Kabanos-Beef-Burger im Brioche Bun

100% Beef-Burger im Brioche-Bun mit Kabanos, Balsamico-Zwiebeln & Spiegelei

Enthält Werbung für Original Houdek Kabanos der Fa. Houdek

Auf den heutigen Beitrag freue ich mich schon seit Wochen! Nicht nur, weil ich euch ein ziemlich grandioses Burgerezept vorstellen kann (ihr wisst ja wie sehr ich Burger liebe) sondern noch mehr, weil ich Teil einer ganz tollen Aktion sein darf. Da bin ich tatsächlich gerade ein bisschen aufgeregt und kann euch heute endlich davon erzählen!

Wenn ihr dieser Tage durch den Supermarkt schlendert, dann haltet bitte mal Ausschau nach einem großen Aufsteller mit der Original Houdek Kabanos. Ihr könnt den Aufsteller ganz sicher nicht übersehen und wenn ihr ihn euch genau anschaut, dann kommt euch garantiert etwas bekannt vor. Ach kommt, ich zeige euch direkt mal ein Foto davon!

Kabanos Kontest

Ist das nicht toll? MaltesKitchen im Supermarkt!

Ich bin gerade sehr happy und muss so einen Aufsteller unbedingt mit nach Hause nehmen und bei mir in den Flur stellen! Selbstverständlich total dezent platziert, am besten direkt vor der Haustür, damit sich der Besuch erstmal daran vorbeidrücken muss. Hätte auch den Vorteil das ich immer ein paar Packungen von der leckeren Kabanos im Haus hätte. Seitdem ich meinen Sohn tagein, tagaus auf dem Arm durch die Bude schleppe, habe ich nämlich enorm – also wirklich gigantisch (hust) – an Muskelmasse zugelegt und nun ständig einen Hungerast.

Saftiger Beef Burger mit Kabanos und Spiegelei

Bevor ich mir überlege wie ich den Aufsteller ins Auto bekomme, erzähle ich euch erstmal von der tollen Aktion und dann gibt es auch schon das Rezept für den super genialen Kabanos-Burger mit Balsamico-Zwiebeln und Spiegelei. Zunächst aber vielen Dank an die Firma Houdek für die tolle Idee, zusammen mit Vera von nicestthings.com (Yeah!) und mir in diesem Sommer einen kleinen Contest unter dem Motto „Sommerleicht oder würzig-deftig: Welcher Kabanos-Typ bist Du?“ zu starten. Ich hoffe, ihr macht alle fleißig mit. Es gibt auch etwas ganz Tolles zu gewinnen (Dazu gleich mehr!). 🙂

In den nächsten Wochen gibt es von mir hier auf dem Blog drei tolle Rezepte mit der Kabanos Klassik von Houdek, alle schön herzhaft und deftig. So wie ich das mag! Gleichzeitig zeigt euch Vera auf ihrem Blog NicestThings drei sommerlich leichte Rezepte mit der Kabanos Klassik von Houdek und die spannende Frage an euch lautet dann, „Sommerleicht oder würzig-deftig, welcher Typ bist du?“

Leckerer Beef Burger mit Kabanos im Brioche Bun

Ihr könnt uns natürlich in den Kommentaren jeweils euren Favoriten verraten und gleichzeitig könnt ihr auf auf der Website von Houdek auswählen, ob ihr eher der „deftige“ oder der „leichte“ Typ seid. Dort könnt ihr dann auch am Gewinnspiel teilnehmen und einen von vier stylischen SMEG Kühlschränken jeweils im Wert von 1.299 € gewinnen!

Schaut am besten mal auf der Website von Houdek vorbei und macht euch ein Bild von den schicken Kühlschränken. Ich wünsche euch jetzt schon mal viel Glück beim Gewinnspiel, das bis zum 30.09.16 läuft. Bis dahin könnt ihr euch Veras und meine Rezepte anschauen, vielleicht ja sogar nachkochen und euch dann für den „kernig-deftigen“ einen Favoriten entscheiden!

