der fertig gemischte Chai-Latte dann in einer richtig hübschen Dose mit einem Nettogewicht von 398 g zu einem Preis von 14,90 € pro Dose. Eine Dose reicht übrigens für ca. 14 Tassen Chai-Latte.

Das man mit dem Chai-Latte auch leckere Desserts zubereiten kann, hatte ich zunächst gar nicht auf dem Schirm.. Erstmal wollte ich natürlich die Sorten probieren und habe es mir gleich am nächsten Abend mit meiner Frau gemütlich gemacht und mich bei einem zwei drei Stückchen selbstgebackenen Zitronen-Gugelhupf durch alle Sorten geschlürft. Die Zubereitung des Chai-Latte ist dabei ganz easy, einfach Milch erwärmen und 2 EL vom Chaipulver hineinrühren.

Der Chat Latte von Chailove

Auf den ersten Schluck schmecke ich bei meinen drei Sorten gar nicht sofort große Unterschiede, was mir aber gut gefällt. Die Aromen wie Käsekuchen oder Banane sind hier nicht im Vordergrund, sondern zuerst einmal schmeckt man die Gewürze wie Zimt, Nelke, Kardamom oder Sternanis. Der Duft davon strömt auch schon sehr angenehm aus der Dose und dann frisch angerührt aus der Tasse.

Erst bei genauerem Schmecken kommen die von mir gewählten Aromen zum Vorschein. So ist der Cheesecake nur ganz fein schmeckbar, die Banane ist da schon etwas dominanter (Typisch Banane! 😀 ), Schoko-Nuss wieder zurückhaltender. Letzteres für meine Frau zu wenig, sie hätte es gerne schokoladiger gehabt. Kurzer Hand hat sie sich einfach zwei Löffel Chailove in ihren frisch angerührten Kakao getan und schon war sie seelig.

Die Süße kann man übrigens prima dosieren in dem man sich entweder an die Dosierungsempfehlung von 2 EL hält oder eben mehr oder weniger nimmt. Ich finde die 2 EL genau richtig, für mich ist das recht lecker. Es schmeckt süß, aber nicht zu süß und so passten auch noch die paar Stücke Gugelhupf ganz gut rein.

Auf der Instagram-Seite von Chailove habe ich dann ganz viele Bilder von leckerstem Gebäck gesehen, welches mit dem Chai-Latte-Pulver gebacken wurde. Ich fand die Idee gleich toll und wollte unbedingt auch etwas zum Naschen mit dem Chai-Latte ausprobieren. So ist dann die Schokoladen-Mousse entstanden, die ich mit dem Chaipulver Schoko-Nuss-Vollmilchschokolade gepimpt habe.

Yummi Chai-Latte Mousse au chocolate

Die fluffige Schokoladen-Mousse ist super geworden. Ich würde sogar sagen, die ist der Hammer. Dieser fein-würzige Geschmack vom Chai-Latte passt so gut zur Schoko-Mousse, echt genial. Bitte macht das nach, falls ihr euch ein Döschen vom Chai-Latte gönnt. Sogar meine Mutter, ihre Zeichens Vorsitzende des Coppenrath & Wiese Fan Clubs, war begeistert und das ist gleichbedeutend mit einem Ritterschlag.

Gewinne 1 Dose Chai-Latte deiner Wahl

Jetzt gibt es noch wie angekündigt etwas zu gewinnen und zwar 1 Dose Chai-Latte deiner Wahl hier auf dem Blog und 1 Dose Chai-Latte deiner Wahl bei mir auf Instagram. Du hast also gleich zwei Mal die Chance 1 Dose zu ergattern. :)

Wenn du hier im Blog mitmachen möchtest, dann hinterlasse mir einfach einen Kommentar mit deiner Lieblings-Chai-Latte von Chailove.de. Besuche den Shop von Chailove.de und mische dir deine Lieblingssorte und dann poste sie hier.

Das Gewinnspiel läuft bis zum 23.03, dann lose ich aus allen Kommentaren den Gewinner aus und gebe ihn samt Adresse an Larah weiter, dir dir deine Dose leckeren Chai-Latte zusenden wird. Um mitmachen zu können, musst du volljährig sein und eine Adresse in Deutschland haben. Viel Glück!

Und falls du dich nicht nur auf dein Glück verlassen möchtest und dir am besten sofort ein Döschen (oder zwei oder drei) nach Hause schicken lassen möchtest, dann bekommst du bis zum 14.04.16 mit dem Code „MALTESKITCHEN“ 10 % Rabatt auf deine Bestellung im Shop von Chailove.de.