Mein Beitrag zur ersten von drei Runden „kernig-deftig vs. sommerlich-leicht“ ist ein super saftiger Beef Burger im Brioche-Bun, herrlich deftig mit Kabanos und Spiegelei! Der Burger ist der Hammer und schon nach dem ersten Bissen, genau in dem Moment wo das Spiegelei cremig zerläuft, seid ihr definitiv im Burger-Himmel!

Das Rindfleisch ist leicht pikant gewürzt und die Kabanos passt mit ihrer Würze und dem schönen Anteil an Fett echt super zum Rindfleisch. Das harmoniert so gut! Sie ist in diesem Fall eine tolle Alternative zum Bacon und gibt dem Burger einen ganz eigenen Charakter. Dazu gibt es klebrig süß-saure Balsamico-Zwiebeln und eine feinwürzige Schalotten-Mayonnaise. Knackiger Salat und fruchtige Tomaten dürfen auch nicht fehlen um dem Burger ein tolles Mundgefühl zu verpassen.

Einige Zutaten für diesen leckeren Burger

Das Spiegelei ist übrigens Pflicht, weil es den Burger wunderbar cremig macht und weil Kabanos und Spiegelei sowieso ein echtes Dreamteam sind. Übrigens, weil wir gerade von Dreamteams sprechen, muss ich nochmal etwas zur meiner „Gegnerin“ sagen. Vera ist toll und der Austausch mit ihr hat mir so viel Spaß gemacht. Ich will mich hier nicht einschleimen, aber die Frau ist der Hammer und ihr Blog ist sowieso großartig! Ich will alles essen, was sie fotografiert! Alles! Das sieht bei ihr immer so unglaublich lecker aus. Schaut es euch bei ihr an, aber wahrscheinlich kennt ihr Vera ja ohnehin schon, wenn ihr euch für leckere Rezepte und tolle Food-Fotos interessiert.

Das Spiegelei muss cremig zerlaufen!

Die Burger-Buns, also die Brötchen, habe ich natürlich auch wieder selber gebacken und auf ein bewährtes Rezept gesetzt. Ihr findet das Rezept für die Buns am Ende dieses Artikels und ich kann euch nur den Tipp geben, die Brötchen auch wirklich selbst zu backen. So aufwändig ist das nämlich gar nicht und der Geschmack des gesamten Burgers ist mit einem selbstgebackenen Bun um so viel besser. Wer einmal selbst gebacken hat, der kauft nie mehr pappige Burger-Brötchen im Supermarkt. Garantiert!

Superleckerer Kabanos Burger!

Eigentlich könnte ich jetzt schon zum Ende kommen, aber ich bin wirklich verliebt in meinen Kabanos-Burger und wie wir Männer so sind, muss ich mit meinem Schätzchen noch eine Runde angeben. Erstmal die Perle im Freundeskreis rumzeigen, ihr kennt das!

Der Burger ist aber auch ein echter Hingucker! Ich hoffe, euch gefällt meine Kreation und ihr bekommt richtig Lust darauf den Burger möglichst bald nachzubauen. Ich verspreche, ihr werdet es nicht bereuen. Der ist wirklich so gut wie er aussieht.

Das Spiegelei muss cremig zerlaufen!

Jetzt habe ich euch dann aber auch lange genug den Mund wässrig gemacht. Alles was an Rezepten notwendig ist um diesen leckeren Burger in die Hände zu bekommen, folgt jetzt. Das Rezept für die großartigen Brioche Buns findet ihr hier, die restlichen Rezepte folgen weiter unten.

Also nix wie ran an den Burger! Und vergesst nicht bei Vera von NicestThings reinzuschauen, die euch als leichte Variante zu meinem deftigen Burger einen, ich muss es leider zugeben, grandiosen Kabanos-Quinoa-Salat mit gegrillten(!) Pfirsichen und Ziegenfrischkäse auftischt.

Nun liegt es bei euch. Sommerleicht oder kernig-deftig? Wie gefällt euch mein Burger und was gefällt euch heute besser? Ich bin gespannt!

Denkt daran, auf der Seite von Houdek am Gewinnspiel teilzunehmen und falls euch im Supermarkt der Kabanos-Aufsteller begegnet, macht ein Foto davon (stellt euch ruhig davor und reckt die Daumen 😀 ) und taggt mich auf Facebook und Instagram mit #malteskitchen oder gleich mit #wurstaufstellerselfie. Ich will doch wissen, wo man mich überall findet!

Nächste Woche geht es dann schon weiter mit zwei neuen Rezept von Vera und mir und ich habe mir wieder etwas ganz Tolles einfallen lassen, um euch auf die deftige Seite zu ziehen! Allerdings ist die Macht stark bei Vera, es wird also spannend.

Balsamico-Zwiebeln
Drucken
Vorbereitungszeit
15 min
Kochzeit
45 min
Gesamtzeit
1 hr
Vorbereitungszeit
15 min
Kochzeit
45 min
Gesamtzeit
1 hr
Zutaten
  1. 6 mittelgroße Zwiebeln
  2. 30 g Butter
  3. 2 EL Olivenöl
  4. 3 EL brauner Zucker
  5. 150 ml Balsamico-Essig
  6. Salz
Zubereitung
  1. Die Zwiebeln abziehen und in ca. 0,5 cm dünne Ringe schneiden. Die einzelnen Zwiebelringe aus der Zwiebelscheibe drücken und in einer großen Pfanne (die einen Deckel hat!) auf kleiner Hitze in der Butter und dem Olivenöl kurz anschwitzen. Den Deckel auf die Pfanne legen und die Zwiebeln 10 Minuten bei kleiner Hitze dünsten, zwischendurch umrühren.
  2. Nach 10 Minuten den Deckeln entfernen und den braunen Zucker sowie den Balsamico hinzufügen. Alles gut miteinander vermischen, die Zwiebeln salzen und die Flüssigkeit für ca. 45 Minuten bei kleiner Hitze reduzieren lassen. Dabei immer wieder mal umrühren, bis die Flüssigkeit fast vollständig reduziert ist und die Zwiebeln weich sind.
  3. Gegebenenfalls noch einmal mit Salz abschmecken und die Zwiebeln bis zur weiteren Verwendung warm halten.
Maltes Kitchen http://www.malteskitchen.de/
Schalotten-Mayonnaise
Portionen 4
Drucken
Vorbereitungszeit
5 min
Kochzeit
5 min
Gesamtzeit
10 min
Vorbereitungszeit
5 min
Kochzeit
5 min
Gesamtzeit
10 min
Zutaten
  1. 120 g Mayonnaise
  2. 2 kleine Schalotten
  3. 1 1/2 TL Worcestersauce
  4. 1 TL Senf
  5. 1 1/2 TL Sherry
  6. 1 Spritzer Zitronensaft
  7. 1 Prise Cayennepfeffer
  8. Salz und 1 Prise Zucker
  9. 1 EL Olivenöl
Zubereitung
  1. Die Schalotten abziehen, fein würfeln und in einer kleinen Pfanne bei kleiner Hitze in 1 EL Olivenöl glasig anschwitzen. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen.
  2. Die Mayonnaise in eine Schüssel geben und den Senf, Worcestersauce, Sherry und die Schalottenwürfelchen zufügen und gut miteinander vermengen. Mit Cayennepfeffer, Zucker und Salz abschmecken und bis zur weiteren Verwendung abgedeckt bei Zimmertemperatur beiseite stellen.