Rezept Zutaten für Portionen • Zubereitungszeit ca. 20 Minuten

  • 100 g Vollmilchkuvertüre
  • 2 gestrichene EL Chai-Latte Schoko-Nuss-Vollmilchschokolade
  • 250 ml Sahne
  • 50 ml Milch
  • 2 Eier
  • 30 g Zucker
  • 2 Blatt Gelatine
  • Zartbitter-Schokolade oder Schokorapsel

Zubereitung • Schokoladen-Mousse mit Chai-Latte •

Die Geltine in kaltem Wasser einweichen und die Vollmilchkuvertüre grob hacken. Einen Topf auf einem Wasserbad vorbereiten und die Milch sowie 50 ml Sahne über dem Wasserbad heiß werden lassen, aber nicht kochen.

Sobald die Sahne-Milch-Mischung heiß geworden ist, 2 EL vom Chai-Latte Schoko-Nuss-Vollmilchschokolade zufügen und mit dem Schneebesen gut verrühren. Die Gelatine gut ausdrücken und in der Sahne-Milch-Mischung auflösen, dann die gehackte Vollmilchkuvertüre hinzugeben und unter Rühren die Schokolade komplett auflösen. Die Masse in den Kühlschrank geben, bis sie leicht anfängt zu gelieren.

In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen und die Eier sowie den Zucker in eine Metallschüssel geben und über dem Wasserbad gut miteinander verrühren, damit sich der Zucker komplett auflöst. Hierbei auf die Hitze achten, nicht zu heiß, damit das Ei nicht gerinnt. Sobald sich der Zucker aufgelöst hat, die Masse vom Herd nehmen und mit dem Handrührgerät schaumig aufschlagen.

Die leicht gelierte Sahne-Milch-Mischung aus dem Kühlschrank nehmen und in eine ausreichend große Schüssel umfüllen. Die Eiermasse und die geschlagen Sahne vorsichtig unter die Sahne-Milch-Mischung heben und bei Bedarf in kleine Gläser (oder eine saubere Schüssel) umfüllen. Die Chai-Latte-Mousse für mindestens 2 Stunden abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren mit ein wenig gehackter Zartbitterschokolade oder Schokoraspeln garnieren.

18 Kommentare

  1. Cathy Tarnow sagt

    Ich würde sofort Mocca-Vollmilchschokolade probieren.
    Was mich neben dem Geschmack besonders interessiert ist die Verträglichkeit. Ich habe eine latente Laktoseintolleranz und die Chaisorten von Krüger beispielsweise haben bei mir verheerende Wirkung. Echt schade, da ich großer Chai Latte-Fan bin (schon seit vor Jahren Chaipur langsam den deutschen Markt eroberte).

  2. Mir fällt die Wahl da schwer – spontan denke ich auch an Mokka-Schokolade. Aber auch Schoko-Nuss-Vanille klingt gut.

  3. Jenny sagt

    Hallo Malte. Banane-Schoko-Kokos wäre was für mich – aber erst wenn mein Baby geschlüpft ist 😀 Liebe Grüße und jaaaa, bitte weitere Desserts und Kuchen!

  4. Nadine sagt

    Hallo Malte!

    Das sieht mal wieder lecker aus. Ich würde ja gern die klassische Variante mit Vanille wählen.

    Schönes Wochenende!

  5. Lina sagt

    Ich wäre ja eher der Typ für Käsekuchen-Himbeer 😉 Süß und fruchtig – perfekt! Danke schonmal fürs vorstellen des tollen Shops!

  6. Alina sagt

    Ich habe mich eben in Schoko-Kokos Vollmilchschokolade verliebt. Klingt nach einer grandiosen Schokoholic Mischung!

  7. Birte sagt

    das klingt alles sehr verlockend =) aber am meisten spricht mich die sorte käsekuchen an 😀 ich liebe käsekuchen einfach 😉

  8. Sandra Staudt sagt

    Vollmilchschoko mit einem Hauch vanille könnte mich durch die Osterfeiertage tragen…:)

  9. Ich habe auch schon viel von Chai Latte gehört, aber immer noch nicht probiert. Ich würde Himbeer Vanillie sehr gerne mal probieren. Deine Mousse hört ich auch sehr lecker an. Der Chai scheint ja sehr vielseitig zu sein.
    Da versuche ich doch gerne mein Glück.
    Liebe Grüße
    Silke

  10. Kat sagt

    Schoko-Vanille wäre mein Favorit. Danke für den guten Tip zum selbst mischen :-)
    LG
    Kat

Kommentar verfassen