Maltes Kitchen http://www.malteskitchen.de/
Beef Burger mit Kabanos
Drucken
Zutaten
  1. 600 g Rinderhack
  2. 4 Brioche Buns (hier findest du das Rezept!)
  3. 2 Kabanos Klassik von Houdek
  4. 4 Eier (Größe M)
  5. 4 Scheiben Cheddar
  6. 2 große Fleischtomaten
  7. 1 Lollo Bianco Salat
  8. Balsamico Zwiebeln (siehe Rezept weiter oben)
  9. Schalotten-Mayonnaise (siehe Rezept weiter oben)
  10. 1 EL Worcestersauce
  11. Rapsöl zum Anbraten
Zubereitung
  1. Das Hackfleisch in eine Schüssel geben, mit Salz, schwarzem Pfeffer und 1 EL Worcestersauce würzen. Das Hack kurz verkneten, am Besten mit der Burgerpresse zu Pattys a 150 g formen und bis zum Braten abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Die Kabanos schräg in Stücke schneiden.
  2. Den Salat waschen und einige Blätter abzupfen und beiseite stellen. Die Tomaten in dünne Scheiben schneiden und ebenfalls beiseite stellen. Die Brioche-Buns aufschneiden und auf dem Toaster antoasten und warm beiseite stellen.
  3. Den Backofen auf 140 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Alufolie auslegen und auf die unterste Schiene in den Ofen schieben, darüber ein Backofenrost in den Ofen schieben.
  4. Zwei Pfannen aufsetzen, auf starker Hitze heiß werden lassen und einen Spritzer Rapsöl hinein geben. Jeweils 2 Pattys in die Pfannen geben und auf einer Seite 2 Minuten braten, dann umdrehen und jeweils eine Scheibe Cheddar auf die Pattys geben und weitere 2 Minuten braten. Die Pattys aus der Pfanne nehmen und auf das Gitterrost in den Ofen legen und weitere 3 Minuten im Ofen garen, bis der Käse geschmolzen ist.
  5. In der Zwischenzeit die Pfannen kurz mit Küchenpapier auswischen und wieder auf mittlerer Hitze aufsetzen. Etwas Butter in die Pfannen geben und in jeder Pfanne 2 Spiegeleier braten. Hierbei darauf achten, dass das Eigelb noch leicht flüssig bleibt, damit es auf dem Burger später wunderbar cremig zerlaufen kann. Die Spiegeleier rausnehmen und noch kurz warm stellen.
  6. Die Schalotten-Mayonnaise auf die Unterseite der Buns streichen, mit Lollo Bianco Salat und jeweils 2 Tomatenscheiben belegen. Die Pattys aus dem Ofen holen und auf die Tomaten legen. Die dünn geschnittenen Kabanos-Scheiben auf die Pattys legen (2-3 Scheiben) und auf die Scheibchen einige Balsamico-Zwiebeln geben. Als Topping jeweils 1 Spiegelei auf den Burger geben, den Bun-Deckel aufsetzen und diesen tollen Burger sofort genießen.
Maltes Kitchen http://www.malteskitchen.de/

18 Kommentare zu “100% Beef-Burger im Brioche-Bun mit Kabanos, Balsamico-Zwiebeln & Spiegelei

  1. Wahnsinn!!! Mir läuft das Wasser im Mund zusammen! Geiles Ding!
  2. Wow! Ich habe gerade bei Vera den tollen Salat gesehen, auch wunderschön. Aber dein Burger würde bei mir keine 5 Minuten überleben. :) lg
  3. burger burger burger, ich liebe Burger. Da 2/2 Rezepte die ich von dir nachgekocht habe, absolut lecker waren, wird auch dieser Burger (in glutenfrei) auf meiner ToDo landen. Ich werde noch zum Fan von dir ;) Gruß, Martin
    • Danke dir Martin. Dann teilen wir auf jeden Fall ja die gleiche Leidenschaft. :) Burger gibt es bei mir sicher mindestens 1 mal im Monat, wir lieben sie auch total. Ich bin mal gespannt, wie gut du ihn glutenfrei hinbekommst, aber wenn ich mir deinen Blog so anschauen, wird das sicher richtig gut werden! Beste Grüße Malte
  4. Hi Malte, sieht mal wieder unglaublich gut aus der Burger! Tolle Idee mit der herzhaften Kabanos und dem Spiegelei mit auf dem Burger. Da würde ich am liebsten gleich reinbeißen! ;) Deine Schalotten-Mayonnaise werde ich auch mal ausprobieren. Ich habe hier noch einen Tipp für dich für selbstgemachte Mayonnaise, die wäre eine perfekte Basis für deine Schalotten-Mayo. https://leckerhoch2.wordpress.com/2016/06/08/selbstgemachte-mayonnaise/ Eine eigene Burgersauce habe ich auch kreiert, schau doch mal bei mir vorbei. Die Sauce wird dir auf jeden Fall gefallen und würde auch hervorragend zu dem Kabanos-Burger passen! https://leckerhoch2.wordpress.com/2016/06/08/die-beste-burgersauce/ Viele Grüße Marcel von leckerhoch2 https://leckerhoch2.wordpress.com/
    • Hey Marcel, vielen Dank fürs Lob! Reinbeißen lohnt sich dieses Mal sehr, der ist wirklich gut gelungen. :) Danke für deine beiden Rezepte! Ich habe mir ja vorgenommen, ab und zu mal die Mayo selbst zu machen, da passt das. Und gute Burgersaucen kann man eh nie genug kennen. Beste Grüße Malte
  5. Wow, erstmal Glückwunsch zur Präsenz im Supermarkt :) Der Burger sieht einfach extrem lecker aus! Wenn ich könnte wie ich wollte dann würde ich den sofort bestellen...Auf den Bildern sieht der 1000 mal leckerer aus als die Burger, die man so kennt ;)
    • Dankeschön Katja! Ich war auch wirklich happy mit dem Geschmack und mit dem Aussehen. Normalerweise bin ich mit meinen Gerichten immer sehr kritisch, aber hier hat alles gepasst. War echt toll. :)
  6. Damit werde ich meinen Freund überraschen. Der liebt Burger!!! Danke für das Rezept! Der Abend ist gerettet! :) Gruß Andrea
  7. Spiegelei auf dem Burger? Ich muss gestehen, das habe ich zweimal gelesen und war dann wirklich verwundert. Das Rezept hat mich irgendwie über den Tag hinweg gefesselt, so dass ich es dann heute Abend nachgemacht habe. Klasse, das Ei passt super. Das wird ne Überraschung beim nächsten BBQ. Mal sehen was Freunde und Familie dazu sagen. Danke für das Rezept und diese Idee ;-)
    • Ich habe zu Danken Tobi, fürs Nachkochen! Ich liebe die Kombination aus Kabanos und Spiegelei, ich finde die beiden passen richtig super zusammen. Das musste ich einfach irgendwie auf den Burger bringen und ich freue mich, dass es dir gefallen hat. :)
  8. Ich bin immer auf der Suche nach leckeren Burger Rezepten. Habe gerade gelesen die kommen bei dir öfters rein? Ich bin ein rieeeesen Burger Fan (Könnte ich fast jeden Tag futtern:-D ) Bei der positiven Resonanz, weiß ich auch was ich heute abend essen werde! Kommt der Geschmack vom Ei eigentlich gut durch? Ist ja doch etwas milder und die anderen Zutaten relativ würzig? Danke für das tolle Rezept Malte und ich hoffe, dass ich immer mal wieder Burger Rezepte hier finde. Dein Blog ist jetzt unter meinen Favoriten.
    • Hey Sebi, ich habe sogar eine eigene Rubrik nur für Burger: http://www.malteskitchen.de/kategorie/burger/ Vielleicht hast du den Burger mittlerweile ja schon ausprobiert. Du schmeckt auf jeden Fall etwas vom Ei und das ergänzt sich auch sehr gut,mit der Kabanos und dem Fleisch. Das Beste ist aber die cremige Textur, die durch das flüssige Eigelb entsteht. Das ist echt lecker. Ich freu mich,wenn du ab und zu reinschaust. Danke dir!
  9. Echt eine hammer Kombination - schmeckt super lecker und vor allen Dingen echt interessant - da können selbst die meisten Burger in den USA echt einpacken, und ich habe da echt viel Zeit verbracht - ich weiß, wovon ich rede!
    • Ich freue mich sehr, dass dir der Burger so gut gefällt. Ich finde ihn auch immer noch total Klasse und bisher kam er auch bei Freunden sehr gut an. Danke für so ein schönes Lob!

Gefällt dir mein Rezept oder magst du es gar nicht? Du hast es schon nachgekocht? Dir fehlt eine Zutat oder du hast eine tolle Idee, die gut zu meinem Rezept passt? Dann schreibe mir jetzt und lass uns über leckeres Essen und gutes Kochen plaudern. Ich freue mich darauf.

%d Bloggern gefällt das: